FTP Port bei SV-Upload einstellen

  • Ich nehme an, der Zugang wurde auf SFTP umgestellt - das läuft wie SSH über Port 22.

    In der Solarview Doku (für den Raspi) steht dazu:


    FTPS – Upload:

    Auf dem Raspberry und x86 Systemen kann auch FTPS und SFTP durchführt werden. Auf einer

    Fritzbox wird dieser Modus nicht unterstützt, da die nötigen Crypto-APIs dort nicht vorhanden

    sind. Um den FTPS Modus auszuwählen, muss bei der FTP-Server Konfiguration in

    SolarView_FB_Startup das Prefix „ftps://“ (bzw. „sftp://“) vor den Servernamen eingetragen

    werden.

    Der Parameter „FTPCurlOptions“ muss um den Parameter „-k“ erweitert werden:

    FTPCurlOptions=--max-time 90 --connect-timeout 10 --retry 3 --retry-delay 5 -k


    Vielleicht hilfts?

  • Vielen Dank für den Hinweis.

    Ich komme wieder auf den Server aber der Upload auf den Server funktioniert trotzdem nicht.

    Die "hausinterne" Hompage auf den RasPI funktioniert tadellos.

    Hat jemand eine Idee an was das liegen könnte ?

    Ich habe sftp und ftps ausprobiert, leider kein Erfolg.

    Kann das an der inzwischen alten Version V 2.23k liegen oder muss der RasPi evtl. auch auf den neuesten Stand

    (Version aus 2018 lief bisher problemlos) gebracht werden ?

  • Ich würde das auf jeden Fall mal mit der aktuellen Version und aktuellem Raspbian probieren. Es hat sich in den 2 Jahren mit Sicherheit an den Crypto-Bibliotheken u.s.w. viel geändert ... Funktioniert der Zugriff direkt aus der Raspi-Shell mit SFTP? evtl. dazu mal eine Suchmaschine befragen -> Linux sftp ....

  • Hier hatte ich auch einmal Probleme:

    RE: Solarview für Linux auf Raspberry Pi 4

    Leider lässt sich das in der Start-up.exe nicht intuitiv eintragen. Die Implementierung der FTP / SFTP-Schnittstelle ist sehr ungewöhnlich. Ein Beispiel dafür:

    In der Datei solarview_cfg.txt muss folgendes stehen:

    Code
    FTPCurlOptions=--max-time 90 --connect-timeout 10 --retry 3 --retry-delay 10 -k

    Mit diesen Änderungen geht es bei mir.

  • Vielen Dank für die Vorschläge und der schnellen Hilfe von Manfed.

    Das Ganze verzögert sich immer etwas, da ich direkt zu dem RasPi vor Ort (20km) muss.


    Es hat sich jetzt herausgestellt, dass eine Key-Datei fehlt.

    Fehlermeldung nach ftp_test.sh:

    * SSH authentication methods available: publickey,gssapi-keyex,gssapi-with-mic,password

    * Using ssh public key file /root/.ssh/id_dsa.pub

    * Using ssh private key file /root/.ssh/id_dsa

    * SSH public key authentication failed: Unable to open public key file


    Hat jemand eine einfache Anleitung für einen Linux-Dummie in Deutsch, wie ich die erstellen kann?

    Im Internet finde ich einiges, komme aber nicht klar damit.

    Ist das bei der Version Buster evtl. schon dabei?

    Bei mir ist noch Jessie drauf.

  • Hallo FritzFan,

    wie schon per email beschrieben, ziemlich sicher liegt das an der veralteten Version von cURL. SolarView verwendet dieses Tool, um die Daten per FTP/SFTP/FTPS hochzuladen. Bei einer älteren Version von cURL kam es dazu, dass bei fehlendem Private/Public Zertifikat diese Möglichkeit der Authentifizierung nicht übersprungen wurde und "hängen" blieb. Normalerweise wird dann ein Fallback auf "Password" gemacht. Den Schlüssel müsstest Du bei Deinem Hoster anfragen. Einfacher wäre es aber, auf eine recht aktuelle Version von cURL auf dem Raspberry zu gehen (" sudo apt update && sudo apt install curl ") und die aktuelle Version von SolarView zu installieren.

    Mit Raspbian Jessie habe ich die cURL - Version 7.38 erfolgreich gestestet ( curl --version ).


    Viele Grüsse,
    Manfred

  • Hallo Manfred,


    Ich habe den Raspi neu mit buster aufgesetzt und SV neu drauf.

    cURL ist offensichtlich richtig:

    {curl ist schon die neueste Version (7.64.0-4+deb10u1)}

    Kann curl bei svrpi raus ? Löschen ?


    Bei ftp_transfer.log erhalte ich aber eine Fehlermeldung, daß irgendwas mit den keys nicht stimmt:

    * Using SSH private key file '/root/.ssh/id_rsa'

    * SSH public key authentication failed: Unable to extract public key from private key file: Method unimplemented in libgcrypt backend

    ????


    Die keys habe ich mit
    $sudo su -

    $ssh-keygen

    erzeugt.


    Muß mir der Serverbetreiber da was liefern?

  • Hallo SV-Fans,


    es funktionirert wieder.

    Wenn man Manfreds Anleitung immer genau lesen würde, hätte ich schon früher draufkommen können.

    Bei cURL sind @ und : im Passwort verboten und der Serverbetreiber hat mir ein PW verpasst bei dem

    eines der verbotenen Zeichen drin war.

    Nach der PW-Änderung hat es sofort wieder funktioniert.

    :danke: Manfed für die Hilfe und Geduld mit mir.