Neuling braucht eine Beratung zu Warmwasseraufbereitung

  • Bevor ich mir Gedanken über einen Heizstab machen würde, mit einem Wirkungsgrad von 1:1, denke doch mal über eine BWWP nach dir einen Wirkungsgrad (COP) von etwa 3 hat, d.h. für eine kWh elektrisch bekommt man 3kWh thermisch.

    Eine solche BWWP läßt sich über ein Zeitfenster steuern.

    Ich habe es etwas komplizierter, ein kleines Relais schleift zur Steuerung ein Potentiometer in den PT5000 Fühlerkreislauf ein.

    Damit kann ich die ermittelte Puffertemperatur um einen beliebigen Wert absenken.

    Ich habe meine Wärmepumpe (Ochsner Europa Mini) auf Zieltemperatur 35° eingestellt. Die Temperaturabsenkung sind 20°.

    Die Steuerung erfolgt über eine Schaltsteckdose, getriggert von meiner fritz.box. Die Absenkung beginnt 1h Nach Sonnenaufgang und endet 1h vor Sonnenuntergang. In diesem Zeitraum habe mind. 500W Einspeiseleistung, passend zur Leistungsaufnahme der BWWP. Mein Pufferspeicher mit Frischwasserstation hat 850l und das obere Drittel beinhaltet das Warmwasser.

    Der April war allerdings sehr kühl, so dass ich damit tagsüber auch noch die Heizung etwas unterstützt habe.

    Tesla P85+ seit 8/13 >471.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. Seit 12/19 fährt Frau Tesla M3 AWD. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Es sind noch 4x320W hinzugekommen = 1280W d.h. Gesamt PV-Leistung nun 29,329kWp. Seit 1.11.20 werden die eAutos gesteuert per E3DC-Control und Teslatar zum Börsenpreis von aWATTar geladen.

  • Statt eine BWWP kann man auch eine einfache Luft/Wasser Wärmepumpe aus der Bucht kaufen. Die kosten um die €1000 bei 700W (3,5kW th) bis 1kW (5kW th). Diese haben meist auch schon eine Umwälzpumpe verbaut.

    Meine Ochnser hat bei 500W elektrisch nur ca. 1,5kW thermisch. Gerade jetzt in der Übergangszeit hätte ich gerne eine 5kW WP gehabt, da dann die Heizung effektiver hätte unterstützt werden können. Aber dann mit Ziel 40° für die Heizungsunterstützung.

    Tesla P85+ seit 8/13 >471.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. Seit 12/19 fährt Frau Tesla M3 AWD. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Es sind noch 4x320W hinzugekommen = 1280W d.h. Gesamt PV-Leistung nun 29,329kWp. Seit 1.11.20 werden die eAutos gesteuert per E3DC-Control und Teslatar zum Börsenpreis von aWATTar geladen.

  • Ihr habt natürlich recht einen WP ist natürlich viel effektiver als ein Heizstab. Das Projekt WP nehme ich aber erst frühestena in 5 Jahren in Angriff. Was würdest ihr mir also für die Zwischenzeit als Zwischenlösung empfehlen:


    1.Heizstab in den Brauchwasser Speicher und mit Überschuss betreiben.


    Oder


    2. Der Überschuss lieber einspeisen.


    :danke:

  • Wie gesagt, anstelle des Heizstabes eine kleine BWWP, kostet auch nicht mehr, als ein Heizstab mit der notwendigen Ansteuerung. (ca. €1000.) Dafür bekommst du bei gleicher elektrischer Leistung die dreifache thermische Leistung.

    Tesla P85+ seit 8/13 >471.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. Seit 12/19 fährt Frau Tesla M3 AWD. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Es sind noch 4x320W hinzugekommen = 1280W d.h. Gesamt PV-Leistung nun 29,329kWp. Seit 1.11.20 werden die eAutos gesteuert per E3DC-Control und Teslatar zum Börsenpreis von aWATTar geladen.

  • an Ste

    Was würdest ihr mir also für die Zwischenzeit als Zwischenlösung empfehlen

    an Stelle der BWWP 5 zusätzliche Module aufs Dach. Damit hast du dein Warmwasser von Mai bis September mit freundlicher Unterstützun eines 1KW Heizstabes die nächsten 30 Jahre zum Nulltarif.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Gibt es eine Kombilösung:


    Ich heize momantan mit Fernwärme mein Wasser. Ich muss mein 200 l Warmwasser Speicher in Kürze austauschen das dieser durchgerostet ist. Das trifft sich doch gut, wenn ich auf eine BWWP umstelle oder? Kann ich die BWWP Zusammen mit Fernwärme koppeln?