Beurteilung Leistungskappung PV

  • Hallo Zusammen,


    Situation:

    Meine PV Anlage ist seit Mitte Juli im Betrieb. Die Daten seht ihr in der Signatur.


    Der Generator bringt lt. Standardtestbedingungen 28,5 kWp.

    Da das fast nie erreicht wird, wurde ein SMA Wechselrichter mit 25 kW ausgewählt.

    Bei bestem PV Wetter sehe ich in der Mittagszeit meist 22,92kW auf dem Display.

    Höher ging der Wechselrichter bisher nie. Das entspricht ca. 80% der Generatorleistung.

    Nach meinem Laienhaften Verständnis müsste die Auswertung im Anhang doch einen leichten Peak ausweißen.

    Hier sieht es mir aber so aus, als wenn der Wechselrichter genau bei der Grenze abriegelt.

    Ich habe einen Funkrundsteuerempfänger und kann somit 100% fahren.

    Der VNB regelt in unserer Region fast nie ab.


    Die Kurve lt. Anhang sieht im Juli, August, September, Oktober an optimalen Tagen ähnlich aus.

    Im Sommer ist die Temperatur höher, dafür der Winkel besser. Aktuell ist es umgedreht in der Mittagszeit.


    Jetzt zur Frage an die Spezialisten:

    Was kann der Grund für die Kappung bei 22,92kW sein? Der Wechselrichter hat eine Wirkleistungsbegrenzung von 25kW.



    Und gleich noch Vielen Dank für die FAQs und Infos die ich mir hier als Laie aus dem Forum holen konnte.

    So eine PV Anlage aufzubauen ist schon ein kleines Abenteuer, bei der Beschaffungssituation am Markt.

    Darüber werde ich wohl nochmal eine Story hier im Forum schreiben :saint:



    Anlage 28,5 kWp

    Ausrichtung / Winkel: Süd / 45°(unverschattet)

    Module: 76 x Ja-Solar JAM60S-20-375-MR-SF-MC4

    Wechselrichter: 1x SMA STP 25000 TL-30


    Planung + Genehmigung + Materialbeschaffung + Bauzeit + Zählertausch + IBN = 2 Monate

    Gestehungskosten: 818,51 €/kWp

    Netztechnische Stellungnahme 1 Tag! >> bester VNB :thumbup:

  • Vielleicht der Blindleistungsanteil....


    Du siehst ja nur die Wirkleistung....


    Welcher cosphi ist denn eingestellt ?

    ab jetzt - Hyundai Kona 64 kWh - 150 kW

    Statt Klimastreik - egal wann - PV montieren fürs Klima !

    Wer mich zitieren mag - bitte ausschließlich Vollzitate !

    Für 2021 sind die Auftragsbücher zu - evtl noch Flachdachbausätze möglich.

  • Dein Wechselrichter stellt Blindleistung zur Verfügung ( z.B. cos phi 0,95 Vorgabe vom Netzbetreiber ).

    Diese wird technisch bedingt, von der Nennleistung abgezogen.

  • Naja - deine Kappung geht von der Nennleistung der Module aus.....


    Rechne mal selbst.....

    ab jetzt - Hyundai Kona 64 kWh - 150 kW

    Statt Klimastreik - egal wann - PV montieren fürs Klima !

    Wer mich zitieren mag - bitte ausschließlich Vollzitate !

    Für 2021 sind die Auftragsbücher zu - evtl noch Flachdachbausätze möglich.

  • mit 5,3kWh/kWp sieht es doch auf den Blick ganz gut aus. Was sagt PVGIS bei Deiner Ausrichtung und DN?

    OST (-112°) 11.1 kWp | WEST (68°) 13.3 kWp

    30x 370 Wp | 36x 370 Wp

    SMA Sunny Tripower 20000TL-30 | Sunny Home Manager 2.0

    2x Easee Home 11 kW | PV Überschuss via EVCC & SAE

    IBN 27. April 2021

    Dachflächen sinnVOLL belegen!

  • Ohh ihr seid schnell mit Antworten. Mein Solarspezi ist gerade nicht greifbar. Ich will das nur verstehen.


    Ja der VNB schreibt 0,9 cos phi vor. Das ist auch eingestellt.


    Wenn ich von 25kW Wechselrichterleistung den Faktor 0,9 rechne sind das 22,5kW. Ok das kommt ca. hin.


    Die Kappung sollte bei dem Flankenwinkel über den Umkehrpunkt der Kurve nicht allzu viel ausmachen an Verlust.

    Das Thema war glaube ich damals das der Wechselrichter sonst im mehr benötigten unteren Bereich nicht so effizient läuft.

    Und die Kosten für die nächst höhere Geräteklasse kommen dann Kostenmäßig über den Ertrag auch nicht raus.


    Nochmal ein paar Screens vom Explorer. Da spiel ich aber nicht drin rum :) ...

    Anlage 28,5 kWp

    Ausrichtung / Winkel: Süd / 45°(unverschattet)

    Module: 76 x Ja-Solar JAM60S-20-375-MR-SF-MC4

    Wechselrichter: 1x SMA STP 25000 TL-30


    Planung + Genehmigung + Materialbeschaffung + Bauzeit + Zählertausch + IBN = 2 Monate

    Gestehungskosten: 818,51 €/kWp

    Netztechnische Stellungnahme 1 Tag! >> bester VNB :thumbup:

  • Mitnetz Strom aus Sachsen


    Die Einstellung hat der Elektromeister extra bei der IBN geprüft.

    Wenn das falsch ist kann ich da auch nochmal Rücksprache halten.

    Anlage 28,5 kWp

    Ausrichtung / Winkel: Süd / 45°(unverschattet)

    Module: 76 x Ja-Solar JAM60S-20-375-MR-SF-MC4

    Wechselrichter: 1x SMA STP 25000 TL-30


    Planung + Genehmigung + Materialbeschaffung + Bauzeit + Zählertausch + IBN = 2 Monate

    Gestehungskosten: 818,51 €/kWp

    Netztechnische Stellungnahme 1 Tag! >> bester VNB :thumbup: