SMA SHM 2.0 - alte Wechselrichter >>> Sunny Portal

  • Moin zusammen,

    meine PV- Anlage bestand bisher aus:

    Kommunikation: Sunny WebBox

    Wechselrichter: 3x Sunny Mini Central 6000TL


    Nun wollte ich die Anlage auf Überschusseinspeisung umstellen. Dazu wurde ein SMA SHM 2.0 und auch gleich ein SMA EV CHARGER 22 installiert.


    Leider war mir nicht bekannt, dass die Komponenten nicht kompatibel sind!

    Im Sunny Portal konnte ich den SMA SHM 2.0 nicht zur bestehenden Anlage hinzufügen. Deshalb habe ich im Portal eine neue Anlage angelegt. Dieser Anlage fehlt jetzt die Erzeugerleistung der drei Sunny Mini Central 6000TL.


    Gibt es eine Lösung, wie die PV-Erzeugung dem SMA SHM 2.0 zur Verfügung gestellt werden kann?

    Die gleiche Anforderung würde ja auch bestehen, wenn "Fremdwechselrichter" mit einem SMA SHM 2.0 kombiniert werden sollen.


    Könnte das SMA ENERGY METER dazu verwendet werden?

    Oder gibt es einen "Umsetzer" für die RS485-Schnittstellen?

    Danke für Eure Unterstützung.




  • Alernativ geht auch das "SMA Com Gateway". Das wandelt die RS485 Kommunikation in Speedwire (Ethernet) um. Dann würdest du auch die PV Werte von jedem einzelnen WR sehen. Da müsstest du aber im Handbuch schauen ob genau deine Gerätemodelle unterstützt werden. Das weiß ich nicht auswendig.


    Korrektur. Auf der SMA Webseite ist in Verbindung mit dem SMA Com Gateway nur der Cluster Controller und der Data Manager aufgelistet, von daher geht es vielleicht (vermutlich) gar nicht mit dem SHM2.

  • Das Gateway funktioniert nicht.


    Gibt es Unterschiede zwischen den Versionen der Energy Meter?

    Denke über gebrauchte Hardware nach.

  • Hallo in die Runde….



    Ich habe exakt das gleiche Problem wie Route 66.

    -10 Jahre alte SMA PV Anlage mit Webbox

    - SHM2 gekauft und direkt hinter dem Hausanschlusszähler einbauen lassen

    - EV Charger für das E-Auto

    - SHM2 und EV Charger als neue Anlage im Portal angelegt/anlegen müssen…


    SHM2 erkennt, dass Strom ins Netz eingespeist wird startet aber nicht das PV Überschussladen da er ja nicht „weiß“ das der Erzeuger eine Pv Anlage ist. Die anderen Ladearten funktionieren mit dem Charger mit max. kW-Zahl.


    Wie oben beschrieben soll das E-Meter ja nun die Lösung sein.


    Wo wird das E-Meter denn genau eingebaut?


    Ich habe zwei Zählerkästen im Haus.


    Einer wo der Zähler vom Netzbetreiber drin ist inclusive dem SHM2 und einer wo der Zähler drin ist, der meine PV Anlage auf den beiden Dächern erfasst.


    Viel Platz ist beiden Kästen nicht mehr🤔

  • Das hatte ich auch gehofft. Aber ich hab es am Wochenende nicht zum laufen gebracht, obwohl ca 7-9KW Leistung in der Mittagszeit als Überschuss vorhanden war.

    Den Regler für den EVC hatte ich auf 95% Solar und 5% Netz stehen.


    Ich hab mein Elektroauto erst am letzten Mittwoch bekommen und konnte nur kurz am Wochenende testen. Wie schon beschrieben, das Prognoseladen funktionierte. Das konnte ich per App starten. DH. Das Auto (VW ID3) und der EVC können also miteinander.