Kostal Piko Startfehler

  • Ah, ok, wenn man das so rechnet passt das dann natürlich... ;)

    Ja, den Ausfall nach so kurzer Zeit finde ich auch mies.

    Bin mal gespannt, mein Solarteur meinte, bei Kostal wird Kulanz klein geschrieben...


    Kann denn eigentlich noch jemand was zu der "Föhnmethode" beim Piko der neuen Generation (nicht der Piko IQ oder Plenticore) sagen?


    VG

    Andreas

    Meine Anlage:
    50 Module Solar Frontier SF 165-S (CIS)
    DN 28°, Ausrichtung Süd
    Wechselrichter: Kostal Piko 8.5
    Stationärer Speicher: Senec.Home 7.5 Li V2
    Mobiler Speicher: Hyundai IONIQ electric Premium

  • Hi, die Föhn-Methode hilft ausgetrocknete Kondensatoren zu finden und in meinem Fall - verhinderte so einer das Aufstarten des Inverters (Model 5.5Piko alte Baureihe / kein Fehlereintrag) . Falls du technisch versiert bist, kannst du bei offenen Gehäusedeckel - mit einem Haar Fön - das Innenleben (einzelne Platinen) leicht anwärmen und schauen was passiert.

    Bist du kein Techniker muss ich dir davon abraten - weil es schlicht weg gefährlich ist. Dein Umrichter ist eines der neuen Baureihe - und alleine das es einen Fehlercode gibt - weist auf etwas anderes hin. LG Smi

  • Hi Smi,


    danke für deine Ausführungen.

    Nee, da bin ich dann doch zu wenig E-Techniker, um daran rumzufummeln. Das Föhnen hab ich zwar heute Morgen mal ausprobiert, bringt aber auch nix.

    In ein paar Tagen gibt's dann halt n neuen WR. Fröhlich bleiben und zahlen... 8o

    Bei Kostal sieht es mau aus, die reparieren wohl nur WR, die noch in der Gewährleistung sind... X(


    VG

    Andreas

    Meine Anlage:
    50 Module Solar Frontier SF 165-S (CIS)
    DN 28°, Ausrichtung Süd
    Wechselrichter: Kostal Piko 8.5
    Stationärer Speicher: Senec.Home 7.5 Li V2
    Mobiler Speicher: Hyundai IONIQ electric Premium