58675 | 9,18kWp || 1216€ | Luxor

  • Du musst die PV als eigenständiges Investment begreifen.

    Durch die Einspeisevergütung bezahlt sich die PV von selbst.

    Nach ca. 15 Jahren sollte sie bezahlt sein.

    Das klappt nur nicht, wenn du zu teuer einkaufst.

    Z.B. mit einem Speicher.

    Damit er sich finanziell lohnt, darf die kWh Speicherleistung nicht mehr als 250 Euro kosten. MEHR NICHT.


    lg

    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 3045x

  • Schön und gut, invest heißt aber das man KAPITAL hat und ich habe es nicht. Wir bauen eine hochmoderne stadtvilla.


    Auch verstehe ich nicht, wieso mir andauernd von einer Batterie abgeraten wird, obwohl ich mehrfach betone, dass ich eine Batterie aufgrund der KFW40+ Forderung haben MUSS. Ich versuche schon, den Preis der Batterie so gering wie möglich zu halten.


    10kwp peak ist fix. Mehr möchte und kann ich nicht! Mit 10kwp sind Süd West schon komplett voll. Ost und Nord sind verwinkelt, verschattet und durchlöchert mit Lüftungsrohren.

  • Du hast bisher nicht geschrieben, dass das Angebot zwei Seiten enthält.

    Zu teuer bleibt es. Für einen Neubau erst recht.

    Rohre für Abwasser können überbaut oder eingekurzt werden.

  • Schön und gut, invest heißt aber das man KAPITAL hat und ich habe es nicht.


    Auch verstehe ich nicht, wieso mir andauernd von einer Batterie abgeraten wird, obwohl ich mehrfach betone, dass ich eine Batterie aufgrund der KFW40+ Forderung haben MUSS. Ich versuche schon, den Preis der Batterie so gering wie möglich zu halten.

    Das mit kfW 40+ hatte ich übersehen.

    Ja, dann die Batterie so klein wie möglich, so dass sie kfw 40+ erfüllt.


    Wie ich schon schrieb: das Kapital holst du dir von der Bank.

    Es ist ein sicheres Invest. Es bezahlt sich von selbst. Den Nutzen holst du dir aber schon JETZT.


    Ich hatte meine PV teilfinanziert. War nach drei Jahren bezahlt.


    lg

    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 3045x

  • Selbst wenn wir eine Bank finden würden, die das noch finanziert, und wir dann eine 20-22kwp (komplette dachfläche) installieren würden, wäre der Speicher dann 1000euro teuer da die progres Förderung wegfällt.


    -Dazu kommen noch Zinsen ihv. X% (Wir finanzieren unser Haus mit 1,1%)

    -deutliche Mehrkosten für eine andere pv Versicherung, da meine jetzige Gebäudeversicherung nur bis 10kwp macht.


    Eine Idee wäre, jetzt die 10kwp mit Batterie zu machen, da auch das Gerüst (700€) steht und in einem Jahr, oder 2, den Rest voll zu machen, mit EK. Da ich, wenn ich solar edge nicht nehme, sowieso einen 2. Wechselrichter brauche.

    Nord und Ost haben auch nur eine Gerüsthöhe von 3m.



    Die Vorteile einer großen sind mir bewusst, aber bei einem Neubau mit Speicher ist das alles nicht so simpel, das finanziell effektivste zu tun.