SMA 25.000 Sunny Home, Elgris, Energy Meter, 70%... ich bin verwirrt

  • Guten Morgen.


    Bei uns wurde eine 22,8 kWp Anlage installiert. Ausrichtung Süden, 16% Schräge.

    Angedacht war ohne 70% Regel und Strommanagment/überwachung mit einem Elgris.

    Da ein SMA 25.000 installiert wurde, ist mir jetzt erst aufgefallen, dass dieser Elgris dort nur über einen Sunny Home Manager eingebunden werden kann. Das ist der Stand.


    Allerdings überlege ich jetzt grade lieber doch die 70% Regel anzuwenden (Der RSA kostet miete, die Anlage hat eine degration, ich könnte mittags verbraucher schalten (spül, wasch, trockner über kurz oder lang kleine e auto, in 10 jahren vllt ein akku) Die 70% weich geht aber nur mit dem SunnyHomeManager. Wird dazu dann auch nocht ein Energy Meter benötigt?


    Weiteres lesen zeigt, ein Elgris alleine bringt mir nichts. der SunnyHomeManager wird wohl benötigt. Wird dann der Elgris auch noch benötigt? Kann mir jemand die zusammenhänge erklären? ...und was soll dann noch ein energy meter wenn man den SHM2.0 hat, der misst doch schon den Eigenvergbrauch??! Ich bin verwirrt....


    LG

    Bernd

  • Nein, geht nicht. Nur mit dem Zero Export.

    Ich lass die 70 % Regelung und mache einen rse rein. Der kostet mich 27 € im Jahr.


    Versuche grade über openHab den SMA mit dem Elgris zusammen zur einer grafischen Auswertung zu nutzen.

  • Zur Info, der Elgris ist raus. Der Zähler der gesetzt wurde, liefert alle Informationen die benötigt werden (auslesen per IR Kopf). Einspeisung ist eine negative Zahl, Bezug -> positiv. Diese werden über Grafana miteinander addiert. Somit habe ich den Eingenverbrauch.

    Sieht allerdings bei Wechselwetter nicht schön aus im Graphen aber wichtig ist, das die Werte da sind.