BKW mit Solax X1 mini

  • Danke für eure Rückmeldungen, ich hatte auch was von >1000W max. Modulleistung gelesen.

    Aber laut Typenschild sind es doch 840W oder?


    Hopfen

    Ich weiß nicht wie du darauf kommst, das ich die Anlage nicht anmelden möchte oder Pläne sie mit 700W zu betreiben, aber Leute aufgrund deiner Vermutungen vollzupöbeln ist nicht gerade nett :/ .


    Den WR hab ich zum halben Preis bekommen (für die Ersparnis überlege ich das dritte Modul zu kaufen) und kann ihn softwareseitig in der Ausgangsleistung drosseln. Im Anmeldeformular wollte ich einfach "Solax X1 mini 600W" schreiben und abwarten was passiert. Eventuell ist es ja damit schon getan, und falls nicht wird es dafür ne Lösung geben.

  • DU selbst kannst keine Anlage mit 0,7kVA anmelden - das muss zwingend der Elektriker machen. Außerdem kommt dann der ganze Aufwand mit FA und EEG auf Dich zu. Wegen was? 3,28€ im Jahr. Ist das sinnvoll?


    DU selbst kannst hingegen eine Anlage mit 0,6kVA vereinfacht anmelden - ohne Elektriker, EEG und FA. Verschenkst halt die theoretisch mögliche Einspeisevergütung von wenigen Euro im Jahr. Hast halt den ganzen bürokratischen Aufwand nicht.


    Das scheint dir entweder nicht klar zu sein - oder Du willst illegal bauen. Was Hopfen zu Recht nicht unterstützen will. Um was anderes ging es nicht. Schon gar nicht, dich anzupöbeln.


    Du brauchst einen WR der max. 0,6kVA ins Netz einspeist und dies darf auch nachweislich nicht von Dir geändert werden können. Da ist der Solax Mini 700 eben raus... Ganz einfach...


    Darüber hinaus lohnt dieser ganze Aufwand sowieso nicht wirklich. Wenn Balkon, dann so billig als irgend möglich. 200€-WR an abgelegten Modulen aus der Nachbarschaft (Kleinanzeigen z.B.). Anmelden. Vergessen. DAS ist ein sinnvolles Investment.


    Wenn man schon so einen Aufwand treibt, wie Du es hier offenbar vorhast, sollte man auch gleich eine richtige Anlage installieren. Da hast Du und die Umwelt dann richtig was davon. Das ist nur meine unmassgebliche Meinung.

    15,6kWp PV (Heckert Solar + Kostal)

    12,8kWh Batterie (BYD HVS)

    6kW Luft-WP (Dimplex LAK6IMR)

    50kWh E-Auto (ZOE Life)

  • Die Antwort auf Deine Frage weiß ich zwar. Aber ich unterstütze keine Guerilla-Arschgeigen.


    Kann man denn jeden Solax Mini 0.6 mit dem Standardkennwort "0000" auf 1100 VA "entdrosseln". Falls ja, wird es spannend wie lange es dauern wird, bis die VNB´s das spitz kriegen. Und am Ende trifft es dann vermutlich auch alle jene, die in guter Absicht die kleine Version angeschafft hatten.

  • ...

    Ich weiß nicht wie du darauf kommst, das ich die Anlage nicht anmelden möchte oder Pläne sie mit 700W zu betreiben, aber Leute aufgrund deiner Vermutungen vollzupöbeln ist nicht gerade nett :/ .


    ... Im Anmeldeformular wollte ich einfach "Solax X1 mini 600W" schreiben und abwarten was passiert. ...


    Nachtrag:

    Jetzt verstehe ich, was Hopfen meint. Du willst also einfach betrügen, indem Du eine falsche Angabe zum WR machst. Das hat mit Vermutung nichts zu tun, sondern Du schreibst es ja selbst.

  • auch wenn ich Hopfen nicht unbedingt in dieser Pauschalität zustimme, dass 700VA nicht sicher ist, aber prinzipiell haben Dir nun mehrere das Gleiche gesagt.

    Und wenn Du doch eh schon weißt was Du machen willst, dann brauchst Du ja nicht zu fragen :).

  • Das muss ein Dritter machen, der gegenüber dem Netzbetreiber seinen Kopf dafür hinhält, dass die Drosselung nicht wieder aufgehoben werden kann.

    Anderenfalls fließen 700Watt in die Hauselektrik, von der niemand weiß, ob sie das verkraftet. Darum ist das Inbetriebssetzungsprotokoll vom Elektriker zwingend erforderlich.

    Verkaufen den 0.7.

  • Natürlich soll der WR softwareseitig auf 600W gedrosselt werden...


    Wenn Du so eine ehrliche Haut bist und den WR auf 600 VA drosseln willst und auch niemals vor hast, den WR wieder auf 700 VA umzustellen, warum willst Du dann dennoch mit einer Falschangabe bei der Anmeldung den VNB bewusst täuschen?! Oder Gegenfrage, was glaubst Du, warum WR von Elektrikern gedrosselt werden müssen und dies dann per Unterschrift versichert werden muss.

  • Ich hatte vor dem Kauf des WR gesehen, das eine Drosselung möglich ist und sogar als Option in Shops angeboten wird.


    Von daher war mir nicht bewusst, das es jetzt doch Probleme geben könnte.


    Um keine schlafenden Hunde zu wecken, hätte ich auf 600W begrenzt und einfach 600W in die Anmeldung geschrieben.


    HardyP

    Bevor ich den Thread gestartet habe, hatte ich einen ungefähren Plan. Dank der ganzen Infos weiß ich jetzt, das es wohl doch komplizierter wird.


    Eventuell ist ein Verkauf des WRs doch die beste Lösung.

  • Eventuell ist ein Verkauf des WRs doch die beste Lösung.


    Warum rufst Du nicht beim VNB an und schilderst denen Deinen Fall? Wenn die Nein sagen, kannst Du ja noch immer einen anderen WR kaufen oder versuchen einen Elektriker zu überreden, Dir den WR zu einem überschaubaren Preis zu drosseln.


    Nach meiner Erfahrung beißen die schlafende Hund vorwiegend jene, die hier mit unlauteren Tricks arbeiten wollen. Wenn man nett und freundlich anfragt, besteht zumindest die Chance, dass sie hier eine Ausnahme machen.