Inselanlage für Kleingarten

  • Inwiefern unterscheidet es sich denn ob ich z.B.

    2x 220Ah als 12V (440Ah gesamt) oder

    2x 220Ah als 24V (220Ah gesamt) habe beim Verbrauch?

    Volt mal Ampere gerechnet, ergeben Watt.
    Volt mal Amperestunden, ergeben Wattstunden. So gesehen ist das Ergebnis gleich.
    Nur die alten Autobatterien haben keine 220 Ah. Die eine hat 50 Ah und die andere 25 Ah. Hab ich nach Erfahrungswert geschätzt. Dann hast du bei 12 V, 75 Ah, und bei 24 V, 50 Ah.
    Und dann ist das Ergebnis nicht mehr gleich.
    Das Gute ist, dass sich alte Starterbatterien erst einmal, an der Solaranlage erholen. Die fallen dafür später ganz aus, aber einen Sommer werden die schaffen.
    Hilfreich ist zudem, wenn die Batterien überwiegend Voll geladen sind, und wenig entladen werden.

    MfG Georg

  • Alter zwischen 2 und 4 Jahre.

    Die Akkus - zumindest jene, welche in Serie geschalten werden - sollten im selben Zustand sein.


    Also wären WR und LEDs auf 24V effizienter?

    Eine 24V Anlage arbeitet schon etwas effizienter. Allerdings nicht in dem Ausmaß, dass es relevant wäre.


    Grundsätzlich passiert hier nicht viel wie Licht, Kühlschrank, Ladegeräte für diverse Geräte und demnach werden die Akkus niemals so entladen. Die Kapazität soll nur mal ausnahmen abpuffern. Da sie keinen Cent kosten, wieso nicht...

    Kümmer dich darum, dass das zweite Modul noch irgendwie mit dran kommt, ggf. über einen separaten Laderegler, und dann sollte das erstmal von Frühjahr bis Herbst laufen.

    So kannst du dir das nächste Jahr darüber bewusst werden wo die Reise hin gehen soll. Den Nulllastverbrauch des Chinesen solltest du dennoch mal messen.



    Gruß


    schlossschenke

  • Die Akkus - zumindest jene, welche in Serie geschalten werden - sollten im selben Zustand sein.

    und wie bekommt otto normalverbraucher das heraus ??

    zumindest sollte klar sein das man nur xx volt mit exakt xxx ah in reihe schalten sollte,

    in reihe ist nicht so kritisch wie parallel, aber 50ah und 100ah in reihe ist auch sehr gewagt.


    was für mich das wichtigste kriterium ist, nach einer volladung und 24h ruhe der innenwiderstand bei spannung x

    dazu gibt es batterietester für günstige preise beim chinamann.

    die anleitung sollte man mitunter mehrmals lesen, die kapazitätseinstellung ist für dummys kryptisch.


    ob und wie die kalibriert sind ist dann auch zweitrangig, niemand wird so dämlich sein und jede batterie

    mit einem anderen gerät testen.


    ab 40milliohm sollten sich gute freunde trennen


    was noch wie funktioniert darf jeder selber messen

    reines Inselnetz, verbrauchsoptimiert


    Sunny Backup mit Automatik Switch Box M

    Sunny Island (als virtuelles Netz, Batterieen parallelschalten war mir zu einfach)

    SMC 4500, soviele es braucht

    20kw/p (der Winter ist hart und lang)

    4kw Diesel (siehe eine Zeile vor)


    1kw Solar mit MPPT auf 12v, für 2kw/h NotNotstrom und wichtige Anwendungen,

    AC-gekoppelt mit dem Rest, wozu soll der Diesel sich langweilen


    Wasserstoff-Brennstoffzellen, bis 24kw gebaut, nett, aber zu teuer






    .

  • Hallo, du verwechselst parallel mit Reihenschaltung in deinem Text.

    Der Innenwiderstand ist sehr stark vom Ladungszustand und von der Bauart der Batterie abhängig, bei Vollladung können unterschiedliche Batterien annähernd den selben Innenwiderstand habe, dieser ändert sich dann aber rasch bei Entladung, daher sollten diese nicht in einer Serienschaltung (Reihe) auf 24V betrieben werden.

    Ob eine Batterie in Ordnung ist kann "Otto" leicht mit einem Kappatest feststellen, einfach C10 entladen und die Spannung alle 10 Minuten kontrollieren, bei 50% Entladung sollte man das dann aber bei alten Batterien stoppen und sofort wieder ordentlich mit Netz aufladen.

    Grüße Toni.