Spezieller PV Stromtarif ?

  • Hallo

    Wir kommen nun von der Grundversorgung in einen "normalen" Stromtarif ..

    Sollte man bei PV Anlagen einen spezielen Tarif nehmen mit geringer Grundgebühr und höheren Kosten pro kWh , weil man durch Eigenverbrauch ja einiges sparen kann ? Dann müßte man zusehen das Mittags rum immer gewaschen und Geschirr gespült wird ... Oder sollte man einen Mittelweg gehen mit . Moderaten Kosten für Grundgebühr und Kosten je kWh ?


    Danke für Tips .

  • ist das in deutschland nicht so, dass der eingespeiste strom per eeg verguetet wird? kommt da ein spezieller pv-tarif ueberhaupt zur anwendung?

    in ö kann man man auf dem e-control tarifrechner den optimalen tarif raussuchen lassen, wenn man bezugs- und einspeisemengen kennt!

  • Die Vergütung ist klar .

    Aber es gibt ja Stromtarife in Deutschland wo man eine hohe Grundgebühr bezahlt und weniger für den zugekauften Strom.

    Oder halt niedriegere Grundgebühr . Dafür höhere Entgelte je kWh zugekauften Strom..

  • Kurze Frage, wollte kein eigenes Thema aufmachen.


    Mit fehlt es da noch das Verständnis.


    Ich möchte den Energieversorger wechseln. Welchen jährlichen Verbrauch nehme ich jetzt an? Den den wir vorher hatten minus die Prognose der PV Anlage oder einfach den alten?


    Der Verbrauch sind in etwa 10.000kWh inkl. Wärmepumpe und E-Auto.

  • Das lässt sich im Voraus schlecht sagen. Normalweise produziert die PV-Anlage mehr Strom als man selbst verbraucht. Trotzdem muss man den zeitlichen Ablauf sehen und berücksichtigen, ob ein Speicher vorhanden ist.

    Je 4,65 kWp im Norden, Süden und Westen, 4,34 kWp im Osten auf dem Dach mit 25 ° DN, 4,56 kWp aufgeständert auf 15 °

    Kostal Plenticore 8.5 und Kostal Plenticore 10.0 mit BYD HVS 10,2 kWh

    Plus-Energie-Haus mit Gas-Heizung

  • In der Regel rechnet man mit etwa 30%, was man von der PV selbst verbrauchen kann. Hängt aber auch stark von der Anlagengröße, dem Verhalten und dem Verbrauch ab.

    Vorsichtig wäre ich bei Tarifen die eine Mindestabnahme erfordern...


    Stefan

  • Alles klar, uns fehlen halt die Erfahrungswerte was von der PV Anlage kommen wird.


    Ich ziehe jetzt mal 20% von unseren Verbrauch ab und gucke wie wir in einem Jahr liegen. Die Info mit der Mindestabnahme war gut, ich achte drauf.


    Danke für euch.

  • Wir kommen nun von der Grundversorgung in einen "normalen" Stromtarif ..

    Sollte man bei PV Anlagen einen spezielen Tarif nehmen mit geringer Grundgebühr und höheren Kosten pro kWh , weil man durch Eigenverbrauch ja einiges sparen kann ?

    Viel günstiger als Grundversorgung wirst du bei der Grundgebühr nicht finden.

    Ich habe letztes Jahr zu Naturstrom gewechselt. Einer der wenigen, die noch unter 10€ Grundgebühr haben (aktuell 8,68€ Grundpreis pro Monat mit 16% MwST). Der Verbrauchspreis liegt bei relativ günstigen 28,22ct / kWh und es ist Ökostrom.


    Gruß Markus