Fehlende kWh bei Abrechnung der Einspeisung

  • Ich wollte gerade die Steuern machen und da ist mir doch aufgefallen, dass mir 1 kWh unterschlagen wurde.

    Zwischen Zählerstand Neu (Abrechnung 2019) und Zählerstand Alt (Abrechnung 2020) gibt es einen Unterschied von 1 kWh.


    Ist das Euch auch schon einmal passiert?

    Ich habe eigentlich noch nie die Zählerstände auf den Abrechnungen kontrolliert.

    Für die Berechnung des Eigenverbrauchs für die Steuererklärung habe ich bislang immer meine eigenen Aufzeichnungen verwendet. Es war eigentlich nur Zufall, dass ich dieses mal auf die Abrechnung von Netze BW geschaut habe.

    West (80Grad/DN35) : 32 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Ost (-100Grad/DN35) : 30 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Luschen-Geselle L:19 D:4 T:1

  • Wie und von wem wurden denn die Zählerstände für die Abrechnung erfasst?

    IBN 18.07.2017
    Module 29 x Aleo Solar S59 HE 305
    WR SMA SB 3.6-1-AV-40
    WR SMA SB 4.0-1-AV-40
    Speicher RWE Storage flex 6 kWh

  • Von mir, die hatte ich im Online-Portal jeweils zum Jahresende hochgeladen.

    Aber da kannst Du ja eh immer nur die aktuellen Werte melden.

    Aber eine Differenz des Zählerstandes bei der Einspeisung (und eigentlich nicht nur da) sollte doch eigentlich automatisch auffallen. Oder erwarte ich da zu viel von der Technik?

    West (80Grad/DN35) : 32 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Ost (-100Grad/DN35) : 30 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Luschen-Geselle L:19 D:4 T:1

  • Ja - es gibt für mich nur integer-Werte. Sonst werde ich ja noch verrückt.


    Ich habe mittlerweile Netze BW angeschrieben. Mal schauen, was die sagen.

    Mich hat eigentlich hauptsächlich interessiert, ob Ihr bei der Jahresabrechnung die aufgelisteten Zählerstände überprüft.

    West (80Grad/DN35) : 32 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Ost (-100Grad/DN35) : 30 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Luschen-Geselle L:19 D:4 T:1

  • Soso, 1kWh fehlt, das ist zu verkraften. ;)

    Bei der nächsten Jahresabrechnung kommt die 1kWh rechnerisch wieder zurück.

    9,1kwp - Süd (2009)

    2,5kwp - Nord (2019)

    Das beste Schnäppchen ist, wenn man das, was man nicht braucht, nicht kauft

  • Natürlich überprüfe ich die von mir eingegeben Zählerstände mit den Daten der Abrechnungen.


    Zitat des TS:

    "Aber eine Differenz des Zählerstandes bei der Einspeisung (und eigentlich nicht nur da) sollte doch eigentlich automatisch auffallen. Oder erwarte ich da zu viel von der Technik?"


    Die Technik macht das, was sie an Zahlen mitgeteilt bekommt. Vor allem, wenn die Daten online mitgeteilt werden.

    Da sitzt ja keiner und gibt die Daten zusätzlich noch manuell ein.

    Eine hohe Abweichung würde vermutlich eine automatische Prüfung auslösen, ansonsten nicht, nicht für 1 kWh.

    IBN 18.07.2017
    Module 29 x Aleo Solar S59 HE 305
    WR SMA SB 3.6-1-AV-40
    WR SMA SB 4.0-1-AV-40
    Speicher RWE Storage flex 6 kWh

  • Es geht doch eher darum, dass ich in der Steuererklärung korrekte und stimmige Werte angebe. Und das ist so doch gar nicht möglich.

    Ich habe 2 Dokumente der Netze BW, deren Daten voneinander abweichen.

    Und egal, was ich angeben würde, es wären falsche bzw. nicht vollkommen korrekte Werte.


    Und alleine schon bei der korrekten Berechnung der Eigenentnahme sehe ich als Laie ein Problem.

    Inwieweit darf ich diesen Wert nach "Belieben" anpassen?

    West (80Grad/DN35) : 32 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Ost (-100Grad/DN35) : 30 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Luschen-Geselle L:19 D:4 T:1