Der Strommarkt/Strompreise in Europa

  • Es ist kaum zu glauben, auch im Oktober wäre aWATTar bislang der günstigste Anbieter gewesen.

    Das sind in Zahlen was für den Endkunden gewesen (6:00-22:00Uhr)?

    Gruß PV-Express



    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Ich habe Check24 eine Schuld zugewiesen? Wo? Geht bitte etwas weniger schwarz-weiß? Das wäre super.


    Von Schuld habe ich nichts geschrieben, aber ich denke, dass ein professioneller Vermittler (egal für was) Verantwortung für seine vermittelten Produkte trägt. Ist in manchen Branchen völlig normal, bei online-Vergleichsportalen halt scheinbar nicht. Und gleich vorweg: Nein, ich habe keine juristische Erörterung gestartet, bevor ich das erste Mal ein Vergleichsportal benutzt habe.

    Ich werfe Check24 noch nicht mal vor, dass sie mir immergrün damals vermittelt haben. Denn die ganzen negativen Berichte gab es bei Vertragsabschluss noch nicht, zumindest nicht so prominent wie heute, ich habe nämlich gegoogelt. Ich habe sicher keine Forschungsarbeit gestartet, andernfalls bräuchte man auch kein Vergleichsportal. Aber man sollte vielleicht bedenken, dass Seiten im www, die heute fix auffallen, vor etlichen Jahren vielleicht noch gar nicht existierten. Und auch wenn hier einige scheinbar eine Zeitmaschine als selbstverständlich ansehen, ich habe keine und erwarte auch von Check24 nicht, dass sie eine haben. Aber wenn man merkt, dass ein Geschäftspartner ein schwarzes Schaaf ist, dann warne ich meine an ihn vermittelten Kunden. Allein schon aus Eigeninteresse, weil diese Kunden kommen sonst nicht mehr wieder.

  • Jetzt beruhigt euch doch.

    Bei hunderten von Marktteilnehmern im Strom- und Gasmarkt ist das ab und an zu erwarten und nicht ungewöhnlich.

    Ist mir sogar schon beruflich untergekommen.

    Da geht es dann um Schadensbegrenzung und Rücklastschriften.

    Ein Schaden scheint hier nicht eingetreten zu sein.

    Man hat X Monate sehr günstigen Strom gehabt.

    Also Mund abwischen und neuen Anbieter suchen.


    Aktuell ist das nicht der beste Zeitpunkt, aber es gibt immer noch gute Anbieter.

    Greenpeace und Co zum Beispiel oder auch den örtlichen Grundversorger für den Übergang mal testen.

    Das wird sich in 6-9 Monaten wieder raus wachsen.


    Gekniffen ist man, wenn es einen mit WP im Haus trifft.

    Ich möchte es nicht haben, aber ausschließen kann das niemand, auch nicht bei der besten "Vorprüfung" des Anbieters.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • Als sportlicher Wechsler (Strom, Gas, KFZ-V, Telefon/DSL, Handy) seit hm ca. 10 Jahren seh ichs gelassen...der einzige Anbieter der mich "im Stich" gelassen hat war BEV, der Inso hat dann noch den Restbetrag von mir bekommen...das war das einzige "Vorkommnis", ohne jedesmal den GF oder sonstwas zu googlen..Strom, Gas etc..wurde nie abgestellt ;) höchster "Einsatz" dürfte der diesjärige Wechsel zu LIDL GAS (EON) sein..450€ Neukundenbonus am Ende vom 1. Jahr sein. Wär "bitter" aber durch die anderen Wechsel dieses Jahr zu > 50% aufgefangen, wenn nichts passiert -> warme Bude zu 180€/a.

    11/2016 Ioniq electric - 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh

  • Wirklich erstaunlich, wie sehr die Börsenstrompreise in Europa auseinanderlaufen. Während in Deutschland morgen der Wind bei uns für erträgliche Strompreise sorgen, müssen die Franzosen ein Mehrfaches davon bezahlen.

    €248 gegenüber €68 je MWh


    Tesla P85+ seit 8/13 >471.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. Seit 12/19 fährt Frau Tesla M3 AWD. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Es sind noch 4x320W hinzugekommen = 1280W d.h. Gesamt PV-Leistung nun 29,329kWp. Seit 1.11.20 werden die eAutos gesteuert per E3DC-Control und Teslatar zum Börsenpreis von aWATTar geladen.

  • Muss Polen eigentlich keine CO2 Zertifikate auf die 85% Kohlestromanteil kaufen?
    Oder sind die auch bis 2030 voll abgedeckt mit billigen 5,- Zertifikaten?

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • Polen gibt noch viele kostenlose Zertifikate aus.

    Tesla P85+ seit 8/13 >471.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. Seit 12/19 fährt Frau Tesla M3 AWD. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Es sind noch 4x320W hinzugekommen = 1280W d.h. Gesamt PV-Leistung nun 29,329kWp. Seit 1.11.20 werden die eAutos gesteuert per E3DC-Control und Teslatar zum Börsenpreis von aWATTar geladen.

  • Das kann ja in einem europäischen Markt eigentlich nicht sein, oder sind diese Zertifikate dann zumindest nicht handelbar?

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0