PV + Brauchwasserwärmepumpe das Wasser reicht im Winter einfach nicht

  • Wir (4 Erwachsene und 2 Kinder) kommen mit 300L auf 40°C aus.

    Jeder duscht täglich.

    55°C auf 250L würden wohl für 2 Tage reichen.


    Oder wird täglich gebadet?


    Mir kommt eher der Gedanke, wo die Temperatursensoren sitzen und ob die Brauchwasserwärmepumpe auch lang genug läuft und den kompletten WW Speicher erhitzt.

    Nicht, dass da nur der obere Teil auf 55°C erhitzt wird und unten bleibts kalt...

  • Genau das ist aber das Problem - der Speicher ist zu klein für 5 Personen.


    Und dieses Problem soll kurzfristig gelöst werden (und langfristig hatte ich auch noch Vorschläge gemacht).


    Ich kenne das Problem - ich hatte einen 80L-Speicher für 4 Personen. Allerdings aus Platzgründen. Das geht nur zu lösen, indem man die WW-Zeiten in die Nutzungszeiten verschiebt und die Hysterese klein hält. Anders hast Du keine Chance...

    15,6kWp PV (Heckert Solar + Kostal)

    12,8kWh Batterie (BYD HVS)

    6kW Luft-WP (Dimplex LAK6IMR)

    50kWh E-Auto (ZOE Life)

  • Also wir haben im Neubau einen Kombi Wärmepumpe mit 160L WW integriert.

    Da können wir zu 4. schön duschen.

    Ist ein Solegerät das im schlimmsten Fall auch mal ohne PV nachladen kann.

    Ich fahr die auf ca. 52° Soll Temperatur mit 7° Hysterese.

    Hier könnte ich Problemlos noch auf 58° hoch gehen, dann ist der Speicher ja auch "größer" (Also mehr Energie im gleichen Speicher)

    Sunny Tripower 20000TL-30 + SHM; Sunny Island 4.4M-12

    65 x IBC Solar AG MonoSol 320 VL5-HC

    Azimut: 53°, Neigung 17°

  • Nicht, dass da nur der obere Teil auf 55°C erhitzt wird und unten bleibts kalt...

    Das ist leider bei den meisten BWWP so, das der Sensor in der Mitte sitzt.

  • Je nach Regelelektronik des Öler gibt es noch ne Option: Manche haben für solare WW Unterstützung eine zweiten WW-Sollwert. Der Öler springt nur an wenn dieser zweite Sollwert unterschritten wird und heizt dann bis zum Standard-Sollwert hoch.

    Diesen zweiten Wert muss man dann so niedrig stellen da er unter den Hystere Werten der BWWP liegt.

    9KWp mit 30 mal AUO BenQ Solar SunVivo PM060MW2 300 Watt / Fronius Symo 8.2-3-M / Fronius Smart Meter / Dachneigung 50° und 30° / Ausrichtung -10° Süd / seit 06.04.2018 in Betrieb

    5,28KWp mit 16 mal Panasonic HIT330 / Fronius Symo 5.0.3-M /Dachneigung 30° / Ausrichtung -10° Süd / seit 28.11.2019 in Betrieb

  • Und es gibt bei manchen BWWP noch ne Option, sie können über einen Schaltkontakt eine Bedarfsanforderung an den Öler geben.

    Für diese Bedarfsanforderung gibt es dann einen Schwellwert in der Regelelektronik der BWWP.

    9KWp mit 30 mal AUO BenQ Solar SunVivo PM060MW2 300 Watt / Fronius Symo 8.2-3-M / Fronius Smart Meter / Dachneigung 50° und 30° / Ausrichtung -10° Süd / seit 06.04.2018 in Betrieb

    5,28KWp mit 16 mal Panasonic HIT330 / Fronius Symo 5.0.3-M /Dachneigung 30° / Ausrichtung -10° Süd / seit 28.11.2019 in Betrieb