"Balkon-PV" als Starteranlage

  • Ein 90 Grad Ost-Modul kann Solarstrahlung von 0 bis 180 Grad einfangen

    Ein 270 Grad West-Modul kann Solarstrahlung von 180 bis 360 Grad einfangen.

    Du hast das mMn etwas zu kompliziert ausgedrückt...: Osten ist die Gegenseite von Westen... :)

    Die Aufständerung nur gen Süden im Bild oben ist mMn nicht unbedingt unsinnig dort.

    Bauer sucht Hirn, mehr fällt mir da nicht ein.

    Kannst du bitte mal diese substanzlosen (impliziten) Beleidigungen sein lassen? :|

    Lass mich raten: Der Grund für deine Entgleisung ist, dass du da ganz schlau - wie du eben bist - alles einfach ohne Aufständerung "hingelegt" hättest, weil das mal jemand im Forum so gemacht hat. Wie ist die Berechnung dazu, ob das besser gewesen wäre?

    Wenn man so pseudo-Beleidigungen raushaut, sollte man mMn auch nen Argument dazu haben... :*

  • Wenn man so pseudo-Beleidigungen raushaut, sollte man mMn auch nen Argument dazu haben... :*

    Weiß zwar nicht, was ihr untereinander habt: Aber der Seppel ist nun mal eher - impulsiv.

    Energie-Wende heißt: Nach dem Kohle-Ausstieg ist vor dem Erdgas-Ausstieg. Was mir an Energie fehlt, werde ich teuer zukaufen müssen. Das weiß aber jeder schon jetzt.

  • Ich denke Du bist ein Pferd ... oder doch Inschenör ... jetzt auch Bauer ... oder Berufsbetroffener?!?


    Lass mich raten: Der Grund für deine Entgleisung ist, dass du da ganz schlau - wie du eben bist - alles einfach ohne Aufständerung "hingelegt" hättest, weil das mal jemand im Forum so gemacht hat. Wie ist die Berechnung dazu, ob das besser gewesen wäre?

    Wenn man so pseudo-Beleidigungen raushaut, sollte man mMn auch nen Argument dazu haben...


    Der Grund, alles einfach hinzulegen ist, dass so einfach am meisten drauf geht.

    Auch und gerade bei Ost/West.



    Ich hatte aber auch schon einschränkend geschrieben:


    Was kostet die Materialflut für die Aufständrung ... das hat 2010 sicher Sinn ergeben, aber heute? :juggle:

    Keiner weiß hier wie alt die Anlage im Bild ist...

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.

  • Dunkelt man jetzt eine Zelle ab, ist sie kein Generator sondern ein hochohmiger Widerstand. Und deshalb polt sich die Zelle um, genau so wie beim Belastungswiderstand. Deshalb redet man von einem Rückstrom. Der Widerstand der Zelle ist erheblich höher als der Lastwiderstand. Deshalb wird an dieser Zelle auch die meiste Spannung abfallen . Denn die Spannung bei gleichem Strom ist umgekehrt proportional zum dazugehörigem Widerstand.


    Danke für Deine ausführliche Erklärung. Als Laie gehe ich halt davon aus, dass ein Modul im "Schatten" ja nicht in der kompletten Finsternis verschwindet und damit irgendwo dennoch eine kleine Spannung aufbaut, weshalb der Widerstand dann vielleicht doch nicht so hochohmig sein könnte, wie von Dir angenommen ;) Da die Sonneneinstrahlung aber gering ist, wird kaum Strom verfügbar sein und damit die Spannung einbrechen. Wie von Dir erklärt stellt sich die Frage, ob der WR oder das Solarmodul im Schatten den höheren Widerstand besitzt. Hat das Solarmodul den geringeren Widerstand, wird dann wie von Dir erklärt die "positive Ladung" des von der Sonne beschienen Moduls zum beschatteten Modul als Stromfließen, bis sich die Spannungsdifferenz ausgeglichen hat. Sollte die Spannung zwischen dem Modul in der Sonne und dem Modul im Schatten bei 10 Volt liegen, hätten wir bei normalen Modulen ca. 80 Watt, mit denen das beschattete Modul "aufgeheizt" wird.


    Da Du aber an Deinen bisherigen Ausführungen uneingeschränkt festhältst, bedeutet dies dann wohl auch, dass Du vermutlich sogar so von Deiner Auffassung so überzeugt bist, dass Du im Zweifel sogar für hierdurch eventuell entstehende Schäden persönlich haften würdest. Das nenne ich mal eine Ansage, die man in Foren wirklich selten findet.


    Ich persönlich empfehle hier eher eine Schottkydiode und halte mich bezüglich der Auswahl der passenden Diode zurück, weil ich dies lieber denen überlasse, die hier genau wissen, welche passt und wie hier die Wärme abgeleitet werden muss.


    Bezüglich Deinen Einwand zum Lötkolben hätte ich übrigens auch noch eine Rückfrage. Warum verbaut man in Lötkolben "umständlich" Heizwendeln, wenn laut Deiner Aussage im Prinzip selbst einfache Dioden richtig heiß werden würden ;) Die Elektrotechniker müssen ja alle richtig bekloppt sein, dass die noch immer Geräte mit Heizwendeln konstruieren. Alleine der Vorteil, dass man einen Haarfön mit ein paar Dioden beheizen könnte, statt hier umständlich Drähte über nichtbrennbares Material wickeln zu müssen, würde doch zu einer enormen Kostenersparnis führen. An Deiner Stelle würde ich hier mal ein Patent beantragen.

  • Auch ich hab hier mehrfach erwähnt, dass das Thema Schottky Diode für mich durch ist, ob du das nicht akzeptieren willst oder kannst ? Trotzdem fängst du immer davon an.....


    Fakt ist ich halte meine Frage für durchaus sinnvoll, denn ich hab nicht viele Möglichkeiten.


    Ich verschalte sie in Reihe, was die sofortige Zerstörung des WR zur Folge hätte wegen der zu hohen Spannung.

    Fällt also komplett weg.


    Bleibt also nur 1x WNW und OSO und das 2x verschalten oder 2x WNW und 2x OSO, welches dann eine maximale Strombelastung von 20A zur Folge hätte, welches dem WR möglicherweise nicht gut tun würde.


    Demnach halte ich die erste Möglichkeit für die beste, denn so ist ein Modul quasi „aus“ und das andere voll belastet.


    Wie sehen die anderen „Flachdachstreiter“ 😄 denn die Belegung ?

  • Demnach halte ich die erste Möglichkeit für die beste, denn so ist ein Modul quasi „aus“ und das andere voll belastet.

    Ohne jetzt genau zu wissen, was du damit meinst: Halte dich an die Specs der Sachen die du einsetzt. Es scheint so, als würdest du denken, ein Modul hätte bei indirekter Bestrahlung "0"(aus). Das ist nicht so...

    Ich denke Du bist ein Pferd ...

    Das kann ich mir gut vorstellen, dass du das wirklich denkst ... :)

  • Für Klaus.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.

  • Ohne jetzt genau zu wissen, was du damit meinst: Halte dich an die Specs der Sachen die du einsetzt. Es scheint so, als würdest du denken, ein Modul hätte bei indirekter Bestrahlung "0"(aus). Das ist nicht so...


    Nexer sucht die eierlegende Wollmilchsau bzw. eine Konfiguration, die einen maximalen Ertrag bringt, technisch leicht umzusetzen ist und bei dem ihm irgendjemand versichert, dass es hier garantiert niemals irgendwas ankokelt. Mit anderen Worten das, was sich jeder wünscht und was in der realen Welt nicht zu haben ist.

  • Hallo Seppelpeter,

    auch wenn das Video für Sportypferd war, ich hab es angeschaut und sehr gelacht. :thumbup:

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp; 2020: 1106 kWh/kWp; 2021: 1035 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

    Steuern und Finanzamt (Dank an pflanze :))