Retrofit -eine Vision mit Zukunftsaussichten

  • Meine Recherchen über das TecLab Burgdorf haben ergeben, dass der alte Audi A2 zwar E-technisch funktioniert, aber noch politische Hürden meistern müsste. Das Elektroauto war letzten Monat im DTC Vauffelin: https://www.dtc-ag.ch/

    Hier eine Zusammenfassung, welche mir der Projektleiter heute zukommen liess:

    https://www.bfh.ch/de/forschun…renzprojekte/ev-retrofit/

    Damit möchte ich eure Meinungen über dieses nachhaltige Vorhaben ergründen.

    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • In Deutschland kann man sich seinen ausgemusterten Caddy auf E umbauen lassen - hier macht das eine Firma genau so......

    ab jetzt - Hyundai Kona 64 kWh - 150 kW

    Statt Klimastreik - egal wann - PV montieren fürs Klima !

    Wer mich zitieren mag - bitte ausschließlich Vollzitate !

    Für 2021 sind die Auftragsbücher zu - evtl noch Flachdachbausätze möglich.

  • Den A2 gibt es doch als Elektroumbau schon fast seit es den A2 gibt ^^

    Übrigens ist der A23L einer der wenigen Verbrenner-PKW bei denen es sich ökologisch gesehen fast nicht lohnt ihn umzubauen (unserer braucht im Jahresmittel 3,2l/100km und hat bald 500Mm auf der Uhr)

    Andererseits fault er dank der Alu-Karrosserie einem halt nicht unterm Hintern weg-wie fast alle anderen nach >10Jahren..

    Hier ist das mit der Zulassung als BEV recht einfach, wichtig ist dass die Karre noch über eine gültige HU vefügt.

    Mit HU ist es ein Umbau und es bedarf einer Umschreibung der Zulassungsbestätigung Teil2, ohne gültige HU braucht

    es eine Neuzulassung mit Einzelgutachten= nahezu unbezahlbar, fast unmöglich.

    lg,

    e-zepp

  • Ja, andere Länder, andere Sitten. Ich finde es auch nicht so cool, alte Verpenner umzubauen, weil die Karrosserie eigentlich schon ohne Batterien zu schwer, aber mit dem Pack zu unstabil wird. Vielleicht gäbe es einzelne Autos, welche sich dafür eignen, aber auch nur mit einem Antriebsstrang von der Stange. Man wird sehen, was sich in dieser Richtung tut. Unsere Ings sind jedenfalls ziemlich frustriert.
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.