31855 | 9.75kWp || 966€ | Heckert

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2021-04-01
    PLZ - Ort 31855
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Südost
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 6.84 m
    Breite: 13.44 m
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp)
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0.99 %
    Grund der Investition Etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön.
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4 Angebot 5
    Einstellungsdatum 4. Januar 2021 4. Januar 2021 4. Januar 2021 4. Januar 2021 5. Januar 2021
    Datum des Angebots 2020-03-09 2020-03-09 2020-03-09 2020-10-01 2021-01-04
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 966 € 885 € 1581.54 € 2208 € 929.89 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 866 887 928
    Anlagengröße 9.75 kWp 9.765 kWp 9.75 kWp 9.57 kWp 13.65 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 30 31 30 29 42
    Hersteller Heckert Heckert Heckert Aleo Heckert
    Bezeichnung Solar Nemo 60 M 2.0 Longi-Solar LR6-60 HPH HC Solar Nemo 60 M 2.0 X83 HE Solar Nemo 60 M 2.0
    Nennleistung pro Modul 325 Wp 315 Wp 325 Wp 330 Wp 325 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1 1
    Hersteller SMA SMA Senec E3DC SMA
    Bezeichnung STP 10.0 STP 10.0 Home V3 Hybrid DUO S10 STP 10.0
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller K2 Systems K2 Systems K2 Systems SEN SOL K" Systems
    Bezeichnung 50 ALU
    Preis pro Montagesystem
    Typ Einlagig Einlagig Einlagig Einlegesystem / Kreuzschiene Zweilagig / Kreuzschiene
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Senec E3DC
    Bezeichnung Home V3 Hybrid DUO S10
    Kapazität 7.5 kWh 12 kWh
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo liebe Mitglieder!


    Sind im Moment in der Planung einer PV Anlage. Habe hier mal 4 Angebote eingetragen. Die ersten 3 Angebote sind von denselben Unternehmen nur mit anderen Komponenten. Gebt mir mal bitte euere Feedback dazu. Wundert euch bitte nicht das die Angebote so alt sind. Haben letztes Jahr mit dem Thema begonnen, doch dann kam "Corona" und das Thema wurde verschoben.


    Haben ein Einfamilienhaus mit einer Dachausrichtung von Südost 156° und 45° Dachneigung. Aktuell befindet sich noch eine Sat Anlage mittig auf der linken Dachhälfte. Die wird aber noch versetzt.


    Zu unserem Stromverbrauch: Hausstrom ca. 4200 kWh und Wärmepumpe ca. 3500 kWh


    Wir möchten das sich die Anlage von selbst trägt, daher auch die Frage was wir beachten sollten damit wir nicht draufzahlen. Ich muss auch noch ein wenig Überzeugungsarbeit bei meiner Frau leisten. Brauche daher Zahlen und Fakten ^^. Sind im Moment etwas verunsichert was das Thema Speicher betrifft. Habe hier ja so einiges gelesen das davon abgeraten wird.


    Das Thema Steuern ist für uns auch noch ein rotes Tuch. Von Anfang bis Ende. Vielleicht kann es mir ja mal einer in einfachen Worten näher bringen 8)


    Des weiteren habe ich mal gehört das man von Modulen die verschraubt werden abstand nehmen sollte. Lieber welche zum einhängen. Wie ist da eure Meinung zu?


    So falls ich noch etwas vergessen habe lasst es mich bitte wissen.


    Schönen Abend noch und danke schonmal im voraus


    Gruß Lars

  • 1.) Lies bitte zu allererst am besten die FAQ von pflanze hier im Forum, da beantwortet sich die eine oder andere Frage und vieles wird klarer und nachvollziehbarer

    2.) Den größten Ertrag des Forums hast du, wenn du zunächst deine Dächer vorstellst und einen Planungsthread eröffnest

    3.) Ich vermute stark, dass sich die (ohnehin schon vorher unnötige) Begrenzung auf 10 kWp spätestens mit dem Wegfall der EEG-Umlage auf Eigenverbrauch auch bei dir als sinnfrei herausstellen und wesentlich mehr sinnvoll möglich sein wird.

    4.) Preise A1 und A2 sind recht passabel, fraglich ob die aktuell noch so gehalten werden. Dafür sollten die Module auch stärker sein (340-370 bei. Den Anbieter könntest du dann mit den Ergebnissen der Dachplanung um Aktualisierung bitten.

    5.) Speicher hast du ja schon angemerkt. Mach dir dein eigenes Bild und schau dir die Rechnungen dazu im Forum an. Vielfach lohnt er sich nicht. Die meisten Solarteure präsentieren dir aber nur die Vorzüge und verschweigen bzw. banalisieren die Ladeverluste, da sie am Speicher mit geringem Aufwand viel verdienen. Durch die neue Förderung der nbank kann sich ein kleiner Speicher evtl. lohnen, muss es aber nicht. Plan erstmal die Dachfläche.


    Edit: Hab grad gesehen, dass du parallel schon einen Planungsthread erstellt hast. Verlink ihn am besten in deinem ersten Beitrag oben, macht es einfacher.

    88 x JA Solar JAM60S10-340/MR mit 45 Solaredge P730 an Solaredge SE27.6K

    2 Wallboxen DaheimLaden V2 (auf 11 kW gedrosselt)

    Nissan Leaf

  • Des weiteren habe ich mal gehört das man von Modulen die verschraubt werden abstand nehmen sollte.

    das ist aber der gute günstige Standart. Alle ANlagen in meiner Umgebung sind so belegt.


    Thema Speicher

    weglassen. Kann mit viel Glück eine schwarze Null werden, ist aber sehr unwahrscheinlich, eher Verlust. UNd wehe es gitb da einen Defekt.

    Thema Steuern

    wenn man es verstanden hat und so schwer ist das nicht geringer Aufwand. Neben der EInkommensteuererklrärung kommt halt noch die MWST Erklärung dazu, es sei denn du verzichtest auf die Erstattung der MWST.



    Angebote 1 und 2 sind gut, bau aber größer sofern das geht, dann wird es tendenziell billiger pro kWp.


    Eventuell lohnt auch NO, je nach Aufpreis und Ertrag ( in PVGIS schauen). Zusatzkosten pro kWp sind oft über 30% billiger, daher lohnt eben auch 30% weniger ertrag noch. Vor allem die WP freut sich dadrüber im WInterhalbjahr.


    Bei SMA würde ich den SHM zur Steuerung von Verbrauchern etc. mitnehmen.


    Zweiter Zähler für WP kann vermutlich dann raus, bei günstiger Grundgebühr dafür lassen und Zähler in Kaskade umverdrahten.

  • LaLi1702 hat ein neues Angebot eingestellt.

    Klicken Sie hier um sich das Angebot Nr. 5 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen

    Photovoltaikforum Online Team

  • Preislich interessant, wobei die 325 Wp eher schon ausgedient haben... Ich würde versuchen, hier ein Angebot im Bereich 340-370 Wp zu bekommen. Der Preis/kWp sollte sich dadurch eigentlich reduzieren, sofern die gleiche Modulanzahl drauf passt...


    Ab wann könnte er montieren?


    Grüße aus der Nachbarschaft

    88 x JA Solar JAM60S10-340/MR mit 45 Solaredge P730 an Solaredge SE27.6K

    2 Wallboxen DaheimLaden V2 (auf 11 kW gedrosselt)

    Nissan Leaf

  • Montagezeitpunkt müsste ich noch erfragen. Hat den vielleicht jemand von euch einen Anbieter in meinem Umkreis den ich mal wegen einem Angebot kontaktieren könnte?

  • Kann ich hier auch Angebote löschen? Würde gerne ein anderes reinsetzen. Oder muss ich eins der anderen Überschreiben?