> 30 KWp sinnvoll? Optionale Garagen Belegung möglich

  • Hallo,


    aktuell ist die Planung auf 29,995 KWp ausgelegt.


    Am Hausdach könnten max 2-3 Module mehr dazu, die hätten aber einiges an Schatten, daher habe ich es so belegt, dass 29,995 herauskommen


    an einem Huawei 30 KTL m3



    Es Stünde noch eine Garage zur Verfügung 30 m² , vor Ihr jedoch 3 große Bäume, die aktuell erstmal stehen bleiben.


    Idee wäre den NO String der am Dach mit 10 Modulen gebaut werden soll mit der Garage in Reihe zu schalten und evtl Garage mit 15° NO zu den 40° NO Dach.


    Bitte Vorschläge wie Sinnvoll das ist und welche Optionen ich habe.


    MfG

    Oliver

  • habe nochmal nach geschaut, wenn sie komplett flach liegen wäre der Ertrag sogar besser als angewinkelt nach NO.

    Was die Montage Material und kosten zusätzlich optimieren würde.

    Reinigen ist bei der Höhe ja kein Problem.

  • naj 12 Modul3e drauf auf die Garage und mit dem NO Strin zu einem 22er, dann wird der Schatten auchn nicht so tragisch.


    aber erst nach 12 Monaten dazu bauen und in der ersten Ausbaustufe unter 30 kwp bleiben

    Die Gedanken die uns lenken, führen uns in ein großes Nichts. Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der Wir Leben!


    Gefangener des EEG mit Volleinspeisung und Netzbezug!

    Oberer Zähler: 156kwp an 3 Huawei mit 139 kw Max. Wirkleistung!

  • Sprach der mit 256kWp

    Nach 30 kwp musst du eben richtig auf die Kacke haun.

    Und die nächste magische schwelle ist eben bei 100kwp

    ausbau nach 12 Monaten um 56 kwp damit der erste Anschluß ausgereizt

    und neue 100kwp an neuem Hausanschluß


    Ich weiss gar nicht wie die zusammengefasst werden!

    Die Gedanken die uns lenken, führen uns in ein großes Nichts. Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der Wir Leben!


    Gefangener des EEG mit Volleinspeisung und Netzbezug!

    Oberer Zähler: 156kwp an 3 Huawei mit 139 kw Max. Wirkleistung!

  • mein Elektriker hat aktuell ca 22 kWp installiert (nord 10 grad) Oktober 2020

    Hat noch Platz bis ca 100 kWp. Süd und West

    Überlegt auch noch zu erweitern.

    Was wäre bei ihm am ratsamsten?

    Alles zusammen bisn100 kWp oder nochmal 30?

    MfG


    Danke für die Tipps

  • mein Elektriker hat aktuell ca 22 kWp installiert (nord 10 grad) Oktober 2020

    Hat noch Platz bis ca 100 kWp. Süd und West

    Dein Elektriker hat zuerst Nord belegt obwohl Süd und West frei sind?


    Der soll mal zum Arzt!



    Was wäre bei ihm am ratsamsten?

    im Oktober 21 nochmal 99,9kwp dazubauen


    jetzt kommt aber Wandlermessung und Na Schutz und das Zeug.


    die 22 und die neuen 100 werden dann über einen Zählere abgerechnet.


    der HAK muss die 135 natürlich hergeben oder der VNB baut einen neuen HAK!


    NAB Stellen für weitere 100 kwp

    Die Gedanken die uns lenken, führen uns in ein großes Nichts. Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der Wir Leben!


    Gefangener des EEG mit Volleinspeisung und Netzbezug!

    Oberer Zähler: 156kwp an 3 Huawei mit 139 kw Max. Wirkleistung!

  • Nochmal kurz zu meiner Garagen Belegung.

    Hatte in anderen Beiträgen gelesen, dass man auch über 30 KWp Module verbauen kann und am WR dann bei 30 KW abriegelt.


    Auf die Garage würde knapp 12-13 400er Module gehen bei 31m² die noch an einen NO Strang mit 10 Modulen dazu könnten.

    Module können 1500V, WR 1100 max V

    Wäre das eine Option? Habe dazu leider noch nicht mehr Infos gefunden.

    Wären in Summe das knapp 35 WKp Statt 29,995

    MfG

  • Wären in Summe das knapp 35 WKp Statt 29,995

    Ja na klar


    hast dann eben einen Erzeugungszähler und zahlst EEG Umlage!


    Kannst da auch 40 kwp dranhängen


    paul hat glaube ich 52kwp dran!

    Die Gedanken die uns lenken, führen uns in ein großes Nichts. Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der Wir Leben!


    Gefangener des EEG mit Volleinspeisung und Netzbezug!

    Oberer Zähler: 156kwp an 3 Huawei mit 139 kw Max. Wirkleistung!