Pimp my Kostal

  • er schreibt doch das diese 11kW erreicht werden! und zwar für ca. 2h.

    ja,hab mich unglücklich ausgedrückt. RESET


    wenn also die eine Dachseite 7kW brächte und die andere zeitgleich 2kw, regelt der eine trotzdem bei 5kW ab und der andere bleibt bei 2. In Summe als 7,5kW. Mit einem WR würde er aber schon 9kW an Leistung haben und somit viel früher die 11kW Gesamtleistung, als mit 2 WR, die die Anlage vorher schon beschneiden.


    So, so st es jetzt glaub ich richtig erklärt :)

    Gruß PV-Express


    Mit ZOE Z.E. 40 Beruflich unterwegs

    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Genau so ist es, danke für die Klarstellung, das ist mein Problem. Speziell bei der Dachneigung liegt das eine Modulfeld noch kpl. im Schatten, wenn die andere Seite schon auf Anschlag ist. Warum ich damals so auf den Plenticore Plus fixiert war, weiß ich jetzt nicht mehr, wahrscheinlich wg. der damaligen BYD Planung, die ich inzwischen kpl. verworfen habe. Partielle Beratungsresistenz wahrscheinlich, oder schon Altersstarrsinn.

    Der Huawei SUN 2000 12 scheint rechnerisch die 22 und 23 Module abzukönnen, da wäre die 70% Begrenzung ja kein Problem ohne daß er dauernd ans Limit fährt.

    Gruß Thomas


    ST Vaillant Vacuum 2,5m² seit 2003
    19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
    15,8Kwp S/O/W, 52 X Heckert NeMo 2.0 305, 2X Kostal Plenticore Plus 5,5 seit 11 / 2018

    Seat Mii electric, Zappi Wallbox

  • wenn also die eine Dachseite 7kW brächte und die andere zeitgleich 2kw, regelt der eine trotzdem bei 5kW ab und der andere bleibt bei 2. In Summe als 7,5kW

    Verstehe nicht warum nicht jeder WR je einen String auf Ost und West hat. Damit wäre das Problem gelöst.

    In der Momentaufnahme liefert jeder WR dann 3,5+1kW.

  • Sind die Strings nun überkreuz montiert oder nicht?


    EDIT qwerty war schneller, weil darauf wollte ich hinaus. Denn das wäre eigentlich die beste Lösung und kann man ganz schnell selbst machen

    Gruß PV-Express


    Mit ZOE Z.E. 40 Beruflich unterwegs

    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Ich habe das versuchsweise schon mal umgesteckt, der Effekt bleibt der Gleiche, irgendwann geht mir erst der eine, dann auch der Andere WR ans Limit, um die Mittagszeit im späten Frühjahr bis Spätsommer beide zusammen für ca. 2 Std. Ich denke, daß ich da in der Summe Einiges an Einspeisung verliere, denn ich bin sicher, die Anlage könnte längere Zeit die 11kW einspeisen.

    Über Kreuz würde ja bedeuten, daß beide Modulfelder immer nur suboptimal liefern. Da soll lieber die Ostseite Full Power bringen, während die Westseite langsam hochkommt, umgekehrt die Westseite noch voll liefern, während die Ostseite abbaut.

    Aber das ist mit ein paar Handgriffen umgestellt.

    Tatsächlich liefert die Ostseite (mit ein paar 30° S-Modulen separat gestringt) theoretisch 7,8 kWp, während die Westseite noch bei ca. 1,5-2kW dümpelt. Die blieben ja erhalten, während die Ostseite halt de facto nur 5,5kW abliefert. Und umgekehrt.

    Gruß Thomas


    ST Vaillant Vacuum 2,5m² seit 2003
    19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
    15,8Kwp S/O/W, 52 X Heckert NeMo 2.0 305, 2X Kostal Plenticore Plus 5,5 seit 11 / 2018

    Seat Mii electric, Zappi Wallbox

  • Nun, das wurde schon oft ausgerechnet. Bei einem Süddach ist der "Verlust" schon nicht hoch, bei O/W völlig vernachlässigbar. Ein neuer WR+EM lohnt sich da nicht.


    Wenn du aber nicht über Kreuz laufen hast holst du dir ein weiteres Problem das einfach vermeidbar ist.

  • Ich hab ja noch eine S/O N/W Anlage auf einem anderen Dach mit 10° DN , da ist der Unterschied marginal, hier sprechen wir aber von 50° Dachneigung, das macht schon Unterschied.

    Gruß Thomas


    ST Vaillant Vacuum 2,5m² seit 2003
    19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
    15,8Kwp S/O/W, 52 X Heckert NeMo 2.0 305, 2X Kostal Plenticore Plus 5,5 seit 11 / 2018

    Seat Mii electric, Zappi Wallbox

  • Über Kreuz würde ja bedeuten, daß beide Modulfelder immer nur suboptimal liefern. Da soll lieber die Ostseite Full Power bringen, während die Westseite langsam hochkommt, umgekehrt die Westseite noch voll liefern, während die Ostseite abbaut.

    Das ist so nicht richtig. Du verlierst mehr, wenn eine Dachseite auf einem WR hängt.


    Du darfst ja dabei nicht vergessen.

    Wenn 1 Modulfeld Ost 3,5kW liefert und eins auf West 2kW sind das 5,5kW am 1.WR

    d.h. dann, dass der 2. WR 2kW von West und 3,5 Ost sind das auch 5,5kW

    Summe 11kW



    anstatt 5,5 abgeriegelt + 4= 9,5kW


    Du speist also gleichmal 1,5kW mehr in dem Fall mehr ein

    Gruß PV-Express


    Mit ZOE Z.E. 40 Beruflich unterwegs

    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • OK, ich hänge mal um, macht allerdings erst im Frühjahr Sinn.

    Gruß Thomas


    ST Vaillant Vacuum 2,5m² seit 2003
    19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
    15,8Kwp S/O/W, 52 X Heckert NeMo 2.0 305, 2X Kostal Plenticore Plus 5,5 seit 11 / 2018

    Seat Mii electric, Zappi Wallbox

  • das würde ich jedenfalls erstmal so machen, bevor da die WR getauscht werden sollten. Das kostet ja erstmal nichts. Natürlich das ganze Jahr dann so laufen lassen. So kannst du besser vergleichen

    Aber du wirst sehen, der Thread wird sich dann erledigt haben ;)

    Gruß PV-Express


    Mit ZOE Z.E. 40 Beruflich unterwegs

    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012