Minianlage Camper

  • Für die Kühlbox bei meinem Wohnwagen habe ich mir einen 100W PV-Camping-Modul mit Laderegler zugelegt. In der Testphase Sommer 2020 wollte ich minimal investieren und habe eine alte Autobatterie verwendet. Die Kühlbox braucht 35W, der Wohnwagen steht gut schattig, also ca 4 Stunden pro Tag kriegt er Sonne, mehr selten. Einmal lief die Kühlbox ungeplant länger, die Batterie war tiefentladen als wir zurückkamen. Damit war das Projekt erst mal am Ende, mehr als 11V kriege ich von der Batterie nicht mehr. Daraufhin - natürlich zu spät - habe ich noch einen Batteriewächter angeschafft, aber der fängt aktuell sofort an zu flattern.


    Frage: Welchen Batterietyp würdet ihr empfehlen?


    Optimal wäre eine geringe Bauhöhe, die Batterie sollte unter dem Wohnwagen Platz haben. Im Gaskasten darf ich sie langfristig nicht aufbewahren. Der Modul wird auf dem Dach festgeschraubt (Schiene geklebt), damit ihn keiner aus Versehen mitnimmt. Das Kabel läuft aber außen entlang, so ein Wohnwagen ist empfindlich gegen Feuchtigkeit, ich will kein Loch bohren. Die Kühlbox steht ohnehin vor dem Camper. Der eingebaute Absorber-Kühlschrank funktioniert zwar, aber erfahrungsgemäß ist er irgendwann am Ende und Umwelt-mäßig eh indiskutabel.


    Schönen Gruß, Horst.

    Sonnige Grüße,
    hoke
    24 x IBC Solar MonoSol 265 EX / SMA STP6000TL-20 seit 12/2013
    mehr als 42.000 kWh in 7 Jahren, davon 19.000 EV

  • Zwar am Thema vorbei:

    Verträgt dein Wowa die zusätzlichen Pfunde? Die meisten sind ja gewichtsmässig eher über der Grenze...


    Gruss

    Michael

  • Der steht den ganzen Sommer am See. Zum Fahren wird die Anlage abgebaut.

    Sonnige Grüße,
    hoke
    24 x IBC Solar MonoSol 265 EX / SMA STP6000TL-20 seit 12/2013
    mehr als 42.000 kWh in 7 Jahren, davon 19.000 EV

  • Bei einem Sonderangebot vom Baumarkt, eine 36Ah Autobatterie, konnte ich mich nicht länger beherrschen. Umwelttechnisch vielleicht kein Vorzeigeprojekt, aber inzwischen Freizeitbeschäftigung. Nun funktioniert der Batteriewächter, wenn ich den 12V-Verteiler (3x12V, 4xUSB) weglasse. Bei voller Batterie läuft die Kühlbox dann ein paar Stunden, das liegt im Plan. Die empfohlenen Speicher für Campinganlagen kosten ein Mehrfaches, vermutlich habe ich bei der Haltbarkeit ein Problem, darüber kann ich dann aber erst in ein paar Jahren berichten.

    Sonnige Grüße,
    hoke
    24 x IBC Solar MonoSol 265 EX / SMA STP6000TL-20 seit 12/2013
    mehr als 42.000 kWh in 7 Jahren, davon 19.000 EV