automatische Umschaltung von Inselanlage auf 230V-Netzbetrieb

  • Redundanz bei Wechselrichtern macht die Fa. Gustav Klein (Industrieanlagen für Atomkraft, Tunnelsicherung, Intensivstationen, ÖBB usw.) mit 1+n Anlagen. Du kannst ja mal danach googeln....

    Einfach gesagt funktioniert es privat so wenn der WR ausfällt wird der Verbraucher auf den Bypass geschaltet, das kann ein weiterer WR oder auch ein Netz oder Aggregat sein.

    Grüße Toni.

  • Das schafft dann mit Sicherheit kein Wechselrichter.

    - Denkst du hier an die Einschaltstromspitze oder was ist dein bedenken?

    - Mit welchem Faktor oder x-fache an Leistung denkst du hier?

  • Ist der Kompressor bei der Kühltruhe auch redundant ausgeführt :mrgreen: ?

    muss er nicht. Er muß aber eine Wiedereinschaltverzöerung besitzen. Damit soll verhindert werden das der Kompressor bei kurzen Spannunsausfällen unter Last wieder anläuft. Das schafft dann mit Sicherheit kein Wechselrichter.

    Wieso soll ein Wechselrichter das nicht schaffen, ein 5000er z.B. bringt 21A und kurz auch das Doppelte, der löst sogar einen 13A LS Automat aus?

    Grüße Toni.

  • Das schafft dann mit Sicherheit kein Wechselrichter.

    Nicht nur das, der Kompressor läuft gegen den Druck nicht an. Gut ist es nicht, wenn erst der Überstromschutz des KS abschalten muß.

    Der Einschaltstrom ist bei KS etwa das 8 bis 10-fache des Nennstromes.

    Ganz fehl am Platz ist ein WR mit Sanftanlauf-Funktion. Der macht dir das Starterrelais kaputt. (den Typ des Starterrelais vorher notieren, später ist auf dem verschmorten Teil nichts mehr zu lesen....)

    Claus

  • Mein Liebherr Kühlschrank hat die Anmerkung dass er nicht an Inselwechselrichter betrieben werden darf, das gilt m.M. nach nur für Spielzeugwechselrichter, mein fast komplettes Haus hängt seit 2011 am Inselwechselrichter mit Umschaltung per Schütz auf Netz bei leerer Batterie.

    Grüße Toni.

  • Ich hab das nur geschrieben und davor gewarnt, weil es bei mir so passiert ist. Darauf war ich nicht gefasst, das der 1000/2000VA WR den KS-Kompressor nicht zum Laufen bringt. Nach dem soundsovieltem "Sanftanlauf-Versuch" kamen die Rauchzeichen..... bei der Leistung sollte es eigentlich kein Spielzeug-WR sein. (Dachte ich)

    Claus

  • Ich hab das nur geschrieben und davor gewarnt, weil es bei mir so passiert ist. Darauf war ich nicht gefasst, das der 1000/2000VA WR den KS-Kompressor nicht zum Laufen bringt. Nach dem soundsovieltem "Sanftanlauf-Versuch" kamen die Rauchzeichen..... bei der Leistung sollte es eigentlich kein Spielzeug-WR sein. (Dachte ich)

    Claus

    Ja genau davor warnt die Betriebsanleitung von Liebherr. WR mit Sanftanlauf sind für die meisten Kühlschränke nicht geeignet, da braucht es WR die hohen Anlaufstrom liefern können.

    Grüße Toni.

  • Mein Liebherr Kühlschrank hat die Anmerkung dass er nicht an Inselwechselrichter betrieben werden darf, das gilt m.M. nach nur für Spielzeugwechselrichter, mein fast komplettes Haus hängt seit 2011 am Inselwechselrichter mit Umschaltung per Schütz auf Netz bei leerer Batterie.

    Grüße Toni.

    Du bist bei mir jetzt der erste, der sowas sagt/schreibt.


    Das Gerät soll ich auch an kein Wechselrichter betreiben, sonst erlischt die Garantie.


    https://www.google.com/search?…r+725%2C+technische+daten

    8 Jahre Garantie, das Gerät musste ich jetzt schon 4x einsenden zum Hersteller, jedoch habe ich es nur über das Festnetz betrieben.

  • Sanftanlauf-Funktion (nach Überlast) und Lastabwurf (Ausschalten) und sofort 2. .... 3. usw. Neustart, sind für Kühlschrank-Kompressoren völlig ungeeignet.

    Selbstverständlich gibt es WR, die mit hohen Anlaufspitzen klaglos zurechtkommen. Über den Victron habe ich gelesen, das er das kann und der Xtender von Studer zuckt dabei auch nicht.

    8 Jahre Garantie, das Gerät musste ich jetzt schon 4x einsenden zum Hersteller, j

    Montags-Gerät!



    Das Gerät soll ich auch an kein Wechselrichter betreiben, sonst erlischt die Garantie.

    Die Hersteller wissen aus Erfahrung, das nicht jeder WR geeignet ist mit einem KS "zusammenzuarbeiten". Deshalb verbieten sie es generell. Irgendwie auch verständlich....

    Also dann mach es besser nicht, die kennen das Schadensbild.

    Claus

  • Hallo zusammen.

    WE mit Sanftanlauf sind für die Versorgung im Haus eher fehl am Platz, sind wohl eher für Betrieb von z.B. einer Flex gedacht, damit die schön langsam hochdreht u. es keinen Einschaltruck gibt.

    Für Kompressoren ist Sanftanlauf sowieso nicht geeignet (beim Kolbenkompressor kann man sich da am einfachsten reindenken: Der Kolben wird mit ansteigender Leistung des WE langsam gegen OT fahren, jetzt hätte er den max. Widerstand zu überwinden. Wenn dann volle Leistung vom WE kommt hat der Kompressor nicht den minimalsten Anlauf.

    Der WE muß jetzt den Motor betreiben können, der zieht aber weil Stillstand den Kurzschlussstrom!!

    Das gibt nach kurzer Zeit einen durchgebrannten Kompressormotor und/oder einen durchgebrannten WE.)

    Am Schlimmsten sind dann die WE die wegen Überlast nur für 2-3 Sek. abschalten u. dann immer wieder neue Startversuche unternehmen.

    Im übrigen sollten Kompressoren immer (ob Netz oder WE ist egal) eine Pause haben bevor sie neu starten, damit sie nicht gegen den vollen Kompressionsdruck los laufen müssen. Die Pause hat meine WP auch!


    Sanftanlauf macht der WE doch nur wenn er mit angeschlossener Last eingeschalten wird,

    oder wenn keine Last anliegt u. die eingeschalten wird. Kommt das in einem Haus vor?

    Bei mir im Haus liegt immer Last an, auch wenn's machmal sehr wenig ist.

    Wenn sich WE und Kühlschrank sich nicht vertragen könnte auch sein, dass der WE keinen einwandfreien Sinus liefert.

    Motoren brauchen reinen Sinus, bei Elektronik (PC, Fernseher) geht's oft auch ohne.


    Ich habe für das gesamte Haus (ohne Herd) seit ca. 5-6 Jahren einen PIP mit 3000VA, 2500W u. der versorgt mehrere Kühlschränke. Probleme gab's da noch nie.


    Gruss Schraubermeistro

    13 kwp gesamt, ost, süd, west, nord, auch süd senkrecht, Akkus 24V ca. 1000Ah. Solarthermie mit 20m³ Speicher + WW WP. Kleine LW WP. Steuerung mit UVR16x2.