"Balkon-PV" als Starteranlage

  • Hallo Zusammen,


    ich möchte mit einer 600VA Anlage starten und habe folgende Idee.


    Ich hab ein Ost/West Dach. Um möglichst lange die 600W halten zu können möchte ich 2 Module auf jeder Dachseite montieren. Ob in Reihe oder parallel möchte ich hier klären. Da es ja (Multi-)String WR gibt, mir aber nicht ganz klar ist, welcher passt und welcher nicht, bräuchte ich hier Tipps Man empfahl mit den YC600, aber warum wurde mir nicht gesagt.


    Den EVT560 möchte ich nicht, da ich die 600W auch ausnutzen möchte.

    Die Anlage soll irgendwann mal erweitert werden, weshalb ggf. auch ein größerer WR mit anfänglicher Drossellung sinnvoll wäre, wenn der Energieversorger sowas durch lässt.

    Ich bin mir noch nicht sicher wie stark die Module sein, einerseits wenn die Anlage mal vergrößert werden soll, macht es sinn möglichst starke zu wählen, alternativ 300w Module, auch hier wäre ein Tipp super.


    Abschließend noch eine Frage. Ich möchte den WR mit eigener Sicherung direkt im Zählerschrank anschließen. Was ist besser, die Leitung zwischen Modulen und WR oder die Leitung zwischen WR und Zählerschrank lang zu lassen (ca. 15m).



    Ich hoffe Ihr habt ein paar Tipps.


    Zur Vereinfachung:


    1. Module wie verschalten?

    2. WR

    3. Welche Solarmodule

    4. Kabellänge


    Danke Euch.


    VG


    Dennis

  • Wenn DU jemals groß bauen willst, dann fange nicht mit so einem Spielzeug an.

    Plane richtig und groß.


    Ansonsten passt das am EVT560 schon gut.

    Es geht nicht um die letzten 40W, das ist albern.

    Es geht darum, dass da möglichst lange viel raus kommt.

    Das ist bei Ost/West schon mal per se schlecht, da es nur eine Sonne gibt.


    Wenn vorhanden also Flachdach Garage o.ä.nutzen und beide Module flach nach Süden aufständern.

    Gerade Oktober bis Februar sieht Ost/West so gut wie keine Sonne.


    Module sollten 320-340Wp haben und wichtig, günstig sein an so einer Anlage.

    Wie oben, es geht nicht um die letzten 40W, es geht um guten Preis und Leistung über den Tag.


    Am EVT560 kommt je Eingang ein Modul dran.

    Das ist bei allen Micro-WR die Regel.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.

  • Danke dir für die Antworten.


    Was ich vergessen hatte, die Module kommen auf ein Satteldach.


    Wenn ich je 2 Module mit einem EVT560 für jede Dachseite nutze, wie verbinde ich diese denn am Ende, da ich das schätzchen ja auch beim Energieversorger anmelden muss.


    Lieber wäre mir 1 WR der eben pro String 2 Module aushält ?

  • Geht am EVT dann nur parallel.


    Anmeldung ... Du scheinst viel Freizeit zu haben. :roll:


    Gerne nochmal ... plane richtig :!:

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.

  • Mit Anmeldung meine ich die Info an den EV dass ich eine BPV mit 600VA betreibe.


    Das ist meine Anmeldung, ich will eben vorerst nicht den Aufwand einer großen Anlage betreiben. Auch wegen der Dachausrichtung und dem sehr kleinen Dach (unter 6kwp) weiß ich auch nicht ob es mal eine große wird.


    Aber ich hab deinen Einwand verstanden.


    Trotzdem haben wir wohl noch nicht die optimallösung für meine Anlage gefunden, scheint mir zumindest so....

  • Ich weiß was Du meinst.

    Mein Rat, lass es einfach sein.

    Es ist nicht nur "die Anmeldung", du brauchst da ganz viel Freizeit für den Nonsens.


    Stell doch mal ein google Luftbild ein, um dein Dach zu sehen.

    Es muss nicht Ost/West sein, rein Süd wäre besser und einfacher zu bauen.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.

  • Das schreit nach einer großen OSt/West Anlage.


    Ansonsten klein mit 340Wp Ost und 340Wp West am EVT560 ... 600Wp kommen da aber nie raus ... gibt ja nur eine Sonne.


    Größer musst Du halt mehr Module je Dach legen, dann hast Du aber Überschüsse, die DU bei der bekacksten 600W Regel nicht mehr verwerten kannst. Du zahlst mehr Module, teureren WR und hast davon nix. Dazu kommt, dass Du nix für Einspeisung bekommst. Sparen sieht bei mir anders aus.


    Daher, 6KWp, SMA SB5.0 dran ... jetzt planen.

    In welcher PLZ soll das denn entstehen?

    Zumindest mal parallel nach drei Angeboten Ausschau halten, sollte drin sein.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.

  • das hatte ich schon, in der nähe meldet sich keiner, online winken die meisten ab, nur senec will mir seinen speicher andrehen, bei 5,8kwp... und einem unverschämten preis. PLZ ist 52134.


    Ja mir ist bewusst, dass ich alles nicht abgenommene verschenke. Aber bei dem Dach hätte ich mit bspw. 2 325w modulen ost und 2 west wenigstens 500W vor- und nachmittags, statt in 3 Stunden 500 und dann nix mehr....


    Man findet viel im Netz die den 560 an jedem String doppelt belegen, das scheint ganz gut zu funktionieren...


    Nebenbei ist auch das kurzfristiger zu realisieren als die große Anlage.

  • Das Problem ist, die Spezifikationen des WR einzuhalten. Anderenfalls läufst Du Gefahr: Knallt er durch, könntest Du zwar Ersatz auf Garantie bekommen. Es ist aber unklar, ob der neue nicht wieder durchknallt.

    Dann liegt es nicht am Wechselrichter, sondern daran, dass die Panel-Leistung zu hoch ist.

    Für W/O gibt es ohnehin nur 4 WR:

    Hoymiles:

    APSystem:

    Envertech:

    Huayu:

    Schaltest Du zwei Panel in Reihe, verdoppelst Du immer die Voltzahl. Da liegst Du immer außerhalb der Spezifikation. Die Lösung scheidet in aller Regel aus.


    Schaltest Du zwei Panel parallel, verändert sich die Voltzahl zwar nicht. In Abhängigkeit von der Solar-Einstrahlung verdoppelt sich jedoch die Stromstärke.

    Der APSystem verträgt, sagt APS, je Anschluss-Seite 12A. Also 6A aus jedem dort angeschlossenem Panel.


    Hier mal ein Trina 340:

    Hier ein Trina 305:


    Die große Frage ist: Wann kommt im Hochsommer aus O oder W eine Solar-Einstrahlung an, die pro Panel mehr als 6A liefert?

    Dann geht bereits das große Raten los.


    Zudem: Wie schädlich ist es eigentlich, wenn mehr als 12A beim WR ankommen? Brennt dann der WR sofort durch, oder erste nach fünf Jahren?


    Ich bin auch großer Fan von Anlagen nach dem Motto Das-Beste-ist-gerade-gut-genug, egal, was es Kostet.


    Aber selbst wenn man sagt: Mit 2x300 Wp je Himmelsrichtung bin ich safe - dann ist man je Seite bereits bei rund 300 € plus Versand und doppelte Kosten für die Befestigung. Das geht dann am Ende Richtung 1000 €.


    Selbst wenn die Anlage am Maximum läuft, sieht man am Produkt aus Spannung und Stromstärke, dass jedes Panel dann maximal etwa 200 Wp liefert. Von der gegenüberliegenden Seite kommt auch noch etwas dazu. Abzüglich Verluste durch Aufstellwinkel und WR. Selbst unter optimalen Bedingungen darf man nicht mit mehr als 400 Watt kalkulieren.


    Dazu kommt er Einwand von seppelpeter. Die Sonne geht nicht immer im Osten auf und im Westen unter. Höhe Frankfurt am Main ist das erstmals am 18. März und letztmals am 24. September.

    Energie-Wende heißt: Nach dem Kohle-Ausstieg ist vor dem Erdgas-Ausstieg. Was mir an Energie fehlt, werde ich teuer zukaufen müssen. Das weiß aber jeder schon jetzt.