30855 | 4.08kWp || 2471€ | Aleo

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2021-01-01
    PLZ - Ort 30855 - Langenhagen
    Land Deutschland
    Dachneigung 2 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Sonstiges
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 5 m
    Breite: 6 m
    Fläche: 30 m²
    Höhe der Dachunterkante 2 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 883
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Anlage sollte nicht mehr kosten als sie einbringt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Teileweise Verschattung bis 11:00 durch Haus
    Infotext Dachanlage auf Garagendach (Flachdach)
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 24. Oktober 2020
    Datum des Angebots 2020-10-01
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2471 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp)
    Anlagengröße 4.08 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 12
    Hersteller Aleo
    Bezeichnung X63L340
    Nennleistung pro Modul 340 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller Solaredge
    Bezeichnung HD-Wave 1p-SE 3680H
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Renusol
    Bezeichnung Console mit veringerter Balastierung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Solaredge Monitoring-Plattform

    Guten Tag liebes Forum,


    wir spielen mit dem Gedanken, auf dem Dach unserer Doppelgarage eine PV Anlage zu installieren. Aufgrund der teilweisen Verschattung empfiehlt der Solarteur das Solaredge Systeme mit jeweils einem Solaredge Leistungsoptimierer (P370-5RM4MRS) pro Modul. Der Aufbau der Anlage auf dem Flachdach ist mit dem Renusol ConSole+ System (10° Neigung) geplant.


    Jedoch kommt mir das uns vorliegende Angebot im Vergleich zu anderen Anlagen rellativ teuer vor, so dass nach meinen Rechnungen ein wirtschaftlicher Betrieb schwierig wird. Der Anbieter wurde angefragt, da der Nachbar damit gute Erfahrungen gemacht hat.

    Ich würde mich über eure Einschätzung freuen.

  • Für eine, wenn auch kleine, Standardanlage auf einem Flachdach mindestens 50% überteuert.:cursing:

    Das darf niemals mehr als 1500€/kWp netto kosten...ich dachte bei der Überschrift zuerst, wer zur Hölle baut zu einer 4kWp-Anlage einen 10kWh-Speicher dazu...8| und dann ist das OHNE Speicher =O


    Technisch: Kann man natürlich aufgrund der Verschattung mit SE machen, muss aber nicht sein. Das kann ein "normaler" WR mit Schattenmanagement auch ausregeln. Ein als zu großen Mehrpreis würd ich da für SE nicht ausgeben...

    Schau dir mal in meiner Signatur meine Garagenanlage an...


    Gibt es Bilder oder eine Schattenanalyse dazu?

  • Bei Südausrichtung paßt da ein SMA SB 4.0, alle Module in einen String.

    Leider ist bei SMA der für die dynamische 70 % Regelung benötigte SHM und auch das Energymeter relativ teuer.


    Alternativ ginge auch ein Fronius Primo 4.0-1, da lässt sich die dynamische 70 % Regelung mit einem einfachen S0 Zähler günstiger (kostet ca. 100 € incl. Montage) umsetzen.


    Beide o. g. Wechselrichter haben ein hervorragendes Schattenmanagement, Solaredge (und damit nicht unerhebliche Mehrkosten) braucht man dann nicht.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59