Solarlog 1000 - vollständige Datensicherung - Wie vorgehen?

  • Bei einer Anlage mit drei Beteiligten hat der größte Teilhaber (ein Solarteur), nachdem das Solare Datensysteme-Monitoring kostenpflichtig wurde, auf das SMA-Portal umgestellt. Der Solarlog 1000 wurde ausgebaut. Auf ihm sind alle historischen Daten (bis runter auf die täglichen Ertragsverläufe) noch abrufbar, die allerdings nicht auf das SMA-Portal eingespielt werden können.

    Ich möchte diese Daten vollständig sichern/ auf PC überspielen (inklusive aller historischen / detaillierten Tagesgänge seit 2010), auf Self.Logger bei Knut einspielen und den Solarlog danach für eine andere PV-Anlage verwenden.

    Die Backup-Datei von Solare Datensysteme hat nur abgespeckte historische Daten.

    Wie komme ich an die vollständigen Daten, die im Solarlog aktuell noch abrufbar sind, ohne den Solarlog aufzuschrauben?

    Ist ein Backup, das ich per USB ziehen kann, die Lösung?

    Dank und Gruß

    sieke

  • Hmm. Da sieht es nicht so gut aus.
    Im eigentlichen Backup sind nur die letzten 30 Tage mit dem kompletten Tagesablauf enthalten. Hier gibt es aus meiner Sicht auch keine andere Möglichkeit, die Daten zu extrahieren....

    Alte Backup-Dateien hast Du nicht mehr, aus denen man die Daten extrahieren könnte?

    Auch auf dem Gerät selbst wirst Du die Daten nicht so einfach gewinnen können. Diese liegen nicht im Text-Format vor, sondern in einem Binärformat, mit dem auch der self.logger von Knut nichts anfangen kann.

    Vom alten Portal habt ihr keine Sicherung vorher gemacht?


    Stefan

  • Danke Stefan.

    Also ein Backup via USB am Solarlog fördert auch nicht die kompletten Daten?

    Ich könnte ja eine Backup-Sicherung am Solarlog machen, im Solarlog ist ja alles abrufbar, das Display zeigt auch Uralt-Tagesverläufe ...

    VG

    Reinhard

  • Ich wohne übrigens in Böblingen. Könnte bei Dir in Gechingen vorbeifahren, falls Du am Solarlog "Hand anlegen" willst ...