Gößere PV-Anlage bei Haus-/Dachplanung berücksichtigen

  • so viel wie möglich und auch Norden belegen weil

    Weil der Strom gebraucht wird! Ja tu es.

    Faires Angebot, ich würde es sichern.

    Zeltdach ist du ohne wirtschaftlichen Nutzen gebaut - warum dann so kritisch bei PV?

  • Ich habe es schon mehrfach gesagt: Walmdach weil ich es nicht besser wusste und nicht gut beraten wurde, konnte es aufgrund der genannten Umstände nicht mehr ändern. Heute würde ich es anders machen.


    Was sagt ihr zu 1 zusätzlichen Modul auf dem Vorsprung im Westen? Es wäre besser wenn es wenigstens 2 wäre wegen den Doppeloptimierer, oder?

  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass da wirklich nur ein Modul passt, aber ohne Maße kannst du das nur selbst beurteilen. Ob du dann ein Modul legst oder nicht, das ist einfach deine Entscheidung :)

  • Es ist leider wirklich so. Es passt nicht mehr weil es so ein Walmvorsprung ist. Das sieht man bei dem professionellen Bild zuletzt nicht. Aber hier bei meinem:

  • Die ganzen Ecken und Kanten von so einem Walmdachvorsprung sind ziemlich fies.


    Aber mit minimalem Überstand am Grad und/oder max Ausreizen bis Ende Dachüberstand könnte es vielleicht mit 2 Modulen klappen. Wenn es optisch nicht unmöglich aussieht.

  • Hallo,


    ich könnte jetzt das Haus mit überschaubarem Aufwand auf kfw40plus ändern. Bräuchte nach kfw Vorgabe lediglich >2,15kWh/a Stromertrag sowie Speicherkapazität.


    Wäre es dann sinnvoll, auch wegen der 60% Begrenzung, dafür das Norddach zu nehmen?


    Leider scheint so ein kleiner Batteriespeicher überproportional teuer zu sein. Für 2,5kWh wurden nur 4k€ netto genannt. Gleichzeitig sollten 10kWh 7,5k€ kosten.

  • 2,15kWh/a Stromertrag

    ??? Das schafft ein Modul an einem einzigen Sommertag. Hast du da ein paar Zehnerpotenzen vergessen?


    Für 2,5kWh wurden nur 4k€ netto genannt. Gleichzeitig sollten 10kWh 7,5k€ kosten

    Dann hast du die Wahl 4000€ auszugeben, die du niemals wiedersiehst oder 7500€. Die Förderung ist meines Wissens dieselbe. Was ist jetzt günstiger?

  • Sorry, natürlich muss es 2150kWh heißen :)


    500kWh + 10kWh x 165 (qm Wohnfläche).


    OK, also Batterie trotz der überproportional hohen Kosten/kWh so klein wie möglich? Wobei nie wiedersehen ist etwas übertrieben, oder?


    Was ist von der Idee mit der Nordseite zu halten als 60% begrenzte PV-Fläche für kfw Vorgabe zu nehmen?