4 Module auf 2 Dachseiten von Zeltdach?

  • Hallo liebe Community


    als erstes wünsche ich allen ein gesundes und erfolgreiches 2021!


    Ich möchte gern 4 Module (ggf. Heckert 325W) auf 2 Dachseiten (SO/SW) verteilen.


    Mit welchem WR klappt dies am besten?


    Müssen doch 2 MPPT‘s sein, oder?


    Reicht die Leerlaufspannung mit 2 Modulen / String?


    Ich möchte bitte keine Diskussion über Anmeldung oder Dach voll machen führen.


    Danke! :thumbup:

  • 4 ist zu wenig, warum nicht mehr?

    Ein WR mit 2 Mpp Eingämgen wäre gut ... SMA SB3.0 hat das und ist günstig.

    Mit 4 Modulen je Dach könnte es laufen, deutlich besser wären aber 6-10 Module je Dachseite, dann an einem SB5.0.


    Wenn Du es vollständig und noch besser machen willst, belegst Du alle 4 Dachseiten bei DN <=25 GRad und nimmst dann z.B. einfach zwei SMA SB5.0 oder wenn einiges mehr je Dach drauf geht zwei STP6.0 o.ä.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.

  • Ich wollte mit einem geringen Budget beginnen, deshalb nur 4 Modulen.


    Der SMA ist preislich zwar teurer als ich dachte aber dennoch im Rahmen. Was hältst du vom Growatt MIN 2500?


    Würde bzgl. Startspannung ggf. die Anzahl der Module auf 2x 3 Stk. erhöhen müssen, oder? Beide Dachseiten sind komplett Verschattungsfrei.

  • Lies die FAQ hier im Forum auch und gerade was Budget usw. angeht.

    Gibt ja Gründe, aber man sollte sich vor der Entscheidung zumindest einmal vollständig informieren.


    Der Growatt hat keinerlei Schattenmanagement, geht auch erst ab 100V los, funktioniert mit 2 Modulen also auch nicht.


    Übedenke deinen PLan.

    So wie aktuell gewollt wird es mit String WR nicht funktionieren.

    Der Ansatz ... erstmal klein starten und dann später erweitern führt zu höheren Kosten als nötig.

    Idealerweise macht man es einmal und richtig.

    Je nach DN also zumindest die beiden Südseiten voll belegen.


    Auch 3 Module sind zu knapp ... im Sommer hat ein Modul mit 50-60 Grad Temperatur nicht mehr die Spannung laut Datenblatt bei NTC und 25 Grad, die Spannung sinkt.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.

  • Hab die FAQ schon mehr wie ein Mal gelesen und kenne auch die Meinungen zu dem Thema Balkonkraftwerk, Dach voll machen und Speicher....


    Wenn ich mich zu 6 Modulen hinreizen lasse, gebe es da einen Mehrwert für den SMA gegenüber einem Growatt?


    Gibt es ein Problem wenn die Leitungslängen ca. 10m werden, da ich den WR gern im HWR haben möchte (Dachboden ist nicht gedämmt).

  • Wenn es 6 Module werden ... oder 8 ... dann lege die auf ein Dach ... als einen String und nimm einen SMA SB1.5.

    Hat Schattenmanagement und WLAN ab Werk drin.


    Was hast Du denn sonst an der FAQ nicht verstanden?


    10m PV Kabel sind völlig normal.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.

  • Ausgelegt auf welchen Monat im Jahr soll das dann ideal sein?

    Was machst bei Wolken ... Regen ... nen dummes Gesicht?


    Du hast da vermutlich recht gute Voraussetzungen für eine ordentliche PV.

    Aus unerfindlichen Gründen ignorierst Du das und willst eine Schrumpelanlage bauen ... ohne EEG Überschuss Vergütung.

    Why?

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.

  • Es geht nicht um die perfekte Auslegung sondern um ein gescheites ausgemitteltes System.


    Ich weiß das ich eine gute Ausgangslage für eine komplette PV Anlage habe. Ich möchte aber keine Finanzierung über >20k aufnehmen sondern direkt über Bares eine kleine Anlage investieren.


    Aber wie schon Eingangs gesagt möchte ich diese Diskussion nicht führen.


    Die Frage war nach einer technisch sinnvollen Variante um ein kleines System auf 2 Dachseiten aufzuteilen.

  • 4 Moduel kannst Du dann nur mit 2 EVT560 oder einem z.B. Hoymiles1200 lösen.


    Alternativ zumindest auf 4 Module je Dachseite gehen, besser 5 oder 6 und einen SMA SB3.0 nehmen.

    Dir sollte aber klar sein, dass bereits die 4 Module im Sommer hohe Überschüsse erzeugen werden, die einfach unbezahlt ins Netz gehen.


    Oder sitzt Du da hinter einem alten Ferraris Zähler und Netz=Speicher:?:

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.