BYD Batterie Ruhemodus 1

  • Hallo,


    habe seit März 2020 einen Plenticore in Kombination mit dem BYD Speicher. Bin bisher eigentlich sehr zufrieden wie die Anlage läuft. In den letzten Tagen verstehe ich allerdings nicht weshalb der Speicher ständig im "Batterie Ruhemodus 1" bleibt?


    Es ist sicherlich sinnvoll den Speicher nicht ständig tief entladen stehen zu lassen. Allerdings ist mein Speicher nun seit 2 Tagen bei 100 Prozent und es wird am Tage PV Strom ins Netz gespeist. Eine entleerung des Speichers fand in den letzten beiden Nächten nicht statt. Kann ich diesen Batterie Ruhemodus 1 selbstständig abstellen um die Speicherentladung wieder zu starten?


    Gerade scheint hier wieder die Sonne und ich speise 1,5 KW ins Netz :(


    Gruß

    Matze

  • Die Batterie erwacht erst aus dem Ruhemodus wenn es einen Tag lang 'genügend' PV Energie gab (ich glaube, wo diese Grenze ist, ist nirgends exakt spezifiziert). Dies ist um zu verhindern, dass nur weil es gerade mal ein Stündchen Sonne hat die Batterie eben noch etwas weiter schläft. Da der Plenti keine Wettervorhersage hat, kann er damit nicht ahnen, ob gerade eine schöne Periode beginnt (-> Batterie wecken) oder ob es nur eine kleine Ausnahme ist und es weiterhin grau bleibt (-> Batterie schlafen lassen).

    Manuell aufwecken kannst du sie, allerdings nur mit Installateurpasswort.

  • Weckt die Batterie nicht auf, wenn man die intelligente Batteriesteuerung aus- und die normale Batteriesteuerung einschaltet?


    Meine Batterie zeigt dieses Verhalten nicht - steht allerdings immer auf normale Batteriesteuerung. Die Intelligenz ist mir zu dumm...

  • Nein sie geht auch im dummen modus in den Schlafmodus. Ich habe die intelligente Steuerung auch nicht aktiv und sie war die letzten Tage fast durchgängig im Schlafmodus. Ob man sie durch toggeln wecken kann weiss ich nicht - da meine gerade wach ist, kann ich es nicht testen, vermute aber dass das eher keinen Unterschied machen dürfte.

  • Meine hat dann offenbar noch nie geschlafen. Zumindest liefert sie sofort Strom, wenn mal was vom Dach gekommen ist. Sie stand aber auch schon mal 3 Tage am Stück mit minSOC in der Ecke und schmollte. Es war dann einfach zu wenig Sonne um nach Hausverbrauch noch was zu speichern. Selten, kommt aber vor. Vor allem, da tagsüber die WP läuft und Wärme ins Haus pumpt, habe ich tagsüber den höchsten Verbrauch.


    Vielleicht einfach nur "aufgehängt"? Mal nach Anleitung neu gestartet? Unbedingt vorher die Neustart-Anleitung von BYD dazu lesen. Vor allem die Reihenfolge beim Einschalten ist wohl nicht trivial.

  • Zwischen intelligenter Steuerung und "Normal" habe ich auch schon hin und hergeschaltet. Das brachte leider nichts.


    Schade ich dachte es gibt noch irgendwo eine Möglichkeit etwas einzustellen. Die Autarkie der letzten 2-3 Tage hätte mit der Speichernutzung locker bei 80-90% liegen könnnen. Stattdessen hatte ich jetzt nur 20-30%.

  • Du kannst, wie schon beschrieben, mit dem Installateurs Zugang den Zustand jederzeit zurücksetzen lassen. Im Zweifelsfall kann der Installateur das ja auch locker Remote über Tools wie Teamviewer o.ä durchführen. Evtl. den Installateur solange mit solchen Aufforderungen nerven, bis er Dir das Passwort für solche Fälle überlässt...:P

    IBN 27.04.2020
    Module 11 * Trina Solar 335 (3,7 kWp Ost, 36°), 14 * Trina Solar 335 (4,7 kWp West, 36°)
    WR Kostal Plenticore plus 7.0
    Speicher BYD HVS Premium 10,2 kWh

    WallBe ECO 2.0s WallBox

    Mokka-e (bestellt, Lieferzeit 8 Monate ;()

    Extrem-Monitoring mit Solaranzeige.de

  • Zwischen intelligenter Steuerung und "Normal" habe ich auch schon hin und hergeschaltet. Das brachte leider nichts.


    Schade ich dachte es gibt noch irgendwo eine Möglichkeit etwas einzustellen. Die Autarkie der letzten 2-3 Tage hätte mit der Speichernutzung locker bei 80-90% liegen könnnen. Stattdessen hatte ich jetzt nur 20-30%.

    Hallo zusammen,


    ich habe mich nun auch mal hier registriert, weil mich exakt das gleiche Problem plagt, nur mit dem Unterschied, dass die BYD (HVS, neueste Generation) noch nicht auf 100 % vollgeladen hat. In den letzten Tagen sollte die Sonne aber soviel geschienen haben, dass die Batterie wieder "freigeschaltet" wird, sodass eine Energieentnahme möglich ist.


    Das Verhalten kenne ich so bisher nicht! Ich muss aber auch sagen, dass ich vor circa einer Woche auf den Wechselrichter, die Batterie und das Smart Energy Meter Updates gespielt hatte, weil sich die Batterie 2x tiefenentladen hatte. Evtl. agiert der Wechselrichter nun konservativer?!


    Hat der TE inzwischen eine Lösung gefunden, bzw. hat sich der Speicher wieder eingeklinkt?



    Besten Gruß

  • Wie hier schon öfter geschrieben, der Modus kann mit dem Installateur Profil jederzeit zurückgesetzt werden. Diese Tätigkeit kann auch problemlos Remote durchgeführt werden, z.B. mit Teamviewer oder VNC. Nervt euren Installateur möglichst damit, vielleicht rückt er ja das Passwort raus...

    IBN 27.04.2020
    Module 11 * Trina Solar 335 (3,7 kWp Ost, 36°), 14 * Trina Solar 335 (4,7 kWp West, 36°)
    WR Kostal Plenticore plus 7.0
    Speicher BYD HVS Premium 10,2 kWh

    WallBe ECO 2.0s WallBox

    Mokka-e (bestellt, Lieferzeit 8 Monate ;()

    Extrem-Monitoring mit Solaranzeige.de

  • Ich habe das Problem derzeit auch, jedoch ist so schlechtes Wetter derzeit, dass die Batterie seit Tagen so um die 20% SOC steht.

    Ich habe den Eintrag zum Zurücksetzen des Batteriemodus im Menü gefunden.

    Setze ich damit auch irgendwelche Einstellungen zurück, oder lediglich den Ruhemodus, wenn ich den Batteriemodus Zurücksetzen?