PV Anlageplanung

  • Hallo Zusammen, wir planen eine PV- Anlage zu montieren und würde gerne eure Meinung zur den Komponenten wissen.


    30x Aleo X83 325W

    30x Solaredge Leistungsoptimierer P300/370

    1x LG Chem 48V RESU-13

    1x SolarEdge Wechselrichter SE 7K RWS

    1x SolarEdge Hausautomation-Modbus Zähler

    1x SolarEdge Hausautomation-Stromwandler 70A


    Danke im Voraus ;)

  • So eine Planung kann man nicht anhand der Komponenten beurteilen, ohne die Dächer, Ausrichtung, Verschattung, geplante Inbetriebnahme, Kabelweg, Zählerschrank, ....zu kennen.


    Woher sollen wir wissen, ob dein Dach SE erfordert? Was deine Ziele mit dem Speicher sind? Was dein Budget ist?


    ALso: Mehr Informationen bitte.

    "1.21 Gigawatt - Tom Edison, wie erzeugt man soviel Strom? Das ist unmöglich! Unmöglich!"

  • Kann meinen Vorredner nur beipflichten.

    Was versprichst du dir von einem Speicher? Kosten sparen kann es ja nicht sein.


    lg

    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 3045x

  • Das stimmt,ich war bisschen sparsam ;)


    Dach: 50m2; Süd-Ost 134°

    Zählerwerk: Wir haben zwei Zähler. Ein Zähler ist ganz normal Hausstrom und der andere Zähler (HT und NT) ist für die Wärmepumpe von Nibe F755G. Die Wärmepumpe schaltet im Winter den Heizstab der dort verbaut ist zu. Ist aber selten. Geplant ist das dieser Zähler dann wegfallen würde wenn die PV-Anlage kommt.

    Budget: ca. 25.000

    Verschattung: Mitte Herbst und Mitte Frühling sowie Winter gibt es Verschattung durch umliegende Häuser. Ist aber keine starke Verschattung.

    Verbrauch im Jahr: 7500kWh


    Hoffe ich habe nix vergessen :)

  • Eine Sache habe ich noch vergessen.

    Langfristig gesehen wollen wir uns auch ein E-Auto anschaffen mit Ladesäule.:)

    Dann macht ein Speicher erst recht KEINEN Sinn.

    Aber auch ohne E-Auto sinnlos ... es sei denn, du hast zuviel Geld und willst dir eine teures Hobby leisten.


    lg

    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 3045x

  • Ein Ziel ist es die Wärmepumpe überwiegend mit dem PV-Strom zu betreiben. Macht da der Akku kein Sinn? Wann macht es Sinn ein Akku einzubauen.

  • Wann macht es Sinn ein Akku einzubauen.

    Auf Berghütten und einsamen Häusern mitten im Wald ohne Stromanschluss.


    Im Eigenheim mit Stromanschluss eigentlich nur wenn man ein neues, interessantes Hobby sucht und Geld dabei keine Rolle spielt.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Ein Ziel ist es die Wärmepumpe überwiegend mit dem PV-Strom zu betreiben.

    Das wird im Winter nicht funktionieren. Aber das kannst du dir anhand der Ertragsprognosen und des Verbrauchs ja selbst ausrechnen. Im Dezember oder Januar wirst du im Schnitt keine 10 kWh pro Tag ernten, und die werden direkt im Haus verbraucht. In der Übergangszeit im Frühjahr und natürlich für WW im Sommer wird es aber gehen.


    Für dein Dach benötigst du auch kein Solaredge. Schon wieder was gespart :).

    Hat das Dach auch eine Gegenseite? Je nach Dachneigung solltest du die nutzen, die Investition würde sich im Gegensatz zum Speicher wahrscheinlich lohnen. Prognose kannst du hier erstellen. Teil uns nur den Wert kWh/kWp mit

    "1.21 Gigawatt - Tom Edison, wie erzeugt man soviel Strom? Das ist unmöglich! Unmöglich!"

  • Dez ist der schlimmste Monat. Da darf der Quischi eher durchschnittlich mit 5kWh pro Tag rechnen.


    Bevor ein Akku in Frage kommt, macht es mehr Sinn weitere 10kWp aufs Nord-West Dach zu verbauen. Gibt dann spät Abends noch gut Ström.

    Nimm auch lieber Module mit 345W.