Inselanlage - Notstromfunktion - unabhängig, auch bei Stromausfall

  • Hallo PH-Gemeinde ^^ ,

    wie die Überschrift verrät habe ich eine Inselanlage in Planung. Die Anlage sollte im Falle eines längeren Stromausfall mich mit dem Nötigsten an Strom Zuhause versorgen.


    - Licht

    - Gasheizung und Pumpen

    - Laptop und Internetrouter.


    Da bei einem Stromausfall sicherlich auch das Internet ausfällt habe ich dazu bereits eine Satellitenanlage installiert. Die Schüssel steht auf einem 3-Bein und ist mit ein paar Handgriffen einsatzbereit.


    Die Inselanlage sollte mobil sein, sodass ich Sie auch Unterwegs aufbauen kann. Außerdem sollte sie auch bei schlechten Wetter Strom liefern.

    Ich würde die Komponenten wie folgt zusammenstellen:



    1. 4 Stk. LG Solar LG360N1T-E6 NeON H Bifacial 380 Watt / V 35,1 / A 11,39

    2. Solar Laderegler Victron SmartSolar 150/35

    3. 4 x ORBIS AGM-Solarbatterien 200 Ah 12V

    4. Wechselrichter 48V auf 230V

    5. IVT-Umschaltstation



    Die Größe der Panels macht mir etwas Sorgen für den mobilen Einsatz. Da die Anlage die meiste Zeit sicherlich Zuhause steht, müsste mobil 1 bis 2 Panels unterwegs ausreichen. Eine Erweiterung mit Wind zur Ergänzung hatte ich dabei noch im Hinterkopf. Die Frage für mich ist, ob die Zusammenstellung so funktioniert.



    Die Wahl des Wechselrichters und die der IVT Umschaltstation bereitet mir noch etwas Kopfzerbrechen.

    Sind auch 4 x 180 Ah 12 V Batterien möglich?

    Ich würde mich auf Tipps und Beratung sehr freuen. :)

  • Ja ist sicherlich die einfachste Lösung zunächst. Wäre als Ergänzung.


    Man steht aber dann vor anderen Problemen.


    - Tanke ist zu wegen Stromausfall.

    - Lagerung von Diesel.

    usw


    kurz gesagt man bleibt abhängig.

  • Naja, das Problem ist einfach das schlechte Wetter und das mobile. Gerade im Winter musst Du auch mal Tage überbrücken, da kommt quasi nix von der PV. Das reicht weder tagsüber für den Bedarf, noch um überhaupt was in die Akkus zu bekommen. Und gerade im Winter ist der höchste Bedarf durch mehr Licht und Gasheizung….


    Stefan

  • Ok. Dieselgenerator ist mit eingeplant. Ich bräuchte eure Hilfe ob die Anlage mit diesen Komponenten einsatzbereit wäre. Oder ob ich etwas vergesse / übersehe. Wechselrichter, Batterien und IVT Umschaltstation bereiten mir bei der Auswahl Probleme. Ich würde gerne die Anlage nutzen um mein Arbeitsbereich/Zimmer mit Energie zu versorgen. Das wäre Laptop und Router und Licht. Die Anlage darf ruhig etwas mehr produzieren um den Rest ins Netz zu einzuspeisen. Es wäre halt schön unabhängig zu sein und es wäre leise. Dieselgeneratoren sind doch sehr laut und sind etwas offtopic.

    • Neu
    • Hilfreichste Antwort

    Vergiß bitte den IVT-Müll und nimm vernünftige Hardware.

    Und bleib bei der geringen Leistung lieber bei 24V. Und keine AGM.

    Bei 24V kann man wahlwese auch gut mit zwei Modulen laden.

    Nimm einen Multiplus 3000/24. Dann hast Du die Umschaltung integriert.

    Bau das ganze am besten auf einen PKW-Anhänger, dann ist das Mobil. ;-)

    Ansonsten, wenn es kompakt sein soll, nimm massive Sackkaren als Grundlage.

    Bruchst dann nurnoch genuch Leute, die Dir beim Schieben helfen...

    Und Daheim baust Du Dir ausen einen CEE-Stecker an die Wand und für die zu versorgenden Stromkreise einen Handumschalter.

    Inselnetz mit 3x Victron MultiPlus5000, 49kWh-Akku, Insel-BHKW 16kVA, PV 9,3kWp
    1,1kWp über MPP-Laderegler SIC40
    540Wp über MPT600-24
    2,7kWp über SB3000, 2,9kWp über SB3300, 2,0kWp über SB1700 jeweils AC-gekoppelt an einem Victron

  • Bei längerem Stromausfall, ist es wohl besser, genauso kein Licht und Heizung zu haben, genau wie der Rest ;) .


    Notstromaggregat Honda EU22i kaufen und ein paar Liter Aspen4, dann hast du viele Jahre Ruhe und kannst dir immer Strom selbst erzeugen, auch für unterwegs ganz gut das Teil. Was hast du für eine Gasheizung, Ergas oder Flüssiggas?

  • hallo


    Zuerst verständnissproblem, inselanlage haus.

    Mobil??

    Tiny house?

    Deswegen so klein?

    Pumpen, 12v wasserpumpe zum händewaschen und ??



    Wie das immer so ist, heilig abend, und kein strom.

    Kein techniker verfügbar, verständlich, geht denen genauso, wegen stromausfall auch keinerlei kommunikation .


    Für den beschriebenen schlimmsten fall benötigst du einige kw/h speicher, 5kw könnten bei sparsamem haushalt reichen,

    Ebenso einige kwp pv.

    Gerade dann scheint sonne gerne mal ganz wenig und erzeugung geht gegen 2%.

    Kühlschrank benötigt man glücklicherweise nicht, vor dem fenster ist kalt genug.


    Portabel wird das eher nix, 1kwp portabel ist schon anstrengend, macht gerade dann aber extrem wenig strom.

    800w aggregat ist da einfacher.


    Windrad, jo, anhänger mit 30m mast und 10kw generator hat man mal so rumliegen und kann das auch mit nem smart durch die gegend ziehen.

    So chinaspielzeugwindrad 12v 800w, macht die sicherlich im orkan, üblicherweise 12v 8-80w.

    Bei wind.



    Die victron sind zu teuer, da du mit der konfiguration 2x2 betreiben musst brauchst du keine 150v regler.

    100v gibt es günstiger.


    4x200ah bekommst du im sommer voll, schön, da benötigst du aber nur ein viertel an strom.

    Im winter wird nicht mal eine voll, du brauchst aber sehr viel strom, den kannst du auch nicht in die hellstunden auslagern, da kommt auch zu wenig.


    Ich betreibe einige inselanlagen, mit mässigem erfolg, ohne aggi geht das nicht.



    Übrigens, wolltest du mit PH-Gemeinde :D

    etwas bestimmtes aussagen?

    wer etwas will sucht wege, wer etwas nicht will sucht gründe.


    egal wo, 90% dürfen dinge von denen sie nicht soviel verstehen.


    alle menschen sind gleich, jedenfalls mir.