Welche Summen Sonderabschreibung sind am günstigsten

  • Habt ihr Beispiele ......wie man weitere Kosten "generieren" kann?

    Der ganze Aufwand lohnt sehr häufig nicht, da sehr viele Anlagen auf dem Dach des Eigenheims insbesondere die, die in den letzten Jahren gebaut wurden einen Gewinn kleiner 410€ abwerfen und das ist dann wiederum in vielen Fällen nicht zu versteuern. Selbständige bei denen das nicht zutrifft wissen eigentlich sehr genau was man absetzen kann um die Steuerlast zu drücken. :)

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp; 2020: 1106 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

    Steuern und Finanzamt (Dank an pflanze :))

  • "Generieren" ohne die Kosten tatsaechlich zu haben ist natuerlich Steuerhinterziehung...


    Aber Fahrkosten hatte ich zum Beispiel ein paar mal als ich zu Besichtigungsterminen mit diversen Solateuren und PV-Speicher-Drueckerkolonen am Objekt musste, oder zur Beaufsichtigung der Installation, der Abnahme, Reparaturen, Reboot des WR wenn er mal wieder morgens nicht hoch will (bzw. nicht mit zu Hause telefoniert, was ich aber remote nicht unterscheiden kann).

    Geht natuerlich nur wenn man nicht (permanent) unter der PV wohnt... ;-)


    Amsonsten gibt es auch noch Fahrten zu Besorgung von irgenwelchem noetigen PV-Equipment. Grade dachte ich zB. ueber ne Teleskopstange nach... aber nu ist der Schnee auch schon wieder weg. :)

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • "Generieren" ohne die Kosten tatsaechlich zu haben ist natuerlich Steuerhinterziehung...

    Ja, das ist schon klar ;)


    Wäre denn der Fahrt Weg zum Solarteur absetzbar bevor ich die Anlage gekauft habe? Oder die Steuersoftware oder oder oder?

  • Ja, klar... alles was fuer die Unternehmung noetig ist, ist absetzbar UND zahlst du nur Netto (bei Regelbesteuerung).

    Das Unternehmen muss aber nateurlich beim FA angemeldet sein und die geben dir die USt-Freischaltung normalerweise erst wenn du die Anlagenrechnung hinschickst... dann aber auch rueckwirkend, so dass du noch weitere Kosten geltend machen kannst.

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Moinsen,


    zu den Fahrtkosten könnte man z.B. die

    - Abgabe von Steuerbelegen an das FA

    - Abgabe der Einspeise- und Eigenverbrauchswerte an z.B. den "örtlichen Abnehmer"

    - Besorgung von Büro Materialien (z.B. Druckerpapier, Umschläge, Briefmarken)

    - Fahrt zum Steuerberater

    - Besichtigungstermine von anderen PV-Anlagen vor Anlagenkauf

    - Fahrt zum Solarteur

    ansetzen.


    Weitere Kosten wären z.B.

    - Steuersoftware (setze ich schon seid 8 Jahren an) oder Steuerberaterkosten

    - Onlinespeicherkosten (Datensicherung)

    - Kontoführungsgebühren

    - Schuldzinsen

    - Pauschale für Telekommunikation z.B. 30€ (ohne Internet keine Abgabe der Steuerdaten und/oder Überwachung der Anlage möglich)

    - Pauschale für Strom/ Gas oder Öl z.B. 50€ (PC und PV Zubehör benötigt Strom und warm sitzen musst Du auch im Winter, um Deine EÜR zu pflegen)

    - eigene PV- Anlagen Versicherung

    - Messstellenkosten

    - Büro Materialien (Papier, Umschläge, Ordner, Briefmarken, Kugelschreiber etc.)... sollte aber im Rahmen sein.

    - Reparaturkosten im Zusammenhang mit der PV- Anlage

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • - Pauschale für Telekommunikation z.B. 30€

    - Pauschale für Strom/Gas z.B. 50€

    Hast du das schonmal ausprobiert?

    Grundsätzlich erscheinen mir mindestens diese Posten schon sinnvoll. Denn üblicherweise ist an den WR ja ein Online-Portal wie bei SolarEdge zur Überwachung gekoppelt.

    Ein WR selbst verbraucht ja auch Strom, um überhaupt lauffähig zu sein.

  • Auch das mache ich seid 8 Jahren und es gab bislang noch keine Beanstandung.


    Die Werte habe ich von einem befreundeten Steuerfachmann.

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Ist es eigentlich möglich, ein Steuerprogramm wie WISO auch anteilig abzusetzen?

    Immerhin nutze ich es ja, um die betriebliche PV abzurechnen und auch die Jahres-Ust zu machen.


    Aber natürlich würde ich es mir auch kaufen, wenn ich nur die Ekst machen würde.

    Wieviel könnte man demnach prozentual ansetzen? Gar nichts?

  • Ich setze Wiso seid 8 Jahren mit dem vollen Preis an.

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb