2 Fenecon / Kaco Pro Hybrid 10 WR bei mehr als 10 kw vom Dach, wie Akku laden?

  • Folgende Frage / Planung. Vorhanden ist 1 Fenecon Pro Hybrid 10 WR + BYD Akku an 30 Modulen. Ich möchte die Anlage nächstes Jahr erweitern. Ich kann maximal 36 Module an einen WR hängen. Da ich Platz für mehr Module schaffen könnte, wollte ich fragen wie es denn aussieht wenn ich nen 2. WR in Betrieb nehmen müsste. Der Akku würde ja dann nach wie vor nur an einem WR hängen. Könnte ich den Akku dann mit dem Ertrag aus dem 2. WR auch laden? Geschieht das dann AC seitig oder kann ich beide WR irgendwie verbinden lassen, sodass das als großes Hybrid System funktioniert? Oder kann man den AKku an beide WR gleichzeitig anschließen? Oder braucht der Akku am Ende nen eigenen WR und das Laden DC Seitig wäre nicht mehr möglich? Also ich möchte natürlich dass im Winter sämtliche Module, die alten und auch die neuen, den Akku laden, sonst macht die Erweiterung wenig Sinn finde ich wenn nur die aktuell vorhandenen 30 Module Zugriff auf den Akku hätten.


    Danke schonmal für den Input ;)

  • Mit Kaco Wechselrichter, wenn ich richtig aus dem Titel lese. Die können aktuell noch nicht kombiniert werden. Soll in Arbeit sein, aber noch lange dauern. Habe auch schon mal nachgefragt. Aber gerne nochmal selbst bei Fenecon nachhaken. Steigt evtl. dann in der Priorität.

  • Ich habe ab nächstem Jahr 2 BYD ( die alte serie) Batterien am Kaco hängen und würde gern deshalb 15 weitere Module aufs Dach montieren...die Frage oben bleibt bestehen...aber wird wohl nicht so einfach umzusetzen sein. Ich würde auch nicht davor zurückschrecken den WR zu tauschen um das zu realisieren. Welches System kann denn mit den alten BYD arbeiten und 15 kw vom Dach verarbeiten? Müssten dann ja 2 Hybride sein oder ein großer und ein Batterie-WR der 10kw kann und via ac geladen wird....finde aber nichtmal das. der Fronius kann nur die neuen BYD, Solaredge kann nur die LVS von BYD, andere können nur 5kw.....wer kann da was empfehlen? Will nicht auch noch die Akkus tauschen

  • Gib doch mal deine jetzige Modul-Konfiguration durch...

    Wenn Du verschiede Ausrichtungen hast geht auch mehr Leistung als die angegebenen 12 kWp an den Kaco.


    Auch ein zweiter Wechselrichter wäre kein Problem. Nur das der KACO momentan die AC Beladung nicht mehr und noch nicht wieder unterstützt. Höchstens Du hast noch die V3.x auf deinem Gerät.


    DC Kopplung eines weiteren WR ist nicht möglich, weder an den KACO noch an den BYD.


    Grüße Willi

  • Ich setze mich mal mit Fenecon in Verbindung. Soweit ich das aktuell beurteilen kann, kann der RCT das gewünschte umsetzen. Ich bin sowieso nicht so ganz zufrieden mit Fenecon, evtl. nutze ich die Gelegenheit und rüste um. Aber mal schaun was Fenecon dazu sagt.


    Danke für den input!

  • Hatte mittlerweile Kontakt mit dem Hersteller selbst, hier gabs bessere Auskünfte als bei den "Verkäufern". Man kann mittlerweile 2 Kaco WR im Master-Slave Modus betreiben. Akku / Akkus hängen dabei an nur einem WR und werden vom 2. WR via AC geladen, also Hybrid Funktion ist dahin. Bei Fenecon kann man wohl 3 Akkus parallel schalten und an einen Kaco hängen, somit steht der Erweiterung nichts mehr im Wege. Werde wohl auf 45 Module und 20 kw/h Akku hoch gehen im Sommer

  • Bekommst halt die Akkus nicht mit mehr als 10kW geladen, wenn die an einem Hybrid-Wechselrichter hängen. Such auch nach einer Lösung die Lade- und Entladeleistung zu erhöhen. 20kW sind für mich ausreichend.

  • das die Akkus nur mit 10kw laden wäre mir dann in dem Fall egal. Mir war wichtig, dass der 2. WR überhaupt die Akkus laden kann. Ohne diese Master-Slave Lösung hätte der nur Einspeisen oder Direktverbrauch liefern können. Optimal wäre natürlich, wenn jeder WR einen Akku verwalten könnte, das geht aber nicht, dann könnne die nicht quer-laden. Man bekommt eine Art Verbindungsstück zwischen beide Akkus, damit man die beiden an einen WR anschließen kann...Soweit ich das weiß gibt es keine Akku-WR´s die mehr als 10kw können, richtig? Wenns die gäbe könnte man mit einem Akku-WR arbeiten von nem Fremdhersteller und die Kaco´s dann nur für PV nutzen.

  • Ab einer bestimmten Größe / Leistung dürfen Akkus in Deutschland nur AC mäßig angeschlossen werden. Genaue Werte müsste man nochmal recherchieren. Ich werde meinen Akku Austausch (1-phasig AC) auf mindestens Sept. 2021 verschieben, wahrscheinlich sogar Sept. 2022.

  • Hallo Trailen, von wem genau hast du die Info, das man mittlerweile 2 Kaco WR als Master/Slave betreiben kann. Habe einen BYD Speicher und möchte auch nochmals 12kWp auf die Nordseite installieren. Bisher habe ich von einem Kaco Vertriebsmitarbeiter, wie von Fenecon die Info bekommen, das das nicht geht. Natürlich wäre es super, wenn man die gesamte Energie beider PV-Anlage in der BYD speichern könnte. Gruß Manfred