Empfehlungen welche Komponenten für Inselanlage mit Netzanschluss

  • Hallo,

    ich lese schon seit längeren mit und plane eine weitere PV Anlage aufzubauen.

    Die Module liegen schon seit mehreren Monaten auf Lager und werden wie unten 3.pdf aufgezeichnet in nächster Zeit montiert.

    Und hier beginnt schon meine erste Frage.

    Wie sollte ich die Module verschalten? Wie sollte ich die Module an den Umrichter (z.B. Victron) bringen, über Mppt Laderegler oder über Wechselrichter.

    In pdf 1 + 2 sind die Datenblätter der Module aufgeführt.

    Die Dächer sind alles Flachdächer mit ca.3% Neigung 6 x Südrichtung; 10 x Nordrichtung; 8 x Westrichtung.

    Die Leistung liegt bei errechneten ca. 6 kWp.

    Welches System wäre besser 1x phasig oder 3x phasig.

    Welche Komponenten würdet Ihr empfehlen wenn in ca. 8 Jahren weiter 4,5 kWp dazukommen. Diese sind schon installiert und laufen über EEG mit Eigenverbrauch und Verkauf.

    Ist die parallele Topologie die richtige, wenn ich keine weitere Einspeisung ins öffentliche Netz Wünsche?

    Als Speicher kann ich 2 Stück im Link aufgeführte Powerwall bekommen.


    https://www.kokpower.com/kok-e…hybrid-inverter_p191.html


    Kann man diese Batterie verwenden, bzw. was könnt Ihr empfehlen?

    Die 2 Stück würden mich inkl. Versand uns Zoll 5200€ kosten.

    Wie kann man da Daten aus der Batterie auslesen?

    Kann man solche Daten auch über das "Venus GX + Touch+ CAN Bus " auslesen?


    Ich bin für Hilfe und Empfehlungen sehr Dankbar.

    Vielleicht gibt es jemanden in Sachsen, der eine ähnliche Anlage in Betrieb hat, die man evtl. mal anschauen könnte. Nur wenn es gewünscht wird in der derzeitigen Situation.


    Garantiert habe ich jetzt Angaben vergessen, bitte ermahnen damit ich das nachreichen kann.


    Vielen Dank im Voraus.


    Viele Grüße

    Marco




    2.pdf3.pdf1.pdf

  • wenn ich keine weitere Einspeisung ins öffentliche Netz Wünsche?

    Welches sind die Gründe? Unsicherheit bezüglich Messung, Vergütung, Priorisierung?

  • Hallo,

    würde auch wieder Einspeisen, aber da müssen ein paar Vorrausetzungen stimmen, und das wird nix.

    Unsere EVU hat es die letzten 8 Jahre nicht 1x geschafft mir eine korrekte Abrechnung zu zusenden. Habe dadurch immer Ärger mit dem Finanzamt. Das will ich mir nicht weiter antun.

    Bei meiner ersten Anlage musste ich die Seriennummer der Module melden. Dies möchte ich nicht, da die Module aus einen Scheunenbrand inkl. Versicherungsfall stammen.

    Die bereits verbaute Anlage läuft super, aber der Rest mit Abrechnung und Verrechnung mit Eigenverbrauch und Verkauf macht mir jedes Jahr Sorgen und Ärger.