Daten loggen Fronius Symo

  • der Data Manager hat auch Modbus TCP

    Ja, und es gibt auf alle Fälle auch die Register für Strom und Spannung der beiden Strings.

    Ist auf alle Fälle eine Lösung, wenn man die Livedaten der Strings anzeigen oder speichern möchte.

    Die Auswertung macht dann allerdings wieder etwas Aufwand.


    Die gesammelten Registeradressen: Fronius Modbus

    26 Aleo S25 240 Wp
    Fronius Symo 6.0-3-m mit Smart Meter 63A-3


    Wir neigen dazu, die kurzfristigen Auswirkungen einer Technologie zu überschätzen und die langfristigen Auswirkungen zu unterschätzen (Amaras Gesetz)

  • Im Datenblatt Fronius Symo 15-0-3 ist angegeben, dass die Light-Version auch über einen RJ45-Anschluss verfügt. Kann man darüber die gleichen Daten wie über den Datenmanager mit Modbus-TCP abrufen? Ich würde den PV-Ertrag gerne mit einer OpenWB zur visualisieren.

    der Symo verfügt über einen integrierten Datenmanager. der RJ-45-Anschluss ist für Ethernet. Ethernet ist ideal für TCP

    6,2 kWp; Fronius Symo Hybrid 4.0-3-S; Battery 5 x 1,2 kWh; Notstromfunktion; Arduino Verbrauchsregler
    (Bitte entschuldigen Sie mein manchmal schlechtes Deutsch, es ist 'google translated')

  • just4fun Für den PV-Ertrag brauchst Du m.E. kein Modbus TCP.

    Es sollte reichen bei der OpenWB die IP-Adresse des Fronius Wechselrichters einzugeben, ist alles bestens dokumentiert.

    Für Bezug aus dem Netz solltest dann aber noch den Fronius Smartmeter dazunehmen.


    Du kannst aber auch wie ich gerade, zusätzlich im Fronius Wechselrichter einfach einen Inverter- Pushservice nach pvoutput.org einrichten, dort einen kostenlosen Account eröffenen. Schaue mal unten in meiner Signatur…


    Ich habe nach pvoutput Doku 3 Pushservices eingerichtet:

    1. Inverter - 5 Minutentakt

    2. Meter - 5 Minutentakt (Sofern Fronius Smartmeter vorhanden)

    3. Log (Stündlich rückwirkend die genauen gemittelten Daten)


    https://pvoutput.org/help/push…=fronius#fronius-inverter


    Habe in meinem Carport einen OpenWB Series 2, sowie einen Fronius Wattpiloten. Open WB-Logging Beispiel:

  • lemuba PvOutput ist sicherlich ein schönes Tool und mit dem Pushen ne clevere Funktion. Ich würde die Daten aber lieber lokal, wie Du mit der OpenWb, erheben. Dafür hat man dann folgende Möglichkeiten (bitte korrigieren, falls falsch):


    PV: über TCP am WR

    EV: über Energy Meter (setzt Datenmanger voraus) ODER OpenWB EVU-Kit

    Netzbezug: über Energy Meter


    Den WR gibts, was Logging betrifft, in mehreren Varianten

    1. Light (nur RJ45)
    2. Mit WLAN/LAN/Webserver
    3. Mit WLAN/LAN/Webserver und Datenmanager

    Frage:

    1. Mit welchen Varianten kann man aktuelle WR-Daten für die OpenWB abfragen?

    2. Mit welchen Varianten kann ich zurückliegende WR-Daten für die OpenWB abfragen?


    Es geht letzendlich um die Frage, brauche ich den Datenmanager, oder reicht das EVU-Kit OpenWB für die Visualisierung von PV und EV.


    Zusatzfrage ;)

    Was braucht man denn, um Fridge, Server, ... darzustellen? Greift man das an der Sicherung ab?

  • Im Datenblatt Fronius Symo 15-0-3 ist angegeben, dass die Light-Version auch über einen RJ45-Anschluss verfügt

    Das ist kein LAN-Anschluss, der sitzt auf dem Datamanager, den die Light-Version ja nicht hat. Da sind nur 2 Buchsen für die Verbindung mit anderen Fronius-Geräten. (Solar Net)

    26 Aleo S25 240 Wp
    Fronius Symo 6.0-3-m mit Smart Meter 63A-3


    Wir neigen dazu, die kurzfristigen Auswirkungen einer Technologie zu überschätzen und die langfristigen Auswirkungen zu unterschätzen (Amaras Gesetz)

  • So habe jetzt einige Zeit damit verbracht mich einzuarbeiten. Muss mit dazu sagen, dass ich absoluter Neuling bin was programmieren angeht. Habe noch nie mit einem Raspberry pi oder ähnlichem gearbeitet... Meine letzte Programmierung war "Hello World" mit QBASIC in der Grundschule vor 30 Jahren :D

    Habe es jetzt zumindest mal hinbekommen mir einen Teil der Zahlen in den Browser zu holen. Mich interessieren erst mal nur die Archive Daten.


    Produktion der beiden MPPTs der beiden WR bekommt man dadurch (Strom und Spannung):

    Code
    http://pvanlage/solar_api/v1/GetArchiveData.cgi?Scope=System&StartDate=2021-07-22&EndDate=2021-07-23&Channel=Voltage_DC_String_1&Channel=Current_DC_String_1&Channel=Voltage_DC_String_2&Channel=Current_DC_String_2

    Das entspricht am Ende den Kanälen "Leistung MPP1" und "Leistung MPP2" in der Analysehistorie im Solarweb.


    Wenn ich es richtig verstehe wird im Solarweb die Leistung am Einspeisepunkt (Fronius Smartmeter) für jede Phase durch die Kanäle "Wirkleistung L1 Einspeisepunkt (PAC L1)" bis "Wirkleistung L3 Einspeisepunkt (PAC L3)" ausgegeben. Positive Zahlen sind Netzbezug, negative Zahlen Einspeisung. Durch die Differenz mit der Leistung an den MPPTs bekommt man den Eigenverbrauch.

    Ich finde die entsprechenden request channels in der Fronius API allerdings nicht. "PowerReal_PAC_Sum", "Voltage_AC_Phase_X" und "Current_AC_Phase_X" spuckt nur was für die WR aus. Die einzigen requests die was für den Smartmeter ausgeben sind "EnergyReal_WAC_Minus_Absolute" und "EnergyReal_WAC_Plus_Absolute" (Wh). Kein Plan was das für Zahlen sind. Entspricht auf jeden Fall nicht den Wh am Einspeisepunkt.

    Weiß jemand über welchen Zauberspruch man sich den Eigenverbrauch holt?


    Die Timestamps sind mir auch noch ein Buch mit sieben Siegeln. Aber zumindest sind sie da, muss nur noch den richtigen Algorithmus finden um sie zu entschlüsseln...



    Das scheint mir auch eine elegante Lösung. Werde ich mir mal anschauen!

  • So habe jetzt einige Zeit damit verbracht mich einzuarbeiten. Muss mit dazu sagen, dass ich absoluter Neuling bin was programmieren angeht. Habe noch nie mit einem Raspberry pi oder ähnlichem gearbeitet... Meine letzte Programmierung war "Hello World" mit QBASIC in der Grundschule vor 30 Jahren

    Du wirst das schon schaffen :) . Ich würde mit Python oder C++ beginnen.

    Wer Fehler findet darf sie behalten.:danke:

    2x 320Wp und 2x 280Wp an Solis 4G Mini 1000 (IBN Juni 2020, 2 280Wp Panels am 28.02.2022 hinzugefügt) +EMU Professional 3/75

    Link zur FAQ von pflanze

  • Hattest Du den Beitrag schon gesehen? Erklärt auch den Zeitstempel...: Fronius API - Abfragen von MPP1 / MPP2

    Fronius/79 Hanwha Q.Cells Q.PEAK DUO-G6 355Wp Rev2: 28,05kWp.

    Ost: 2x17 Module (12,07kWp)

    West 2x15 Module (10,65kWp)

    Süd 1x15 Module (5,33kWp)

    3 EV Ladepunkte: Fronius Wattpilot, OpenWB Series 2,

    Webasto Next im Tesla PV-Überschuss Laden mit dem TeslaSolarCharger

    HEMS: Solarmanager (und OpenWB)



    FAQs zur Anlagenplanung von Pflanze