Anlage für Reihenendhaus - 4,3 kWp (12 Module)

  • Hallo zusammen,

    wir haben ein Haus von 1971 und dieses in 2014 bis auf das Dach saniert.

    Wir sind aktuell zu viert mit zwei Kindern (3+5) und haben einen Verbrauch von ca. 3.000 kwh. das Haus verfügt über eine Gas Brennwerttherme aus 2012.

    Im November wird das Dach neu eingedeckt und gleichzeitig eine Gaube (4x6m) eingebaut. Die Süd-West Seite (6x7m) wird bis auf ein Dachfenster (134x140cm) und dem Schornstein frei bleiben und soll mit Solarpaneelen belegt werden.

    Nach der aktuellen Planung können auf der besagten Seite 12 Module (3 Reihen: unten 5 Mitte 4, oben 3) installiert werden.


    Ich habe bereits einige Dienstleister hier gehabt. Energieversum wollte die Gaube komplett mit Modulen belegen und einen Speicher integrieren, das ganze sollte ca. 23.000€ Kosten.

    Ein weiterer Berater von Reine Energie würde nur die freie süd-west Seite mit zwölf Modulen belegen und ohne Speicher planen.

    Er käme dann mit 12 Modulen a 365w auf 4.38 Kwhp. Auf ein weiteres Angebot wäre ich aktuell noch.


    Angeboten werden folgende Komponenten:

    Module:

    12x Photovoltaikmodul Hanover Solar 365, Half- Cut

    Monokristallin 365W

    Rahmen: schwarz

    Rückseite: Weiß

    Maße: 1755 x 1038 x 35

    Schutzklasse: IP68

    25 Jahre Leistungsgarantie


    Wechselrichter:

    Hybridwechselrichter PLENTICORE PLUS 5.5

    - All-In-One

    - Smart performance

    - Smart connected

    - Installationsfreundlich

    - 5 Jahre Garantie nach Registrierung im

    KOSTAL Solar Webshop

    Mit optional freischaltbarem Batterieeingang

    die Ladeleistung ist abhängig von

    Batteriespannung. Maximaler Ladestrom: 13A


    Solarkabel/Befestigung

    50,000 Meter Solarkabel 6mm², DC-seitig

    - Cu-Litze verzinnt, nach DIN VDE 0295 Kl.5,

    feindrähtig, IEC 60228 cl.5,

    - Doppelisolierung, UV-/Ozon Beständigkeit

    Schutzklasse II, Halogenfrei nach EN 50267,

    IEC 60754, Flammwidrig nach IEC 60332-1-2,

    Rauchdichte nach IEC 61034

    4,38 KW/p Montagesystem für Schrägdach

    inkl. aller Befestigungselemente, Schrauben,

    etc.


    Kosten:

    Folgende Kosten sind im Angebot hinterlegt:

    Material: Preis pro Kwhp: 882€ x 4,38 = 3864€ Netto

    Anschluss + Inbetriebnahme + Anmeldung: 850€

    Installation Module: Ist durch Dachdecker geplant. Geringe Zusatzkosten, da dieser ein Bekannter ist.


    Fragen:

    1. Ist dies grundsätzlich ein ordentliches Angebot?

    2. Würdet ihr grundsätzlich einen Speicher anfragen? Ich tendiere aktuell zu keinem Speicher.

    3. Was habe ich vergessen, gibt es noch Besonderheiten zu beachten?


    Ich bin relativ neu auf dem Gebiet und würde die Gelegenheit das Dach-Neubaus gerne mit einer Photovoltaik Anlage verbinden.

    Vielen Dank im voraus, Markus

  • Zu Energieversum: "bei solchen Preisen bekomme ich Sodbrennen" Zitat Burgenlaender - Oh nein, die übliche Fehlberatung bzw. Abzock-Versuche gieriger Verkäufer!


    Bitte lies - mehrfach als "Gold wert" gelobt - FAQ - wertvolle Informationen zu PV-Anlagengröße, Stromspeicher, Wirtschaftlichkeit, Eigenverbrauch, Optimierung, Simulation, erwartbarer Ernte, Auslegung, Wärmepumpe, rechtlichen und steuerlichen Grundlagen, Netzanschlussbegehren zwecks EEG-Vergütung uvm

    Für unabhängige Beratung stell bitte Luftbild, Maße, Dachneigung, Belegungsplan, sonstige Dächer, Garagen, Carports, Foto Zählerschrank (falls fehlend und Bundesland falls kein freistehendes Gebäude) usw. ein.

    Bei Gedanken an Speichersystem lies bitte BEIDE Einträge in Stromspeicher, Akkus und Cloud-Anbieter


    Belegungsplan? Dachneigung?

    Beim Dach bitte auf die Dämmung achten, deren Nutzen und Notwendigkeit wird oft unterschätzt.

    Haus für Wärmepumpe fit machen damit die nächste Heizung keine fossile wird.

  • Deine schöne NO-Seite würde ich mitnehmen.

  • Hey!

    Die andere Seite wird komplett einer Gaube mit Flachdach weichen - die Beziehung mit weiteren Modulen macht das eher keinen Sinn, oder?

    Ich habe mittlerweile ein Angebot für einen Speicher - 5300€netto! Ich denke, ich lege das Thema mal ad acta..🙈


    Aktuell ist es extrem schwer weitere Angebote einzuholen - die jeweiligen regionalen Anbieter sind total überlastet und reagierten kaum..


    Was haltet ihr von dem aktuell angebotenen (siehe oben 3.864€ + 850€ Installation + Inbetriebnahme) Paket? Kann ich dort weiter ins Gespräch gehen?

  • Speicher würde ich auch weglassen.

    Nagelneue Gaube mit ein paar Modulen flach belegen- ja klar!

    kostet kaum mehr da du ja den WR sowieso schon hast, der WR muss vielleicht nur ne kleine Schuhnummer größer werden.


    Preis für 4,ungrad kwp mE OK.

  • Hier ist noch der erwähnte Abstand zum Nachbardach einzuhalten - 1.25 mtr mit G/F Modulen und evtl. nur 0.50 mtr mit G/G Modulen. Gibt es dazu in der Nieders. LBO nähere Informationen bzw wissen die Solateure darüber mehr?

    Bei einem ähnlichen Projekt hier in Bayern hat ein Solateur jetzt Bifaciale Module angeboten, mit 380 Wp.

    Der Effekt von der Rückseite ist zu vernachlässigen. Die "normalen" G/G Module gab es nur bis 340 Wp.


    Für die weitere Planung würde ich die Dächer modellieren, mit genauen Abmessungen und dann mit Modulen deiner Wahl belegen. Abstand zwischen den Modulen ca 10-20 mm für die Mittelklemmen, an den Enden braucht man noch bis 50 mm für die Endklemmen. Das Google Bild ist da nicht so hilfreich.

  • Danke für die Hinweise! 👌🏻


    Den Abstand zum Nachbarhaus habe ich eingeplant - in Niedersachsen müssen 1,25m eingehalten werden.

    Die Gaube erhält ein Gefälle von 2-3% nach hinten, also zur Süd-West Seite - macht es also echt Sinn sie zu belegen? Sie ist 4x6m groß und könnte somit 10 Module fassen. Aufständern möchte ich nicht, also müssten sie gelegt (5 Grad?!) werden - macht das Sinn bzgl. Ertrag und Verschmutzung? Zum First wird nur noch wenig Dachfläche sein, also könnte das eine Option bzgl. Schattenwurf sein..🤔


    Speicher ist dann auch noch nicht sinnvoll? In Niedersachsen gibt es 40% Förderung auf dem Nettopreis..


    Hier noch ein paar Infos zur geplanten Gaube, die ersten im ersten Posting gefressen worden:


  • Ja klar nimm die Gaube mit.


    Mega Ertrag die hat den ganzen Tag Sonne da geht sogar noch mehr als mit der SüdSeite...


    Zum Thema Speicher.

    Denk an die Speicherförderung in Niedersachsen, je nach Kosten für den Speicher kann sich das schon lohnen.


    Du brauchst eh einen Wechselrichter und der reicht bei dir, dann kann da auch ein kleiner Speicher ran von dem du 40% wieder bekommst. Denk dran Du bekommst auch die 19% MwSt vom Speicher wieder wenn du alles zusammen baust. Außerdem kannst du noch 500€ zusätzlich für ne Wallbox, wenn du den Speicher baust, bekommen!


    Der Speicher sollte bei euch aber klein sein, nicht größer als 5kWh und dann muss der Preis auch runter, geht aber mit BYD Speicher ganz gut.


    Das kann man aber durchrechnen ob sich das lohnt.


    Gibt es noch einen Carport oder Garage?

  • Danke für die Einschätzung - dort oben auf der Gaube ist es sogar noch effizienter als auf dem Südwest Dach? Wie würde man die Module denn am besten aufstellen? Es wäre natürlich klasse, wenn man sie nicht so extrem auf der neuen Gaube wahrnehmen würde. Stellt man sie gegeneinander (/\), oder hintereinander (//) und in welchem Winkel auf? 🤔


    Für den Speicher habe ich folgendes Angebot, Woche die Installation hier sicherlich noch von Preis runter muss. Die habe ich schon separat aufgeführt.

    Auf den ersten Blick erscheint er mir recht teuer, da ich das gleiche Modell deutlich günstiger im Internet (https://www.mg-solar-shop.de/B…Batteriespeicher-5-12-kWh) gesehen habe - hier muss ich natürlich auch noch mal ins Kleingedruckte schauen ob das wirklich ein realistischer Preis dort ist.


    Speicher:

    5,120 kWh Solarspeicher 5.376,00 EUR Netto zzgl. 19% U.St.

    Solarspeicher BYD B-BOX PREMIUM HVS 5.1

    (5,12 kWh)

    High Voltage

    Lithium-Ionen-Batteriespeichersystem

    HVS-System

    - nutzbare Kapazität: 5,12 kWh

    - Nennspannung: 204 V

    - Max. Ausgangsstrom: 25 A

    - Spannungsbereich: 160-240 V

    - Umgebungstemperatur: -10 °C bis +50 °C

    - Schnittstellen: CAN/RS485

    - Batteriewirkungsgrad: >= 96 %

    - Zertifizierung: VDE2510-50 / IEC62619/ CEC /

    CE / UN38.3

    - IP Schutzart: IP55

    - Jederzeit erweiterbar / bis zu 3 baugleiche

    Systeme parallel / 38,4 kWh nutzbar

    - 10 Jahre Garantie auf Materialien und

    Verarbeitung

    Set enthält:

    2x 0131385 (BYD B-BOX PREMIUM HVS

    Batteriemodul)

    1x 0131384 (BYD Batteriekontrolleinheit)

    1,000 Stück Kostal SMART ENERGY METER

    3-Phasen Energiemessung bis 63 A in Echtzeit

    und Übertragung der Messdaten in

    parametrisierbaren Intervallen über

    parametrisierbaren Intervallen über

    Standardschnittstellen.