Anmeldung einer 24,4 kWp Anlage (Steuern, Gewerbe...) Anfängerfragen

  • Hallo,

    auf mein Dach wird gerade eine 24,4 kWp Anlage mit 11kw Batteriespeicher gebaut. Welche Schritte muss ich jetzt noch zur Anmeldung und dann quartalsweise/ jährlich gehen? Die Kleinunternehmerregelung wollte ich nicht nehmen. Diese lohnt sich wohl nicht bei mir.


    Einmalig:


    - Anmeldung Finanzmat bis max. 1 Monat nach Inbetriebnahme. Laut meinem Finanzamt soll ich mir einen Fragebogen bei Elster runterladen und den beigefügten Zettel ausfüllen. Was soll der beigefügte Zettel?

    - Anmeldung Marktstammdatenregister. Das dürfte wohl kein Problem sein.

    - Mein Installateur meint etwas von einer Gewerbeanmeldung? Muss ich hier ein Gewerbe anmelden?


    quartalsweise/ jährlich:


    - Umsatzsteuervoranmdeldung = quartalsweise bis zum zehnten Tag nach Quartalsende

    - Umsatzsteuererklärung = jährlich


    Könnt ihr mir helfen und noch Tipps geben. Vielleicht gibt es auch eine gute, aktuelle Zusammenfassung?


    Vielen Dank.

  • Hallo,


    Wir haben letzten Monat eine 30 kWp Anlage in Betrieb genommen. Bezüglich der Gewerbeanmeldung habe ich bei meinem Gewerbeamt nachgefragt, hier wurde mir gesagt das ich auf Grund meines zu erwartenden Gewinnes, kein Gewerbe anmelden muss.


    Dies kann aber bei dir anders sein, am besten mal selber Nachfragen. Aber selbst wenn du das bei dir musst wäre es kein Problem da du keine Beiträge oder ähnliches zahlen musst.


    Der Rest mit dem FA ( Fragebogen zur steuerlichen Erfassung) ist richtig. Über die Umsatzsteuervoranmeldung bekommst du ja dann die Vorsteuer wieder ( sofern du nicht die Kleinunternehmerregelung wählst). Nach 5 Jahren wechselst du dann natürlich.


    Mit freundlichen Grüßen


    Michael Scherr

  • Gewerbeanmeldung definitiv nein.


    Das wurde 2010 bereits bei einem Bund-Länder-Ausschuss beschlossen.


    Meine Gemeinde wollte das zuerst von mir. Nachdem ich dann aber beim Landeswirtschaftsministerium nachgehakt habe, wurden sie auf Spur gebracht.


    Bei dem zusätzlichen Zettel handelt es sich um die Vereinfachungsregel für Anlagen bis 10 kWp - das trifft auf dich eh nicht zu.

  • Ich bin jetzt gerade in ELSTER und versuche mich durch den Frageborgen zur steuerlichen Erfassung für Einzelunternehmer. Kann mir dazu jemand helfen?


    Steuerliche Erfassung für Einzelunternehmer

    • 1. Steuernummer (meine Alte als ich Single war oder die neue Ehepaar?
    • 2. Muß die Ehegattin mit angegeben werden?
    • 3. Bankverbindung = mein Girokonto
    • 4. Steuerliche Beratung – Vollmacht = lasse ich frei, da ich diese nicht habe.
    • 5. Empfangsbevollmächtigung = lasse ich frei, da ich diese nicht brauche.
    • 6. Bisherige persönliche Verhältnisse = lasse ich frei.
    • 7. Angaben zum Unternehmen: Art der Tätigkeit: Betreiber einer PV Anlage? Bezeichnung des Unternehmens = muss hier was rein? Beginn der Tätigkeit = kann hier ein ungefähres Datum gesetzt werden?
    • 8. Abweichender Ort der Geschäftsleitung = gibt es nicht.
    • 9. Betriebsstätten: lasse ich frei
    • 10. Handelsregistereintrag: brauch man den?
    • 11. Gründungsform: Neugründung. Datum siehe Punkt 7?
    • 12. Bisherige betriebliche Verhältnisse: gibt es nicht.
    • 13. Angaben zur Festsetzung der Vorauszahlungen (Einkommenssteuer, Gewerbesteuer): was soll hier rein?
    • 14. Angaben zur Gewinnermittlung: EÜR angeben
    • 15. Freistellungsbescheinigung Bauabszugssteuer: liegt vom BAU AN vor.
    • 16. Angaben zur Anmeldung und Abführung der Lohnsteuer: hier dürften auch keine Angaben rein?
    • 17. Angaben zur Anmeldung und Abführung der Umsatzsteuer: Kleinunternehmerregelung nicht ankreuzen. Zahllast / Überschuss, Steuerbefreiung, Steuersatz, Durchschnittssatzbesteuerung, Soll-/ Istversteuerung der Entgelte, Umsatzsteuer beantragen: was soll hier rein?
    • 18. Umsatzsteuerliche Organschaft: hier kommt wahrscheinlich auch nichts rein?
    • 19. Besondere Besteuerungsverfahren: hier kommt wahrscheinlich auch nichts rein?
    • 20. Umsätze im Bereich des Handels mit Waren: hier kommt wahrscheinlich auch nichts rein?
    • 21. Gesondert einzureichende Unterlagen: SEPA Lastschriftverfahren, sonst noch etwas?

    Danke.

  • Naja,... Bei so vielen Punkten fühlen sich wohl viele überfahren, zumal die meisten hier schon irgendwo beantwortet wurden, was man mit der Forumssuche ev. finden könnte, incl. Musterformulare.


    Ich nehm mal die mit Fragezeichen...

    1. Die aktuelle halt

    2. Wenn du eine hast

    7. Denk dir halt was aus, Datum wie 11?

    10. Nein

    11. Klar, und ab dem Datum musst du dann VAs abgeben

    13. Dein voraussichtliches Einkommen/Gewinn? Tragen viele wohl auch null ein, da es nur darumgeht ob sie Steuervorrauszahlungen verlangen können

    16. glaub nich... weiß nich auswendig worums da geht.

    17. Regel- & Ist-Besteuerung, deine voraus. USt-Zahlungen

    18-21. denke nein

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Danke für die Antwort.

    Zu 13, 17 und 21 habe ich noch eine Frage.


    13. Wo trage ich die voraussichtlichen Einkünfte ein und wie berechne ich diese. Meine Berechnungsgrundlage ist. Zu erwartende Netzeinspeisung * Einspeisevergütung (z.b. 19000kW/h * 0,07 = 1330€). Ist das richtig?


    17. Hier wird nach den Summen der Umsätze gefragt. Hier trage ich dann auch die 1330€ aus Punkt 13 ein? Dann wird noch nach der Zahllast gefragt. Meine Berechnungsgrundlage ist: geschätzter Eigenverbrauch * Netto kW/h Preis (3000 * 0,2353 = 705,90€). ist das richtig?


    21. Hier kann ich gesonderte Unterlagen einreichen. Was ist mit der Einwilligung in den Versand unverschlüsselter E-Mails gemeint? Ist es sinnvoll dies anzukreuzen, bekomme ich dann weniger Briefe und mehr Mails?


    Danke.

  • 13. Nein, fuer Einkuengfte/Gewinn musst du noch mindestens die AfA (u.ev. andere Koaten) abziehen... das ist dann genau genug (ESt-Vorrauszahlungen koennen sie glaub ich ab 400Eu Steuer verlangen...).


    17. Nicht "auch", sondern das was du urspruenglich unter 13 hattest ("Umsatz" ungleich "Gewinn"! Im allgemeinen...). Und natuerlich USt auf Einspeissung und EV (ja letzterer wird mit Bezugspreis incl. anteil. GG bewertet).


    21. SEPA macht sicher Sinn, ... bei den emails weiss ich nicht... Steuerbescheide hab ich da nich nie gekriegt, sondern nur Benachrichtigungen wenn es was in Elster gibt.

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)