Victron ESS System, Hilfe, weil keinerlei Beschreibung

  • Hallo Zusammen,


    seit 08/2015 läuft meine PV Anlage (4,1 kw, Sunnyboy WR)


    Nun, Aufgrund der Strompreise will ich einen Speicher zur Eigenverbrauchsoptimierung dazu stellen.


    Ich habe mir dafür folgendes Set gegönnt;


    https://greenakku.de/Heimspeic…FePO4-mit-CCGX::1889.html


    Ist bei mir um die Ecke, hab ich dann eingeladen und nach Hause.

    Nach Gesprächen Vor Ort (mit deren "Techniker" ) versicherte man mir, das es zum Eigenverbrauch - optimierung funktioniert.


    Soweit so gut.


    Es hapert aber hier weder an der Konfiguration (soweit bin ich noch nicht) sondern am Grundsätzlichem.


    Ich habe ein Bild angehängt, welche Topologie für mich in Frage kommt.



    -der SMA WR hängt in der Garage und Produziert munter Strom.


    -Das Energymeter habe ich DIREKT hinter den 2 Richtungs Zähler geklemmt, wie das beim SMA SHM 2 auch der fall wäre.


    --Dieses soll nun erfassen, ob zuviel ins Netz geht, was man in den Speicher Drücken kann.


    --Andersherum erfasst es ja auch, wenn zuviel bezogen wird und (so ist es geplant) der Akku bezuschussen soll.


    Soviel, denke ich ist das für euch ja nix neues.

    Zähler soll möglichst lange Stillstehen.


    im Set von Oben enthalten sind:


    CCGX

    Multiplus 2 / 48V 3000VA

    Pylontech Akku mit einer 2,4 kwh Erweiterung

    MK3 / USB Interface

    USB / RS 485 Interface

    Energymeter


    Nun, zum Grundsätzlichem.


    Es fehlt an jeglicher Dokumentation.


    Zwar finden sich überall Topologien, aber nirgendwo bin ich fündig geworden:


    AC1 am Multiplus muss sein, ist klar.


    Wenn der Multiplus jetzt den Fehlenden Strom aus dem Akku ins Netz speisen soll, muss AC2 auch angeschlossen werden? (vermutlich ja..)


    Parallel auf die Phase von AC1?


    oder ist das "Egal" an Welche Phase ich den Lege?


    Und Absichern, wie hoch? Gelesen habe ich von 13 A aus dem Akku zzgl 37A aus dem Netz zur Weiterspeisung.


    Wäre ja Theoretisch 50 Ampere für AC 1 und AC 2.



    Ich will aber doch nur, Fehlenden Strom im Haus durch den Akku Ergänzen.


    So wie es da beschrieben Stand, würde ich den Victron ja in Reihe zum Netz Schalten...



    Will ungerne 2 mal den Strom im Haus abschalten, wenn ich Neozed Elemente Nachrüsten muss...


    Dann Thema VE.Bus...


    Durch massive Recherchen (auch in diesem Forum, sowie im Englischsprachigen Victron Forum) hat sich folgendes Ergeben:


    CCGX mit VE.Bus an VE.Bus im Multiplus 2


    Pylontech Akku CAN (oberer Eingang) an VE.Can CCGX (mit mitgeliefertem, "Speziellem" Kabel)


    Enerymeter mit 0815 Patchlabel an VE.Bus CCGX




    Danke vorab, für Mühen.

    Jeder der sich das alleine durchliest, hat mir schon mehr geholfen als die ****** von dem Unternehmen...


    Grüße,


    Marc

  • Zitat

    Pylontech Akku CAN (oberer Eingang) an VE.Can CCGX (mit mitgeliefertem, "Speziellem" Kabel)

    Vor einem Jahr war das spezielle Kabel nicht mitgeliefert sondern musste extra bestellt werden.

  • Hi,


    ich geh gleich auf ein paar von Deinen Fragen ein, vorab geb ich Dir die Hilfsmittel, die auch bei mir von Null zum Ziel geführt haben - geht damit sehr gut, alles Original-Material von Victron:


    Video zum Verständnis, am Ende wird auch die Config gezeigt (Video ist recht alt, stimmt aber im Groben noch):

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Manual auf Deutsch:

    https://www.victronenergy.com/…nstallation_manual-de.pdf


    Manual um den Pylon mit Victron zum Laufen zu bekommen:

    https://www.victronenergy.com/…ibility:pylontech_phantom


    Manual zum Energy Meter (vermutlich / hoffentlich ein EM24?):

    https://www.victronenergy.com/…454-1362059935.1604796282


    Nun ein paar Antworten zu Deinen Fragen, die sich aber eigentlich aus den obigen Anleitungen beantworten lassen wennst es Schritt für Schritt durchgehst:


    AC1 am Multiplus muss sein, ist klar.

    Der heisst "AC-In", korrekt, suche Dir eine Phase von den 3 aus.

    Wenn der Multiplus jetzt den Fehlenden Strom aus dem Akku ins Netz speisen soll, muss AC2 auch angeschlossen werden? (vermutlich ja..)

    Parallel auf die Phase von AC1?

    Nein, bitte nicht!

    An "AC-Out1" kannst Du (wennst magst) die USV-Funktion des Multiplus nutzen. An AC-Out1 wird Strom auch dann zur Verfügung gestellt, wenn AC-In tot ist (Stromausfall). Solange genug Saft im Akku ist.

    Strom geht immer in beide Richtungen, keine Sorge, also auf AC-In kann Strom rein- und rausgehen bzw. muss es auch, um Deine Wünsche zu erfüllen (alias ESS - Energy Storage System).

    AC-Out2 ist aus meiner Sicht hier nicht sinnvoll, kannst frei lassen.


    Erklärung siehe das Blockschaltbild, das in der Mitte des Multiplus aufgemalt ist:

    Im Normalbetrieb sind AC-IN, AC-Out1 und AC-Out2 alle miteinander verbunden.

    Passt was mit dem Strom auf Netz-Seite nicht, wird AC-In getrennt (= Vorschrift), zur Sicherheit.

    Ist das Ding auf USV-Betrieb (Stromausfall), wird AC-Out1 getrennt, wenn der Akku leer ist.

    AC-Out2 ist bei Stromausfall normalerweise stromlos.


    Und Absichern, wie hoch? Gelesen habe ich von 13 A aus dem Akku zzgl 37A aus dem Netz zur Weiterspeisung.

    Wenn Du auf AC-Out nichts angeschlossen hast, sollten 13 A oder 16 A auf AC-In reichen.

    Nur wennst Strom durch den Multi schickst (wenn auf AC-Out auch Verbraucher zwecks USV angeschlossen sind), dann würde ich auf AC-In höher absichern - im Datenblatt steht aber "max. Eingangsstrom = 32 A", also 32er Sicherung.

    Nutzt Du AC-Out auch, dann dort ebenso bis zu 32 A.


    Ich will aber doch nur, Fehlenden Strom im Haus durch den Akku Ergänzen.


    So wie es da beschrieben Stand, würde ich den Victron ja in Reihe zum Netz Schalten...

    Einfach nur den Multi auf AC-In mit Deinem Haus-Netz verbinden, fertig. 16 A reicht in diesem Fall.

    Das Ding ist aber "parallel" zum Netz, nicht "in Reihe" geschaltet. Einfach wie ein beliebiger Verbraucher.


    Will ungerne 2 mal den Strom im Haus abschalten, wenn ich Neozed Elemente Nachrüsten muss...

    Ich sehe nur einen einzigen Stromausfall: wenn Du den Energy Meter einbaust.

    Wenn Du später die Neozed vor dem Multi (AC-In) tauscht, ist nur der Multi vom Netz getrennt so wie wenn Du einen Verbraucher aussteckst.


    CCGX mit VE.Bus an VE.Bus im Multiplus 2

    Korrekt, normales Patch-Kabel.


    Pylontech Akku CAN (oberer Eingang) an VE.Can CCGX (mit mitgeliefertem, "Speziellem" Kabel)

    Korrekt, auf dem Kabel steht auch "CAN" drauf. Nicht verwechseln, schaut aus wie ein normales Patch-Kabel.

    Auch ist wichtig die richtige Seite zu verwenden, ist auf dem Kabel angeschrieben "to inverter" und "to battery" oder so.


    Enerymeter mit 0815 Patchlabel an VE.Bus CCGX

    Passt nicht.

    Wenn Du einen "EM24 Ethernet" hast, verbinde diesen per Patch-Kabel an Dein LAN. Den GX auch ans LAN.

    Aber laut Seite Deines Lieferanten hast einen Energy Meter mit RS485.

    Da ist ein Kabel dabei, "RS485 auf USB". RS485 auf den Energy Meter, USB an den GX.

    Findest in der oben verlinkten Anleitung wie es genau geht.


    Kommst damit weiter?

  • Vor einem Jahr war das spezielle Kabel nicht mitgeliefert sondern musste extra bestellt werden.

    Laut Lieferumfang (Link vom TE) ist es zumindest "diesmal" dabei:

    "1x CAN Verbindungskabel Pylontech BMS zu CCGX/VenusGX"


    Auch sonst schauts so aus als wären alle anderen Kleinigkeiten dabei, sogar MK3 Adapter.


    Wenn noch eine Anleitung dabei gewesen wäre, wie die obigen Victron-Links, wärs perfekt gewesen :)

  • wenn Du Hilfe brauchst, ich wohne auch um die Ecke.....

    PV1 = Insel: 10xTalesun 320Wp + 6xRisen 310 + 6x JaSolar 410Wp+ 8xLonghi350Wp + 3x MPPT150/60 + Multiplus 5000/48 + Cerbo + Touch+ 28kWh Pylontech
    PV2 = EEG: 31x Hanwha QCells 315 black + 2 Huawei SUN2000-4KTL
    Haushalt somit zu 99,5% elektrisch autark.
    In der Übergangszeit wird elektrisch geheizt. WW per Heizstab. eletric pocket rocket Smart EQ Fortwo.

    Noch nicht alle Flächen belegt, es werden aber immer weniger :-)

  • hi alle,


    riesen dank erstmal für alles.#


    @ leolotus, Hilfe, nicht direkt.

    Aber ein, zwei 5 Bierchen beim Zusammenbauen tuns immer ;)


    MMPV

    Ja, Greenakku ist sehr "Stolz" das die das Kabel, welches Herstellerseitig falsch geliefert wird austauschen.

    Hat mir natürlich keiner gesagt, und einmal deren (sau) klaue auf der Kabelbeschriftung entziffert, hatte ich mir mithilfe der Englischen Anleitung den rest zusammengereimt.

    Baudrate noch auf 500 im CCGX dann sollte der Akku erkannt werden.


    Achso, danke noch für die Anleitungen.

    Ich habe mir echt einen Wolf gesucht, locker 12-15 Downloads.


    Aber GENAU DIESES Manual nicht gefunden.

    Welchen Suchbegriff hast du verwendet?



    Energymeter ist ein ET324? Jedenfalls das, mit Ethernet und welches noch per S0 die Impulse raus gibt (1000 pro kwh, also WATTgenau)..

    ich wollte das so haben, weil ich die infos später benötige (Kleinsteuerung für Stromheizung, WWB fürs Bad hinten, da hängt noch n 160l Speicher dran... Zukunftsmusik, erstmal Strom im Haus halten)


    Wenn ich mein Neues Handy mitm Laptop wieder gekoppelt habe, lade ich euch von dem Chaos mal paar Bilder hoch...


    Ich bleibe hier dran,


    aber jetzt fallen mir gerade die Augen zu....


    Cya, und Danke

  • Aber GENAU DIESES Manual nicht gefunden.

    Welchen Suchbegriff hast du verwendet?

    Im youtube: victron ess deutsch

    Im google (geht schneller):

    - victron ess

    - victron pylon

    - victron em24


    Findest aber eigentlich auch alles direkt auf

    https://www.victronenergy.de/

    Jeweils ganz unten bei "Downloads":

    Produkte ==> Wechselrichter/Ladegeräte ==> Multiplus-II GX

    Produkte ==> Accessoires ==> Energiezähler


    Energymeter ist ein ET324? Jedenfalls das, mit Ethernet und welches noch per S0 die Impulse raus gibt (1000 pro kwh, also WATTgenau)..

    ich wollte das so haben, weil ich die infos später benötige (Kleinsteuerung für Stromheizung, WWB fürs Bad hinten, da hängt noch n 160l Speicher dran... Zukunftsmusik, erstmal Strom im Haus halten)

    Müsste der "EM24 Ethernet" sein, das ist der einzige mit LAN. Ist perfekt, jedoch zur Verbrauchersteuerung empfehle ich direkt das Victron Zeug auszulesen / gegebenenfalls zu steuern. Geht via Modbus TCP ganz leicht, Registerliste findest unter:

    google: victron modbus register

    Anleitung:

    https://www.victronenergy.com/live/ccgx:modbustcp_faq

    Registerliste:

    https://www.victronenergy.de/d…p-register-list-2.60.xlsx


    Da sag ich nur "viel Spaß", denn da geht einiges :)

  • da brauchst es kein "spezielles" Kabel, das gibt es tutto fertig von Victron.

    Habe ich da, so wie fast alles andere auch, und das günstiger, mit Beratung und Inbetriebnahme.
    und ein Bierchen zur Not auch :-)

    PV1 = Insel: 10xTalesun 320Wp + 6xRisen 310 + 6x JaSolar 410Wp+ 8xLonghi350Wp + 3x MPPT150/60 + Multiplus 5000/48 + Cerbo + Touch+ 28kWh Pylontech
    PV2 = EEG: 31x Hanwha QCells 315 black + 2 Huawei SUN2000-4KTL
    Haushalt somit zu 99,5% elektrisch autark.
    In der Übergangszeit wird elektrisch geheizt. WW per Heizstab. eletric pocket rocket Smart EQ Fortwo.

    Noch nicht alle Flächen belegt, es werden aber immer weniger :-)

  • kurzes Feedback,

    habe gestern mal einiges Zusammengebaut, Kabel gezogen, UV Angepasst usw.


    Leider hab ich feststellen müssen das das "wichtige" VE.Can Kabel am arsch ist.

    der Stecker, seite "CAN" ist abgerissen.


    Irgendwo hier im PV Forum hatte ich gesehen das einer auch schon Pobleme mit dem Kabel hatte und es kurzerhand neu gepresst hat.


    Den Beitrag such ich mir jetzt ersteinmal....

    bis "neulich"

    #Marc

  • warum nimmst Du kein fertiges ? hab ich da

    PV1 = Insel: 10xTalesun 320Wp + 6xRisen 310 + 6x JaSolar 410Wp+ 8xLonghi350Wp + 3x MPPT150/60 + Multiplus 5000/48 + Cerbo + Touch+ 28kWh Pylontech
    PV2 = EEG: 31x Hanwha QCells 315 black + 2 Huawei SUN2000-4KTL
    Haushalt somit zu 99,5% elektrisch autark.
    In der Übergangszeit wird elektrisch geheizt. WW per Heizstab. eletric pocket rocket Smart EQ Fortwo.

    Noch nicht alle Flächen belegt, es werden aber immer weniger :-)