Wechsel des/der Stromanbieter bei Kaskadenschaltung

  • Hallo,


    ich habe vor mit Haushaltsstrom und Wärmepumpenstrom den Anbieter zu wechseln.

    Da wir eine Kaskadenschaltung haben, kann ich ja keinen Zähler angeben, sondern nur die Marktlokation bzw. den virtuellen Messpunkt.


    Wie /was muss man denn dem neuen Energieversorger angeben? Marktlokation bzw virtueller Messpunkt, der abgerechnet werden soll?


    Hat da jemand Erfahrung?

  • Xare15

    Hat den Titel des Themas von „Wechsel der/der Stromanbieter bei Kaskadenschaltung“ zu „Wechsel des/der Stromanbieter bei Kaskadenschaltung“ geändert.
  • Da wir eine Kaskadenschaltung haben, kann ich ja keinen Zähler angeben, sondern nur die Marktlokation bzw. den virtuellen Messpunkt.

    Da stehen doch bestimmt auch Zählernummern drauf, die Du angeben kannst...?

    PV-Anlage: 18,7 kWp (3,74 kWp DN30°W; 5,1 kWp DN30°S; 2,72 kWp DN30°O; 7,14 kWp DN5°S)

    Kia Niro EV (im Bestellprozess)

    Wallbox Zappi 22/11kW mit Hub

  • Ja. Aber ich habe nicht den einen Wärmepumpenzähler, sondern der Bezug muss errechnet werden aus zwei Zählern, da der vZP ja zwischendrin hängt.


    Die Energieversorger wollen ja immer einen Zähler haben, mit dem man zu ihnen wechselt. Also so kenne ich das bis jetzt.

  • Hat der Grund für die Kaskade denn immer noch Bestand?
    Ansonsten weißt Du jetzt, warum man den WP Zähler besser ganz raus schmeißt.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.

  • Also bei mir rechnet sich die Kaskade (noch) da der WP Strom ca. 19ct kostet und Haushaltsstrom um die 27ct.

    Das muss man halt gelegentlich durchrechnen. Je näher sich die Preise angleichen, desto "enger" wird es.