Neuplanung: DHH für PV-Anfänger

  • Hallo zusammen,


    ich konnte mich jetzt überwinden meinen ersten Beitrag zu schreiben. Ich habe jetzt ein paar Wochen (fleißig) mitgelesen und möchte mich erstmal bei allen sehr bedanken die sich die Mühe gegeben haben oder immer noch geben, die ganzen Infos zusammenzutragen, und damit solchen blutigen Anfängern wie mir den Einstieg in das Thema sehr zu erleichtern.


    Ich komme aus der wunderbaren Oberpfalz/Bayern (braucht man nicht kennen, manche nennen es auch die Stoapfalz und die Einwohner Moosbüffel) 😉


    Ich würde mir gerne eine PV-Anlage (ohne Speicher) auf unsere DHH (BJ 2017) bauen lassen, damals beim Neubau habe ich an sowas noch nicht mal in meinen *** Träumen gedacht, daher auch keine Leerrohre oder ähnliches vom Dach in den Keller vorhanden:


    Pultdach mit Trapezblech DN=10°

    Breite: ~ 7m

    Länge: ~12,3m

    Höhe der Traufe: ~5,5m

    Ausrichtung: 200°


    Die Stolperfallen sind:

    • Abstand zur Nachbarin (1,25m)
    • Solarthermie bereits auf dem Dach (ca. 4,5 m²)
    • So ein Entlüftungspilz
    • Sat-Schüssel, die zwar an der westlichen Hauswand sitzt, aber übers Dach ragt
    • Und vor allem, Wie bringt man die Verkabelung in den Keller?

    Noch ist kein E-Auto geplant, aber wer weiß wie lange mein 24 Jahre alter A3 noch durchhält…, sprich an einer Wallbox bin ich auch interessiert.


    Ich habe schon mit PVSol gespielt, Screenshots usw. im Anhang.


    Bestimmt fällt euch was auf was nicht passt, auf was ich noch achten soll usw., ich baue da ganz auf euren reichhaltigen Erfahrungsschatz. Habe bislang ne knappe Handvoll Solateure angefragt, aber naja, ihr kennt euch ja aus, Angebot habe ich noch keines.


    Vielen Dank und Grüße

    Roland

  • Idee: Muss die Solarthermie auch den Abstand zur Nachbarin halten oder könnte die auch hochkant an die Grenze rutschen?

    Ist das Trapezblech?

    Ist das links eine Garage?

  • In FAQ nach Brezel suchen statt Platz vergeuden!

    Näher an den Ortgang, wenn keine zus. Spalte passt vlt einen mittigen Wartungsgang setzen. Ggf. Glas-Glas - da gabs evtl. ne Neuerung in BY.

    Kabel hinterm Fallrohr in dünnem Zusatzrohr dazu.

  • Idee: Muss die Solarthermie auch den Abstand zur Nachbarin halten oder könnte die auch hochkant an die Grenze rutschen?

    Ist das Trapezblech?

    Ist das links eine Garage?

    Ich glaube die muss den gleichen Abstand haben wie PV-Module, Ich schätze mit rutschen is da nich viel, die Dachdurchgänge sind ja fix...

    Ja. Trapezblech

    Ja. 2 Standard-Fertiggaragen. Die rechte am Haus gehört uns.

  • In FAQ nach Brezel suchen statt Platz vergeuden!

    Näher an den Ortgang, wenn keine zus. Spalte passt vlt einen mittigen Wartungsgang setzen. Ggf. Glas-Glas - da gabs evtl. ne Neuerung in BY.

    Kabel hinterm Fallrohr in dünnem Zusatzrohr dazu.

    Ok, mal schauen ob es da was flacheres gibt für die Entlüftung. Aber was sind Brezeln? Doch nicht das was ich jetzt denke?


    Bin extra weg vom Ortgang weil dann die Verschattungs-Simulation besser war. Hab leider nix definitives zum Thema Glas-Glas-Module und dann 0,5m Abstand gefunden. Ne zusätzliche Spalte passt bei 1,25 leider nicht mehr rein.


    Ok, Fallrohr...


    Blöde Frage noch, dieses Entlüftungsrohr kann man nicht als Kabelkanal missbrauchen?


    Und ich hab noch ein Modul mehr unterbekommen.


    Danke schonmal für den Input.

  • Am Bauamt nachfragen, ob bereits der 50 cm Abstand für G/G Module gilt?

    Dann die Module ganz nach links rutschen und noch eine Reihe dazu.

    Entlüftungspilz gegen flachere Ausführung tauschen und überbauen.

    Die Schüssel sollte da weg.


    Falls die Thermie schon älter ist, evtl nicht zufriedenstellend läuft, abbauen

    und alles mit 2 mtr. Modulen planen. Wenn die etwas breiter als 100 cm sind,

    dann nur 5 Reihen.

  • Am Bauamt nachfragen...

    Bei 0,5 m + 5 cm Angsthasentoleranz würde es, (allerdings mit 1,0x1,7-Modulen) so aussehen



    Wie breit sollte ein Wartungsgang so pi * Daumen sein?


    Die ST ist vier Jahre alt... bis jetzt war ich zufrieden damit.


    Die Entlüftung sieht so aus (Bild ist vom Neubau damals):


  • Sieht gut aus, bis auf das eingequetschte Modul links neben der Thermie!

    Da würde ich eher den Entlüftungsstutzen tauschen und das Modul dahin setzen.

    Oder es gibt Modul 36!

    In der Realität fast egal, da von unten betrachtet, niemand etwas sieht.

    Thermie nach oben verschieben und ein einheitliches PV Feld wäre natürlich optimal.


    400 mm Wartungsgang ist OK.


    Was für ein Inverter ist geplant?

    35 (36) Module, Inverter mit 2 MPPT, 2 Strings - 17 (18) / 18?