Eine Split Klima für 3 Räume?

  • Hallo, ich plane schon länger eine 3er Split Klima für unsere Schlafzimmer da es im Sommer doch eher zu warm zum schlafen ist. Und wegen einer Straße das Fenster offen zu lassen eher die schlechtere Option.


    Da ich niemand finde der mir die 3er Split installiert war die Überlegung es mit einer aber ausreichend (theoretisch) für die 3 Zimmer in den Gang zu hängen und die Türen offen zu lassen uns somit den ganzen oberen Stock zu kühlen(bis aufs Bad). Die gibt es als QC und das traue ich mir eher zu das selber zu machen.


    Problem ist wahrscheinlich das die Treppe nach unten offen ist also keine Türe zum oberen Stockwerk.

    Im Gang ist dann wahrscheinlich a kalt und in die Zimmer kommt nix bzw sehr wenig.


    Zimmer haben 17+17+18qm


    Habt ihr einen Rat, doch auf die 3er?



    Danke

  • Das hängt stark vom tatsächlichen Kühlbedarf der einzelnen Zimmer ab. Wo liegst Du jetzt, wo willst Du hin mit der Temp?

    Ein Wandgerät, so montiert, ist aber sicher suboptimal. Deckenkassette wäre etwas besser für die Luftverteilung, wenn möglich.


    Ein bisschen hilft aber das Wandgerät auf jeden Fall. Mußt auf hohe Ventilator Stufe gehen. (Lautstärke und viel Luftbewegung)

    In Deinem Fall, mit der offenen Stiege wo die kühle Luft absinkt und auch noch Dachgeschoß, würde ich aber die 3 Geräte Version bevorzugen.


    Ich hab eine 90er Deckenkassette im Vorzimmer (EG, Decke 20cm Beton + 18Styro + 18Styro + 1,5Holz), und die kühlt/heizt auch alle umliegenden Zimmer, aber die Luftströme gehen halt gut durch die offenen Türen, durch die rundum Verteilung. Ich fahre fast nur auf Ventilator Stufe 1 von 3. Das sehr große Wohnzimmer beleibt beim Kühlen natürlich durch Volumen und Fenstergrößen zurück, aber das soll ja auch so sein.


    Wichtig ist, oben so gut wie möglich isolieren sonst muß die Klima auch nach Sonnenuntergang laufen wenn es kühl sein soll.

  • Deckenkassette geht WG Selbstmontage schlecht so gut bin ich als Handwerker auch wieder nicht.

    Haus is bj2013 die obere Geschossdecke ist isoliert. Dachboden ist nicht gedämmt(hinterlüftet) also so kalt/warm wie draußen 🤔.


    Wenn ich nur jemand für die Montage der 3er hätte, würde ich das auch viel lieber realisieren.


    Hast du selber installiert?

  • Du hast das Problem jedenfalls erkannt. Die kalte Luft fällt die Treppe herunter und die Räume oben bleiben trotzdem warm.

    Je 4,65 kWp im Norden, Süden und Westen, 4,34 kWp im Osten auf dem Dach mit 25 ° DN, 4,56 kWp aufgeständert auf 15 °

    Kostal Plenticore 8.5 und Kostal Plenticore 10.0 mit BYD HVS 10,2 kWh

    Plus-Energie-Haus mit Gas-Heizung

  • Mehrere Räume mit nur einem Gerät zu kühlen/heizen klappt nur mit ganz eingeschränkten Bedingungen.

    Die Dämmung muß stimmen (zu >90% ist das schon das KO). Eine zu große Heiz/Kühllast bedeutet einen sehr großen Luftstrom mit starkem Temperaturunterschied zum Rest der Räume.

    Nur mit sehr guter Dämmung und aussen beschatteten Fenstern in Sonnenrichtung kommt man auf geringe Lasten.


    Die Luftverteilung über die Räume muß klappen. Warme Luft geht nach oben, kalte nach unten.....wie verteilt sich das wirklich durch Flure und Türen ?


    Ich habe eine 6er Split Klimaanlage. Die Anlage läuft schlechter wenn man davon zB nur 1 Innnengerät nutzt. Effektiver ist sie wenn mehrere Innengeräte laufen.


    Generell bei Split Anlagen gilt: Alle Räume haben die gleiche Einstellung. Entweder wird geheizt, oder gekühlt. Man kann nur die Lüftung zwar an einem Gerät nutzen während es im anderem Raum heizt, aber der Wärmetauscher im Innengerät bekommt das Kältemittel vom Kompressor in die entsprechende Richtung. Alle Innengeräte bekommen das. Somit heizt/kühlt es etwas mit. Jedenfalls bei meiner Mitsubishi Heavy.


    Esszimmer im Sommer morgens kühlen und gleichzeitig das Bad auf 24°C heizen geht nicht.

    Wenn man so extreme Anforderungen hat, muß man evtl. mehrere getrennte Anlagen montieren.


    Bei einer 3er Anlage ist das noch vertretbar und überschaubar.


    Heiz/Kühllast vor dem Einbau korrekt ermitteln. Sonst ist die Klima schnell um den Faktor 2 zu klein oder gar zu groß.


    Habe seit 6 Jahren eine Luft/Luft WP (Mitsubishi Klima) als einzige Heizung. Klappt sehr gut, aber auch nur weil die Dämmung im Haus stimmt und somit nur geringe Luftumwälzung nötig ist.

  • Hallo,

    wir haben seit dem Sommer auch eine Splittklimaanlage. Wir haben nach Süden 3 Räume in Dachgeschoß. Die Klimaanlage ist im Mittleren Zimmer montiert. Wenn man die Türen auflässt, haben die Räume 2-3 Grad unterschied. Ich habe mir einen einfachen Ventilator besorgt, um Quer zum Luftstrom der Klima lüften zu können. Klappt hervorragend.

    Nach Norden haben wir ein Bad und die Treppe nach unten. Die Kälte "fällt" nicht nach unten. Aber die unteren Räume heizen sich nicht auf. Meine Klimaanlage sollte von der Leistung mein ganzes Haus kühlen können. Im HTD wird immer von Splitgeräten abgeraten, da diese ineffizienter sind wie Singelgeräte.

    Ich würde die Klimaanlage in den Raum hängen, der am kühlsten sein soll und noch 1 oder 2 günstige Lüfter, um ggf. die 2 anderen Räume schnell temperieren zu können.

    Ich habe eine Klimaanlage mit Webanbindung, da wäre es nicht optimal, wenn ich 1h bevor ich nach Hause komme, nur den kleinen Flur runterkühlen könnte, weil die Familie die Türen zu gemacht hat. In einem Raum installiert wäre wenigstens der komplette Raum auf der richtigen Temperatur.


    Bandsalat hat auch viele richtige Punkt angesprochen. Ohne Heizlastberechnung wird es schwierig mit der richtigen Klimaanlage.

  • Wenn ich nur jemand für die Montage der 3er hätte, würde ich das auch viel lieber realisieren.


    Hast du selber installiert?


    Nein, ich wollte mich mit dem Klimagas und dem Füllen in der Bauphase nicht auseinander setzen.

    Hab die komplette Anlage beim Klimamonteur gekauft und installieren lassen. Nur den elektrischen Anschluß und die Verkabelung hab ich selber gemacht, alles genau angezeichnet wo die Teile hingehören, und beim Raufheben mitgeholfen. Die Teile waren kaum teuerer als im Internet, aber ist halt eine Daikin. Der Arbeitsanteil vom Monteur inkl. Gas waren weniger als 20% vom Gesamtpreis.

    Ich würde es wieder so machen.


    Gibt es echt keinen Installateur in der Nähe der sowas macht?

  • Hätte eine midea Trio, da würde ich vergünstigt eine bekommen. Midea Monteur habe ich auch schon gefunden nur ist nach zweimal Terminverschiebung der Kontakt iwie abgebrochen. Vielleicht hat er auch keine Lust mehr...

  • Schaut alle gut vorbereitet aus, also selber montieren, und die Kupferleitungen beim Aussengerät noch nicht anschließen oder kürzen und gegen Verschmutzung schützen. Eventuell eine längere Leitung besorgen für den Raum der am weitesten weg ist, wenn es sich nicht ausgeht.

    Dann bleibt nur mehr wenig Arbeit fürs Füllen und fertig anschließen, Das macht Dir sicher jeder andere Monteur auch.