Neuplanung: Die Qual der Wahl

  • Hallo zusammen,

    Wir planen eine neue PV Anlage mit Speicher für unser Haus, da wir neben der Wärmepumpe auch in 2 Wochen ein E-Auto bekommen. Die Mennekes Wallbox hängt bereits, somit war ein SMA Wechselrichter Voraussetzung.


    Aufgrund von Gaube und Nachbar bekommen wir "nur" 17 Glas-Glas Module aufs Dach.

    Nach 8 Terminen mit verschiedenen Firmen sind inzwischen noch 2 Angebote übrig geblieben. Jedoch haben beide aus keiner Sicht aus jeweils einen Nachteil und ich hoffe ihr könnt mir raten, zu welchem ich tendieren soll:


    Angebot 1 in kurz:

    17 Module a 390W von Jolywood = 6,4 kWp

    SMA Sunny Tripower

    Alpha ESS SMILE B3 Speicher mit 5,5 kWh

    -> 20.000 €


    Angebot 2 in kurz:

    17 Module a 320W von Solarwatt (Vision 60M) = 5,44 kWp

    SENEC Speicher mit 7,5 kwh

    SMA Sunnyboy SM 5.0

    -> 23.000 €


    Beide inkl. Montage, sunny home manager und Moduloltimierern


    Am ersten Angebot stört mich der Speicher. Haben über Alpha ESS nicht so viel Gutes gelesen. Vor allem der Eigenverbrauch soll hoch sein?


    Am zweiten die Module mit nur 320W.


    Nun ist die Frage.

    Zu welchem soll ich tendieren?


    Freue mich über eure Meinungen. :danke:


    VG Jannik

  • Bild vom Dach zeigen und Belegungsplan einstellen.


    Ich würde weder einen AlphaESS und sicher keinen Senec Speicher haben wollen.

    Du hast doch SMA, wenn Du unbedingt einen Speicher willst, dann gehört da ein SBStorage mit 2,5KW und ein BYD Speicher mit 5,1KWh hin.


    Du brauchst keine Optimierer.

    Alle Module in einen String legen, Schattenmanagement einschalten


    Beide Angebote sind massiv zu teuer mit >3000,- netto pro KWp :!:

    Verkaufe SMA SB4000TL-21, SMA SB1.5, SMA SHM1.0, D0-Auslesekopf für SHM1.0 und diverse VNB Energiezähler und SMA EnergyMeter ... bei Interessen anfragen.


    7KWp PV, 5KWh Speicher, Plusenergiehaus mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW, kein WP Zähler

  • Neben der Gaube sollte unbedingt hochkant gebaut werden.


    Die Garage auch nutzen.

    Verkaufe SMA SB4000TL-21, SMA SB1.5, SMA SHM1.0, D0-Auslesekopf für SHM1.0 und diverse VNB Energiezähler und SMA EnergyMeter ... bei Interessen anfragen.


    7KWp PV, 5KWh Speicher, Plusenergiehaus mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW, kein WP Zähler

  • Hochkant neben der Gaube macht keinen Sinn, da passen ja dann viel zu wenig Module drauf...

    Dach ist nach Süden ausgerichtet. Rückseite belegen macht kaum Sinn. Gleiches gilt für die Garage. Die Gauben sind leider statisch nicht für einen Belegung ausgelgt :/

  • Die Gauben sind leider statisch nicht für einen Belegung ausgelgt :/

    Da muss auch nicht der Speicher drauf, sondern nur vier Module. ;-)


    Hast Du mal ein genordetes Bild und die Dachneigung vom Norddach? Und hast Du schonmal den Nachbar gefragt, ob der nicht vielleicht mitbauen mag?

  • Der Nachbar will ggf. auch. Trotzdem hindert und das "neue" Brandschutzgesetz in NRW daran, nah aneinander zu bauen. Daher ja schon Glas Glas Module, damit wir überhaupt was vernünftig auf der einen Seite neben die Gaube bekommen und nur 1m zwischen den Anlagen frei halten müssen... Ansonsten wären es 2,50m!


    Auf der Rückseite ist fast auf kompletter Breite eine Gaube. Zudem Satellitenschüssel etc. Da geht nicht viel drauf - wenn überhaupt. Bild habe ich grade nicht.

  • SAT gehört an die Hauswand. Erst recht, wenn sowieso kaum Platz ist.

    Speicher weglassen. Der lässt dein Invest zum Draufzahlgeschäft werden.

    Die Angebote sind wucher.


    lg

    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 3045x