Entfall der Einkommensteuer

  • Meine Anlage hat genau 9,9 kWp und wir haben auch Eigenverbrauch.


    Wie gesagt, wir sind in der Regelbesteuerung und haben die Vorsteuer gezogen, aber das nur nebenbei.


    Wenn wir nun diesen Antrag stellen entfällt die Ertragsteuer, richtig?


    Angenommen wir machen etwas Gewinn, lohnt sich das dann und sollten wir das machen? Was gibt es zu beachten und welche Fallstricke lauern da?

    Was muss man zur Beantragung nachweisen/vorlegen?


    Welche Nachteile hat die Umstellung ggf.?

  • Wenn Gewinn gemacht würde, lohnt es sich.


    Wenn Verlust gemacht würde, lohnt es sich nicht. Und das ist der lauernde Fallstrick, mehrfach jetzt erklärt.

    IBN 18.07.2017
    Module 29 x Aleo Solar S59 HE 305
    WR SMA SB 3.6-1-AV-40
    WR SMA SB 4.0-1-AV-40
    Speicher RWE Storage flex 6 kWh

  • OK, verstehe soweit.

    Unser FA hat schon im letzen Steuerbescheid angeben, dass Sie eine Gewinnerzielungsabsicht später prüfen wollen. Wenn ich den Antrag nun stellten würde, dann gebe ich ja quasi an keine Gewinnerzielungsabsicht zu haben. Muss ich dann Steuern rückwirkend zahlen?

  • Stromwender : Wie hast Du die Anlage aus dem Anlagenverzeichnis (EÜR) "rausgebracht"?

    Einfach weggelassen?

    Buchwert = 0 angegeben?

    Wenn ich z.B. eine Anlage verkaufe (dann ist sie ja auch "weg", also gleiches Resultat) muss ich ja einiges berücksichtigen.

    Servus
    Toni


    Luschenjagd aufgegeben.
    Elektrisch unterwegs mit Leaf II

  • Stromwender : Wie hast Du die Anlage aus dem Anlagenverzeichnis (EÜR) "rausgebracht"?

    Einfach weggelassen?

    Buchwert = 0 angegeben?

    Wenn ich z.B. eine Anlage verkaufe (dann ist sie ja auch "weg", also gleiches Resultat) muss ich ja einiges berücksichtigen.

    Ich hab sie gelöscht, muss allerdings bei der aus dieser Anlage vereinnahmten Ust eine eigene Buchung machen, bzw. die natürlich mit angeben, was bei jeder Verprobung seitens des FA Alarm auslöst.

  • Hallo.

    Nochmal für Laien.


    Also: Ich stell einen Antrag das ich keine Eink Steuer Erklärung mehr machen muss. Lohnt nur wenn man Gewinn macht hab ich so aufgeschnappt.


    Bekomme ca 600 netto vom Netzbetreiber und dann noch das was ich selber verbrauche so ca 400 Euro.


    Ausgaben wären nur die 518 Euro Abschreibung. Also würde sich lohnen.


    Und dann?


    Was muss ich dann noch machen?

    Vorsteueranmeldung vierteljährlich wie bisher ?


    Abschreiben kann ich auch nichts mehr?

    Wenn man was kauft bekomme ich keine Steuern mehr zurück,?

    Muss man die Steuer vom Kauf der Anlage zurückgeben?

    EüR fällt auch weg?


    Mach dann normal meine Steuererklärung und die Anlage taucht nicht auf?


    Viele Fragen :rolleyes:

  • Umsatzsteuerlich ändert sich gar nix... Nur die EÜR bist du los (Einkommensteuer!).


    Und lohnen tut es sich monetär nur wenn du über 410€ Gewinn liegst (was ich bei deiner Anlage bezweifle) und NIE Verluste geltend machst (WR-Tausch?).


    Aber es spart natürlich etwas Arbeit...

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Ja, die Liebhaberei läuft dir nicht weg (falls die Regel Bestand hat) und nach nem Jahr blickt du auch besser durch.


    Dann kannst im ersten Jahr jetzt auch die SonderAfA noch soweit ausreizen, dass du in Zukunft an die 410€ Gewinn rankommst. Und vielleicht schreiben sie dir ja keine Vorläufigkeit in den Bescheid...

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)