Grünstrom Anbieter

  • Ich bin aktuell am Überlegen zu welchem nachhaltigen Grünstrom-Anbieter ich wechseln soll.

    Habe mir hierzu mal die ganzen Labels wi OK-Power zu Gemüte geführt und ein paar Anbieter angeschaut:

    https://utopia.de/bestenlisten/die-besten-oekostrom-anbieter


    Mit ein wenig Verwunderung bin ich auf folgenden Anbieter gestoßen, der das OK-Power Zertifikat hat:

    Grünwelt Energie Marke der Stromio GmbH



    Jemand Erfahrung mit dem Anbieter gemacht? Stromio dachte ich immer ist KEIN "richtiger" Grünstromanbieter sondern macht irgendwelche Zertfikatsdeals.

  • Die Boni sind super, der Grundpreis nicht. Ist etwas für ein Jahr. habe ich auch gerade gemacht.

    60 x Shanghai JA Solar JAM60S10-340MR (1000V) 20,4 kWp Ost/West
    Kostal SEM, 2xPlenticore Plus 8.5, BYD HVS 12,8 kWh
    OpenWB Duo 2020 mit 2 x 22 kW, TeslaS+MB250ED

  • Ja das stimmt wohl, aber mir geht es eher um den Anbieter. Sieht auf den 1. Blick durch das Label nach einem Ökostromanbeiter aus. Aber auf den zweiten Blick wie eine Mogelpackung weil Stromio ist nicht für Nachhaltigkeit bekannt.

    Ich dachte bisher immer das OK-Power Label hat einen hohen Stellenwert. Darum die Frage nach der Meinung von hier

  • Du meinst man kann auf diese Angaben nicht vertrauen?

    60 x Shanghai JA Solar JAM60S10-340MR (1000V) 20,4 kWp Ost/West
    Kostal SEM, 2xPlenticore Plus 8.5, BYD HVS 12,8 kWh
    OpenWB Duo 2020 mit 2 x 22 kW, TeslaS+MB250ED

  • HorstB Ökostromanbieter ist ja nicht gleich Ökostromanbieter, da kann man verschiedene Maßstäbe ansetzen.


    Ich habe mich zuletzt am Ökostromreport von Robinwood orientiert, dass dort nur 10 Anbieter empfohlen werden zeigt die hohen Ansprüche.

    Stromio wird nicht empfohlen, die Bewertung kannst Du dir auf der oben verlinkten Seite anschauen.

  • Hatte ich auch mal. Selbst bei einem Tarif ohne Bonus wurde der Tarif im zweiten Jahr massiv erhöht, obwohl der gleichnamige Tarif im Internet viel günstiger war. Aber mein gleichnamiger Tarif wurde erhöht. zB fiktiv im persönlichen Tarif "grünwelt standard" dann 25 ct/kwh" im "grünwelt standard" im Internet (für Neuabschliesser) 20ct/kwh. Ich hatte dann gefragt, wie das sein kann, dass der gleiche Tarif im Internet viel günstiger angeboten wird. Ich versuche mittlerweile einfach einen dauerhaft preislich fairen Anbieter zu wählen, die solche Spielchen nicht treiben. Im Endeffekt ködern die die Kunden, die sie dann im 2. Jahr abzocken (auch nicht Boni Tarife!).

  • Ich bin aktuell am Überlegen zu welchem nachhaltigen Grünstrom-Anbieter ich wechseln soll.


    Die Antwort ist m.E. ganz einfach. Es sollte ein Anbieter sein, der in Deutschland selber EE-Anlagen, also PV+Wind baut, also seine Gewinne in neue Anlagen steckt und nicht privatisiert (siehe die großen 4 RWE, EON, Vattenfall, EnBW mitsamt aller ihrer Submarken wie eprimo und Co.).


    Durch den weiteren Zubau dieser Grünstrom-Anbieter wird der bestehende Strommix verändert, weil er als zusätzlich erzeugter Grünstrom Kohle- und Atomstrom weiter verdrängt - was ja das 1. Ziel der Energiewende ist - und nicht das umlabeln von dt. Fossilstrom zu Wasserstrom aus Norwegen.


    Es bleiben also: Naturstrom, Lichtblick, EWS und Greenpeace Energy


    P.S.

    Auch wenn zuletzt die grossen 4 massiv in riesige PPA-PV-Freifeldanlagen und Off-Shore-Wind investieren, so ist es dann zwar grüner Strom. Aber der kommt weiterhin ZENTRAL vom regionalen Monopol und dies steht dem 2. Ziel der Energiewende, nämlich DEZENTRALE Energieerzeugung aus Bürgerhand, diametal entgegen.


    Es geht also nicht nur um grüne Energie, sondern auch um politische Macht und Einfluss auf die Politik, die das alte dt. Energiekartell mit Klauen und Zähnen verteidigt.

  • Es bleiben also: Naturstrom, Lichtblick, EWS und Greenpeace Energy

    Naja es bleiben schon ein paar mehr übrig, wie man auf Utopia auch sieht. Gibt ja ein paar mehr.


    @Pizzaaaaa

    Danke schau ich mir auf jeden Fall an!

    Mich wundert nur das OK-Label. Hatte davon bisher eine hohe Meinung, weil es genau das bisher ausgesagt hat, das auch wieder etwas investiert wird in den Ausbau.


    @HorstB Nein genau diesen Angaben kann nicht trauen, darum geht es mir ja!