Smartmeter-Gateway bei Altanlagen

  • Aktueller Stand (also vor der Markterklärung des BSI) ist doch der hier:


    Neuanlagen bis 7 kWp: 70%-Regelung

    Neuanlagen 7 bis 25 kWp: 70%-Regelung oder RSE

    Neuanlagen ab 25 kWp: RSE


    Nach der zukünftigen Markterklärung des BSI:


    Neuanlagen bis 7 kWp: 70%-Regelung

    Neuanlagen >7 bis 25 kWp: Smartmeter-Gateway-Pflicht (Abruf der Ist-Einspeisung)

    Neuanlagen >25 kWp: Smartmeter-Gateway-Pflicht (Abruf und Regelung der Einspeiseleistung)


    Was geschieht aber mit den Bestandsanlagen?

    - Müssen diese im Bsp. >7 bis 25 kWp ebenfalls über ein Smartmeter-Gateway verfügen? Wenn ja, wann kommt das?

    - Und fällt dann die 70%-Regelung oder der RSE weg (und der Netzbetreiber ruft nur noch die Ist-Einspeisung ab)?

    Das wäre dann ja besser für den PV-Betreiber, da nicht mehr auf 70% begrenzt wird bzw. keine Abschaltung droht.

  • In welche Kategorie fallen glatte 7 bzw. 25 kWp? => Will sagen: dDu hast jedenfalls das > vergessen.

  • Ok, hab´s oben geändert, müsste jetzt so stimmen.


    Um was es bei der eigentlichen Frage geht, dürfte hoffentich klar gewesen sein.

    Veilleicht weiß ja jemand was zur Frage.

  • Falls es dann auch für Bestandsanlagen kommt, müsste dort evtl. die 70%-Drosselung in vielen WR <25kwp gelöscht werden?

    Das gibt wieder viel Arbeit für wenig Effekt. Wenn der Anlagenbesitzer überhaupt davon weiß und es umstellen läßt.