Neue PV Anlage Probleme mit FA

  • Hallo Leute,


    bin seid 27.07.2020 Besitzer einer 8KwP Anlage mit Tesla Powerwall 2 Speicher.

    Ich hab beim FA alles angemeldet und dachte damit wäre erst mal für das erste Jahr ruhe. Jetzt hab ich erfahren um die Steuer der Rechnung zurück zu erhalten muss ich eine Vorsteuerumsatzerklärung bzw Anmeldung machen. Ansonsten ist beim Finanzamt alles schon gemeldet. Habe mich bei Elster registriert blicke aber nicht wirklich durch. Beim FA wurde mir gesagt ich muss das monatlich machen. Vom Netzbetreiber bekomme ich aber nur jährlich eine Abrechnung. Unter welchen Ziffern und Zeilen muss ich denn was eintragen.

    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Gruß Tobi

  • Bekommst keine monatlichen Abschläge incl. USt?

    Wenn du zur Regelbesteuerung optiert hast kommen diese jeden Monat in Zeile 81 bzw. 35 (falls zu 16% wie im Moment), incl. dem Wert deines Eigenverbrauchs (kann man für die VA grob schätzen... nennt sich unentgeltliche Wertabgabe, Bewertungsgrundlage ist der Netto-Bezugsstrom-Preis incl. Grundgebühr).


    Die MWSt für die Anlage kommt in Feld 66...


    Denke du solltest dich hier aber ein bißchen einlesen damit du weißt was du tust, bis nächstes Jahr die Jahreserklärungen fällig werden.

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Hey


    nein bekomme keine monatlichen Abschläge. Aber danke das hat mir schon mal geholfen. Muss dann bis zum Jahresende eine 0 Erklärung machen bis ich die Jahresabrechnung hab.

  • Eigentlich müsstest du die unentgeltliche Wertabgabe schon jeden Monat deklarieren... Denke aber nicht dass sie wg. den paar Euro ein Fass aufmachen.

    Ich hatte damals mit ihnen ausgemacht, das auch erst mit der DezVA zu erledigen, wenn ich die Zählerstände abgelesen hab.

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Ich kann über die Tesla App genau sehen,

    was ich eingespeist und verbraucht habe. Muss mich hier im Forum erst mal zurecht finden und die Formeln da raussuchen dann kann ich ja alles ausfüllen. Ich muss im Elster also nur diese zwei Sachen eintragen?

  • Ich kann über die Tesla App genau sehen,

    was ich eingespeist und verbraucht habe. Muss mich hier im Forum erst mal zurecht finden und die Formeln da raussuchen dann kann ich ja alles ausfüllen. Ich muss im Elster also nur diese zwei Sachen eintragen?

    Wenn der Zähler in der Powerwall nicht geeicht ist dürfte der Wert dafür aber sinnfrei sein?

    Wer Fehler findet darf sie behalten.:danke:

    2x 320Wp und 2x 280Wp an Solis 4G Mini 1000 (IBN Juni 2020, 2 280Wp Panels am 28.02.2022 hinzugefügt) +EMU Professional 3/75

    Link zur FAQ von pflanze

  • Naja, für die UStVA & uWa reicht es schon... Da reicht ja sogar ein geschätzter konstanter Betrag jeden Monat, damit man dir keine Steuerhinterziehung vorwerfen kann. Man muss nich jeden Monat Ablesen... Wir reden von Größenordnung 10Eu.


    Und unter 10kWp hat man für den EV ja eh keinen geeichten Erzeugungszähler.

    Für die Jahreserklärungen bzgl. Einspeisung muss aber natürlich der geichte ZählerWert genommen werden.

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Okay

    super und vielen Dank an euch jetzt weiß ich wenigstens wo ich was eintragen muss.

    Dachte es wäre mehr wie nur der Eigenverbrauch und was ich eingespeist habe.