Modul gestorben

  • Meine Anlage hat innerhalb 2 Wochen 3 mal je einen Tag nix gebracht, die anderen Tage ganz normal.
    Vor 8 Tagen war dann dauerhaft Schluss. Stringspannung 0 Volt.
    Heute ein fehlerhaftes Modul getauscht, alles wieder gut.
    Jetzt meine Überraschung. Bei der Kontrolle des Moduls hat der erste "Streifen" 0V der zweite und der dritte jeweils 12V wie es sich gehört.
    Gemessen direkt in der Anschlusseinheit vor den Dioden etc....
    Der erste Streifen im Modul ist mausetot. Was mich so wundert.... es ist absolut NICHTS zu sehen. Keine Schmelzstelle, kein gar nix.
    Hat das schon mal jemand so gehabt? Kontaktfehler an den Klemmen kann ich ausschließen, ich habe direkt an den Fahnen gemessen, die aus dem Modul kommen.

  • Hast du die Diode denn auch geprüft..... :mrgreen::mrgreen::mrgreen:

    ab jetzt - Hyundai Kona 64 kWh - 150 kW

    Statt Klimastreik - egal wann - PV montieren fürs Klima !

    Wer mich zitieren mag - bitte ausschließlich Vollzitate !

    Für 2021 sind die Auftragsbücher zu - evtl noch Flachdachbausätze möglich.

  • Habe das Nickelband aus der Klemme, so daß die Dioden keinen Einfluss mehr haben können.
    Messe also DIREKT wo die Nickelstreifen aus den Modul kommen.
    IRGENDWO muss eine Unterbrechung sein :-( Aber wo und wie und warum man keine Schmorstellen sehen kann entzieht sich meiner Phantasie.

  • Kannst du die Dioden ausbauen und dann nochmals messen? Wie SolarerBrennpunkt schon gesagt hat, könnte die Diode permanent leiten und den Bypass Kurzschließen, sodass der Strom direkt durch die Diode verbrannt wird und du keine Spannung mehr sehen würdest.


    Also eventuell die Diode ausbauen und dann die Spannung ohne Diode messen.

  • Ja, davon habe ich ganz viele nagelneue Module von meiner Bisol Module. Es sind tatsächlich eine von 3 Busbars defekt teilweise ohne sichtbare Schäden. Alle Dioden waren jedoch ganz.


    Hab Diode von defekte Busbar entfernt und kurz geschlossen und verbaut. Laufen bis heute alle noch.

    16, 53 kWp Frankfurt Solar, Sunny Boys 04.2012
    3, 75 kWp Yingli, 6, 00 kWp Bosch, 04.2014
    10,00 kWp Bosch, STP 17000TL 05.2015
    6,00 kWp Bosch, ca.40 kWp Bisol (8 € Modul), 1 VT-80, 48 V 620 Ah Staplerbatterie , 5000 VA Victron Multiplus II

    SB 4000TL und Huawei 33KTL-A 05.2019

    11 kW Dimplex Sole WP mit RGK, 5 kW Geisha LWWP