Sind Hausspeicher netzdienlich?

  • Wie der Stromspeicher funktioniert, hängt von dessen Programmierung ab. Idealerweise wird er ausschliesslich mit PV-Strom geladen und dient ausschliesslich dem Eigenbedarf.


    Hier geht es darum, die schon vorhandene PV- Anlage um einen Speicher zu erweitern. Es sind also lediglich die Zusatzkosten des Speichers zu berücksichtigen.

    joule


    Netzparallele Eigenverbrauchsanlage - 1,3 kWp angemeldet, ohne EEG
    10 x 130 Wp München Solar Mono - SunnyBoy 1.5
    EV-Optimierung per Smappee

  • joule, Du solltest Deine Links auch mal ganz lesen und verstehen ;) Ich zitiere auch mal aus dem letzten, okay?


    "Am günstigsten ist es nach aktuellen Prognosen, wenn Sie einen Stromspeicher erst kaufen, wenn für Ihre Anlage keine Einspeisevergütung mehr gezahlt wird"

    Die EEG-Vergütung ist inzwischen so niedrig, dass sich Stromspeicher schon von Anfang an lohnen.

    joule


    Netzparallele Eigenverbrauchsanlage - 1,3 kWp angemeldet, ohne EEG
    10 x 130 Wp München Solar Mono - SunnyBoy 1.5
    EV-Optimierung per Smappee

  • joule es ist doch nun anschaulich dargelegt worden warum sich Hausbatterien nicht lohnen oder nicht?

    Inzwischen wird jede zweite PV-Anlage mit einem Stromspeicher ausgestattet.


    Das ist im übrigen auch vorteilhaft, wenn im Sommer per Wärmepumpe gekühlt und in den kälteren Jahreszeiten geheizt werden muss.


    Stromausfälle können leicht überbrückt werden.

    joule


    Netzparallele Eigenverbrauchsanlage - 1,3 kWp angemeldet, ohne EEG
    10 x 130 Wp München Solar Mono - SunnyBoy 1.5
    EV-Optimierung per Smappee

  • Finde ich wirklich ungehörig, es war dir nie um einen wirklichen Informationsaustausch gegangen.

    Inzwischen wird jede zweite PV-Anlage mit einem Stromspeicher ausgestattet.

    Macht nur deutlich wie groß die Informationsdefizite bei den Kunden derzeit noch ist, hätten sie sich doch alle mal in diesem Forum informiert.

    Wie gesagt als Hobby kein Drama, Vergleichbar mit einem Motorrad, kleinem Cabrio, großer Modeleisenbahn usw.

    Macht Spaß bringt aber finanziell nichts ein.

  • Inzwischen wird jede zweite PV-Anlage mit einem Stromspeicher ausgestattet.


    Stromausfälle können leicht überbrückt werden.

    Besser kann man seine Ahnungslosigkeit nicht darstellen.


    Ein Kumpel von mir ist Einzelhändler.

    Sein Motto: „Jeden Morgen steht ein Trottel auf! Du musst ihn nur finden.“

  • Finde ich wirklich ungehörig, es war dir nie um einen wirklichen Informationsaustausch gegangen.

    Informationsaustausch besteht doch sicher nicht darin, unbewiesene Behauptungen aufzustellen.

    Ich habe wenigstens Berechnungen vorgelegt.


    Du hast die 40 Cent/kwh noch nicht belegt.

    joule


    Netzparallele Eigenverbrauchsanlage - 1,3 kWp angemeldet, ohne EEG
    10 x 130 Wp München Solar Mono - SunnyBoy 1.5
    EV-Optimierung per Smappee

  • Idealerweise wird er ausschliesslich mit PV-Strom geladen und dient ausschliesslich dem Eigenbedarf.

    ^^^^^^ Hattest du nicht mal angefangen mit dem Argument, die Kellerspeicher seien netzdienlich? Inzwischen propagierst du (Zitat) das exakte Gegenteil. Das kommt davon, wenn man bei jedem widerlegten Speicherargument gleich zum nächsten springt.


    Dass du konsequent den Wert des Stroms in deinen ohnehin schon unrealistischen Rechnungen "vergisst" ist einfach ein Fehler. Der Ladestrom hat natürlich einen Wert, auch bei ausgeförderten Anlagen und erst recht bei EEG-Anlagen.


    Das alles wurde schon so oft durchdiskutiert, dass man es nicht mehr zählen kann. Am Anfang war es überraschend, dann irgendwann langweilig, dann hat es nur noch genervt. Und jetzt war so lange Ruhe mit Speicherthreads, dass es mal wieder Zeit wurde :)

    "1.21 Gigawatt - Tom Edison, wie erzeugt man soviel Strom? Das ist unmöglich! Unmöglich!"

  • ^^^^^^ Hattest du nicht mal angefangen mit dem Argument, die Kellerspeicher seien netzdienlich? Inzwischen propagierst du (Zitat) das exakte Gegenteil.

    Unsinn !!!


    Stromspeicher sind auch dann netzdienlich, wenn sie ausschliesslich dem Eigenverbrauch dienen.


    Es werden nämlich auch in diesem Fall die abendlichen Lastspitzen vermieden,

    wenn der Strom nicht aus dem Netz sondern aus dem eigenen Speicher kommt.

    Aufgrund der privaten Sromspeicher müssen keine Gaskraftwerke hochgefahren werden, weil die Speicher die Lastspitzen ausgleichen.

    joule


    Netzparallele Eigenverbrauchsanlage - 1,3 kWp angemeldet, ohne EEG
    10 x 130 Wp München Solar Mono - SunnyBoy 1.5
    EV-Optimierung per Smappee