Abschlagszahlungen korrekt erfassen

  • Hallo

    Ich habe ein Schreiben von meinem Netzbetreiber bekommen , wo mir mitgeteilt wurde mit welchem Betrag meine eingespeiste Arbeit vergütet wird .

    8,24 ct je kWh. Auch wurde mir der monatliche Abschlag genannt , den ich monatilich vom Netzbetreiber für die Einspeisung bekomme.

    Wie muss das denn dann steuerlich erfasst werden ? Schreibt man dem VNB nicht eine Rechnung über die eingespeisten Stunden und bekommt dann sein Geld ?


    Danke

  • In diesem Fall braucht du keine Rechnung schreiben sondern der VNB übernimmt die Abrechnung. Der Abschlag basiert auf den Erfahrungswerten und wird mit der Endabrechnung dann verrechnet.


    Musst dem VNB zum Jahresanfang die Zählerstände jeweils mitteilen oder wie bei mir kommt er selbst ablesen.


    Gruß Andreas

    Nichts, was sich wirklich lohnt, ist einfach.

    - Brian Tracy


    aktuelle Version PV-Tool:  PV-Tool-V3.1.1.zip






  • Wie muss das denn dann steuerlich erfasst werden ?

    Als Neu-Unternehmer muss du für ca. 2 Jahre mtl. Voranmeldungen an dein FA schicken außer du hast KUR gewählt.

    Dann ist nach Jahresende eine USt-Erklärung fällig und eine EÜR für die Einkommensteuererklärung.


    In den VA deklarierst du was du vom VNB in jeweiligem Monat erhältst plus den EV und forderst die Erstattung der UST aus Rechnungen an.

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp; 2020: 1106 kWh/kWp; 2021: 1035 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

    Steuern und Finanzamt (Dank an pflanze :))