Fronius Wallbox Watt Pilot

  • Um der Sache etwas Fleisch zu geben, das mit der Leistungsbepreisung bzw. Zusammenhang mit Wallbox.

    Hier (anderes Thema, aber hat auch mit Leistungspreis zu tun) hab ich meine Ösi-Gewerbe-Stromrechnung (gemessene / verrechnete Leistung) gepostet:



    Unter der Rechnung hab ich aufgeschlüsselt, was mich unterm Strich die kWh (Energie) und was das kW (Leistung) kostet (+ MwSt).

    Verwirrend mag sein, wie sich die Werte zusammensetzen:

    Energie (kWh) besteht aus Energiekosten + Netzkosten + Steuern/Abgaben

    Leistung (kW) besteht aus evtl. Energiekosten (war nur bei mir so, jetzt nicht mehr) + Netzkosten + Steuern/Abgaben


    Um die Spitzenleistungen möglichst niedrig zu halten, ist das bei Zusammenspiel PV und Wallbox je nach Situation unterschiedlich:

    Winter nachts oder miese Sonne: wenn möglich einphasig mit 6 A laden (Netz-Strom)

    Tagsüber wenn Sonne da: bis "volle Pulle", 3phasig 16 A oder gar bis 32 A (PV-Strom Direktverbrauch)


    Meine Wallboxen sind leider nicht 1 / 3phasig umschaltbar, aber ich sehe nun die Vorteile einer solchen Wallbox - das gefällt am Wattpilot...

  • Wenn in den nächsten Jahren auch die Leistungsmessung für die aktuell noch nicht leistungsgemessenen Haushalte in NE7 kommt, dann würde die gemessene Leistungskomponente als Entgelt in den neuen Netz-Tarifen 2.1. in den Netzgebühren bei Überschreitung der 4 kW z. B. auf 11 kW durchschlagen.

    Wenn man sich das Positionspapier Tarif 2.1 so durchliest heißt das dann aber auch, dass die Ausweitung des Netzzutrittsentgelt auch alle Einspeiser treffen wird - oder?

    Weiters schaut es nach einer Einspeisebegrenzung aus wie in DE:

    Auszug von Seite 9-10:

    ........ Das bedeutet, dass der Netzbetreiber bei Bedarf für den Netzbetrieb die Erzeugungsanlage unter gewissen Bedingungen einschränken darf........

    ....... Eine Möglichkeit stellt eine im Vorausangekündigte und zeitlich begrenzt vorgegebene maximale Einspeiseleistung dar.....


    Wir sollten dieses Thema in einen eigenen Thread behandeln/verschieben?

  • Ich habe den Wattpiloten gerade als zweiten Ladepunkt bei Enercab bestellt. Der Erste wird ne OpenWb.

    Nach dem SMA EV Charger nun der zweite der bestätigt hat, das auch die automatische Phasenumschaltung bei der Problemkindern unterstützt wird - echt klasse! Wichtig für uns, da auch ein Renault Twingo Elektro mit entsprechender Zicken-Ladeelektronik im Zulauf. Das Video und die Informationen von Georg sind vielversprechend:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Da es noch keinerlei Infos bez. API gibt, wird das z.Z. niemand beantworten können.

  • Was ich noch nicht ganz herausgefunden habe.

    Ich habe einen Fronius symo WR (keinen gen24 und auch keinen hybrid) und ein Fronius smart meter


    Wird das mit dem Wattpilot funktionieren?

  • ja wobei die internen Relais des WR nicht in der Wattpilot App steuerbar sind

    MS, 5 Smart Socket´s Air, Airbase, Modbusext.,2*Eastron Sdm630 Modbus, Zählerinterface,3 S0 Zähler, Wetterstation Elsner P03 Modbus, Fronius Symo 10 - Überschuss, WP Waterkotte DS5017.3, WW WP M-Tec WPE2000 + WW Speicher Stiebel Eltron 400 + 6kW E-Patrone