Neuling braucht eine Beratung zu Warmwasseraufbereitung

  • anstelle des Heizstabes eine kleine BWWP, kostet auch nicht mehr, als ein Heizstab mit der notwendigen Ansteuerung.

    Also mein 1,5kw Heizstab mit 90 cm länge hat exakt 79 Euro gekostet.

    Die Ansteuerung übernimmt eine 5 Euro Zeitschaltuhr.


    Installation 1 Stunde


    dafür bekommst Du evtl eine Beratung bezüglich BWWP

    Die Gedanken die uns lenken, führen uns in ein großes Nichts. Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der Wir Leben!


    Gefangener des EEG mit Volleinspeisung und Netzbezug!


  • Ich denke hier ist ein Heizstab mit entsprechender Überschuss Ansteuerung genannt. Wie ich gelernt habe ist der Heizstab nicht so effizient wie eine BWWP. Da ich eh einen neuen Wasserspeicher benötige, liebäugle ich mit dem BWWP für Raumluft also ohne Luftzufuhr von Aussen. Werden solche BWWP eigentlich gefördert?

  • Also mein 1,5kw Heizstab mit 90 cm länge hat exakt 79 Euro gekostet.

    Die Ansteuerung übernimmt eine 5 Euro Zeitschaltuhr.

    So einen suche ich auch noch, wo hast du den denn her?

    PV 18,1KWh verteilt auf Ost (6,7KWh), Süd (4,8KWh) und West (6,6KWh). STP 10.0 und SB 5.0, sowie einen SBS 5.0 mit BYD 10.2KWh Speicher. Home Manager 2.

  • So einen suche ich auch noch, wo hast du den denn her?

    beim grossen A oder in der Bucht


    nach "Szagato Heizstab 97cm" suchen

    Die Gedanken die uns lenken, führen uns in ein großes Nichts. Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der Wir Leben!


    Gefangener des EEG mit Volleinspeisung und Netzbezug!


  • Statt eine BWWP kann man auch eine einfache Luft/Wasser Wärmepumpe aus der Bucht kaufen. Die kosten um die €1000 bei 700W (3,5kW th) bis 1kW (5kW th). Diese haben meist auch schon eine Umwälzpumpe verbaut.

    Meine Ochnser hat bei 500W elektrisch nur ca. 1,5kW thermisch. Gerade jetzt in der Übergangszeit hätte ich gerne eine 5kW WP gehabt, da dann die Heizung effektiver hätte unterstützt werden können. Aber dann mit Ziel 40° für die Heizungsunterstützung.

    Gibt es zu der WP einen Namen?

  • Tesla P85+ seit 8/13 >471.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. Seit 12/19 fährt Frau Tesla M3 AWD. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Es sind noch 4x320W hinzugekommen = 1280W d.h. Gesamt PV-Leistung nun 29,329kWp. Seit 1.11.20 werden die eAutos gesteuert per E3DC-Control und Teslatar zum Börsenpreis von aWATTar geladen.

  • Zur BWWP, aufpassen, ob deiene Umgebung eine Umluft oder einen AussenLuft BWWP zulässt.

    Es macht keinen Sinn, wenn die BWWP deine Räume so auskühlt, das du in der Gebäudehülle nachheizen musst.

  • Mit einer BWWP wird das auskühlen kaum gelingen.

    Tesla P85+ seit 8/13 >471.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. Seit 12/19 fährt Frau Tesla M3 AWD. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Es sind noch 4x320W hinzugekommen = 1280W d.h. Gesamt PV-Leistung nun 29,329kWp. Seit 1.11.20 werden die eAutos gesteuert per E3DC-Control und Teslatar zum Börsenpreis von aWATTar geladen.

  • Mit einer BWWP wird das auskühlen kaum gelingen.

    Kommt darauf an was du unter auskühlen verstehst.

    Zumindest so, dass sich die BWWP aus der Heizung speist iun der Heizperiode.

    Es sei denn der Keller gehört nicht zu beheizten Hülle. Also mit Deckenisolierung etc.