Aderendhülsen (nicht) crimpen.

  • In der Praxis unterscheidet sich die Praxis mehr von der Theorie als man theoretisch meint.


    Wer von euch hatte denn schon eine Aderendhülse für ein 10er Kabel in der Hand?


    Die Hülse lässt sich mit Daumen und Finger platt drücken, 0,1mm Materialstärke


    Da soll jetzt crimpen den Weltfrieden sichern? Durch etwas verdichten wird das kein Schutzpanzer


    Zum löten - ist ganz klar nicht mehr Stand der Technik wie man es so schön sagt, beherrscht auch nicht jeder.

    Aber wenn es so Scheiße ist, warum sind wir nicht ausgestorben? Der Praktiker versteht was ich damit sagen will.


    Nach einem halben Jahr mal die Schrauben nachziehen bzw kontrollieren, das bringt Sicherheit.

  • Nach einem halben Jahr mal die Schrauben nachziehen bzw kontrollieren, das bringt Sicherheit.

    Das gilt für ALLE Schraubanschlüsse im ganzen "Haus".

    Ich ziehe alle Schrauben im Sicherungskasten regelmässig nach.

    Bei den Kunden wird das in Anwesenheit desselben - wenn möglich auch zuerst von ihm selber - vorgenommen, das erzeugt meist lange Gesichter und wirkt nachhaltig. Danach nochmals alles selber nachziehen...


    Und Ja, löten und anschliessendes klemmen ist nicht zulässig.

  • Und Ja, löten und anschliessendes klemmen ist nicht zulässig.

    Das dürfte ja nun allen Lötfuzzies klar geworden sein.

    Ob das "nicht zulässig" ist erschließt sich mir nicht, auf jeden Fall ist es einfach falsch!


    Da gibt es noch die Federklemmen.... oft verwedet in Lichtstromkreiesen ...- kein Problem bei 0,1A.,


    Da wollte einer unbedigt die 2,5-er Al weiter betreiben. Als Elektro-Mensch habe ich davon fachlich begründet abgeraten ....... NEIN (hat der Betreiber) gesagt.

    Na ist mir doch egal ... paar Wochen später .... die Waschmaschine geht nicht mehr, ... auch die Zweite nicht.,... 4400W waren dann doch zu viel für die WAGO- Klemmen - Kurzschluß - Sicherung raus.

    Elektrker sind eben blöd....

    Die 2,5qmm/Cu ist nun gelegt...

  • stromdachs


    Du fragst mich nach meinem Job? und siehst Schwachstellen in meinen Ausführungen?


    hier dann nochmal deine Ausführungen:


    Früher haben wir das mit dem Schraubstock gemacht.

    dem bleibt nichts Anderes übrig, als die Aderendhülse zuvor im Schraubstock "festzuquetschen

    Wenn´s halt überhaupt nicht anders geht, dann Hülse drauf - in die Klemmstelle rein - und die Schraube richtig festziehen

    wer solche Ratschläge gibt, und dann noch behauptet:


    Wer nicht in der Lage ist, einzuschätzen was er da grade macht, sollte besser die Finger davon lassen.

    ist in meinen Augen, ein Murkser und Pfuscher!

    24x SW Poly 240W an SMA SB 5000
    6x SW Mono 265W an SMA SB 1.5

    6x SW Mono 275W an SMA SB 1.5

    6x Kioto Power60 310 an SMA SB 1.5

    23x Kioto Power60 325W an SMA Tripower 4.0

    BYD HV Box 7,7

    SMA Sunny Boy Storage 2.5

    SMA Sunny Home Manager 2 & SMA E-Meter

    SMA Sunny View & Sunny Beam


    SolarThermie:
    4x Wolf TopSon F3-1 3 Flachkollektor auf 750l Puffer Speicher


    in 10 Jahren hab ich 20 t CO² vermieden.

    und DU so? :mrgreen:



    Unterschrift für VNB benötigt?

    Im PLZ Bereich 47?

    PN an mich :)

  • Da gibt es noch die Federklemmen.... oft verwedet in Lichtstromkreiesen ...- kein Problem bei 0,1A.

    Servus Claus, kann es sein dass Du nicht mehr ganz auf dem Stand der Technik bist? ;)

    Ist kein Vorwurf, bin ja auch ein alter Sack :mrgreen:

    Aber auch wenn ich schon vieles falsch gemacht habe muss ich doch deswegen heute nicht noch stur darauf beharren

    dass es goldrichtig war :roll:

    lg,

    e-zepp

  • Bei meiner SMA Wallbox werden Zuleitung und Ladekabel (bis zu 32 A) auch per Federklemme gehalten, faszinierend aber funktioniert

  • Da wollte einer unbedigt die 2,5-er Al weiter betreiben. Als Elektro-Mensch habe ich davon fachlich begründet abgeraten ....... NEIN (hat der Betreiber) gesagt.

    Na ist mir doch egal ... paar Wochen später .... die Waschmaschine geht nicht mehr, ... auch die Zweite nicht.,... 4400W waren dann doch zu viel für die WAGO- Klemmen - Kurzschluß - Sicherung raus.

    Elektrker sind eben blöd....

    Die 2,5qmm/Cu ist nun gelegt...


    Hast du erst abgeraten und dann doch verklemmt?


    Oder soll ich schreiben - Hast du erst fachlich begründet abgeraten und dann fachlich korrekt oder inkorrekt verklemmt?


    Bei WAGO kann man sich informieren, die bieten eine Alu Plus Kontaktpaste an und geben an welche Klemmen geeignet sind.

    Da steht dann auch gleich das 2,5qmm Alu mit maximal 16A abgesichert werden darf.


    Die WAGO Klemme kann die Leistung ohne dahinzuschmelzen, dürfen wir von einer falschen Montage ausgehen? Welche Sicherung war denn verbaut?

  • Den Beitrag #53 verstehe ich auch nicht wirklich.


    Sehr wirr


    Alleine die 4,4kW auf einen Steckdosenstromkreis, sind ja schon wieder Murks

    24x SW Poly 240W an SMA SB 5000
    6x SW Mono 265W an SMA SB 1.5

    6x SW Mono 275W an SMA SB 1.5

    6x Kioto Power60 310 an SMA SB 1.5

    23x Kioto Power60 325W an SMA Tripower 4.0

    BYD HV Box 7,7

    SMA Sunny Boy Storage 2.5

    SMA Sunny Home Manager 2 & SMA E-Meter

    SMA Sunny View & Sunny Beam


    SolarThermie:
    4x Wolf TopSon F3-1 3 Flachkollektor auf 750l Puffer Speicher


    in 10 Jahren hab ich 20 t CO² vermieden.

    und DU so? :mrgreen:



    Unterschrift für VNB benötigt?

    Im PLZ Bereich 47?

    PN an mich :)

  • ....ist in meinen Augen, ein Murkser und Pfuscher!....

    ..... lieber gekonnt "gemurkst" als dummerweise gelötet....

    Ich gebe hier keine Ratschläge, welche später zur Störquelle oder gar zur Gefahr werden könnten!


    Du fragst mich nach meinem Job? und siehst Schwachstellen in meinen Ausführungen?


    Ja, mit Verlaub!

    Und weil nicht jeder Heimwerker über die erforderlichen Werkzeuge verfügt, gebe ich gern Hinweise, wie man auch ohne diese (Werkzeuge) eine vernünftige Kontaktierung zustande bringt.

    Ausdrücklich habe ich mich gegen das Löten von Aderendhülsen/ das Verzinnen von Litzen positioniert, das hast du geflissentlich "überlesen" .... aber überflüssige Kommentare, herausgelöst aus dem Zusammenhang hier reinzutippen, qualifiziert dich nicht, den allwissenden Profi zur Schau zu stellen!

    Und ich erlaube mir, zu fragen, welchen Beruf du gelernt hast!

    Aus praktischer Erfahrung weis ich, das man jede Kontaktstelle vor der Inbetriebnahme auf Festsitz zu prüfen hat! Und blöderweise ist mir nicht nur einmal aufgefallen, das man die Litze unter der angeblich festsitzenden Klemstelle rausziehen kann...


    Ich habe schon aus ordnungsgemäß gecrimmten Kabeln den Leiter unter der Klemmstelle rausgezogen, weil die Klemme/Schraube nicht richtig festgezogen war - die Hülse war noch drinnen..... das ist dann aber auch Krampf!


    .... darauf mußt du nicht eingehen, es ist aber "praktische Erfahrung"! Die fehlt bei dir!

    Und deswegen gebe ich gern Hinweise, wie man als Heimwerker ohne Profi-Werkzeuge eine gescheite, dauerhafte Kontaktierung hinbekommt.

    Keinesfalls habe ich hier was reingeschrieben, was später zur Störquelle/einem Schaden führen könnte. Im Gegenteil!

    Wenn ich ein, nach allen Regeln der Technik gecrimmten Leiter, unter der Klemmstelle ohne großen Kraftaufwand "einfach" rausziehen kann, dann ist das absoluter Krampf!

    Was ich damit sagen will: Auch bei Anwendung der heutigen Technik ist die Kontrolle auf Festsitz unerlässlich!

    (Macht bloß keiner...)

  • Deinen letzten Satz kann man so stehen lassen :)

    Das hier allerdings ist Quatsch³:

    Ich habe schon aus ordnungsgemäß gecrimmten Kabeln den Leiter unter der Klemmstelle rausgezogen, weil die Klemme/Schraube nicht richtig festgezogen war - die Hülse war noch drinnen

    Wenn die Aderendhülse ordnungsgemäß gecrimpt wurde kann man den Leiter nicht mehr aus der Hülse rausziehen.

    Dass die Schraube/Klemme trotzdem festgezogen sein muss braucht man wohl eher nicht diskutieren ^^

    lg,

    e-zepp