288xx | 9.86kWp || 1337€ | Astroenergy

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2021-01-22
    PLZ - Ort 288xx
    Land
    Dachneigung 40 °
    Ausrichtung Südost
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße
    Breite: 9.4 m
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 822
    Eigenkapitalanteil 20 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.5 %
    Grund der Investition Etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön.
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Gaube auf Südwest / Schornstein und Lüftungsrohe auf Nordost
    Infotext Es soll Süd (-22° Azimuth / 40° Neigung) +Norddach (+158° Azimuth / 21° Neigung)
    belegt werden.

    Auf Gaube passen angeblich keine 6 Module, daher nicht belegt.

    2x Solarthermie-Module bereits vorhanden.

    Aktuell ohne Speicher - ggf. in 5 Jahren Option zum Nachrüsten
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 22. Oktober 2020 30. Oktober 2020 30. Oktober 2020
    Datum des Angebots 2020-10-01 2020-10-27 2020-10-27
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1337 € 1185 € 1348 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 822 811 806
    Anlagengröße 9.86 kWp 13.94 kWp 13.6 kWp
    Infotext Angebot vom Solarteur - Handwerksbetrieb, der hauptsächlich PV-Anlagen istalliert. Angebot erweitert um 4 Module auf Süd-Gaube und 8 Module auf Norddach Wechselrichter Überwachung und Generatorzähler für Hutschienenmontage rausgenommen abweichend zu Angebot 2 werden auf dem Süddach 17 Fullblack Module installiert
    Module
    Modul 1
    Anzahl 29 17 17
    Hersteller Astroenergy Astroenergy Astroenergy
    Bezeichnung CHSM mono Silverline CHSM mono Silverline CHSM mono Blackline
    Nennleistung pro Modul 340 Wp 340 Wp 320 Wp
    Preis pro Modul 379 € 358 € 465 €
    Modul 2
    Anzahl 24 24
    Hersteller Astroenergy Astroenergy
    Bezeichnung CHSM mono Silverline CHSM mono Silverline
    Nennleistung pro Modul 340 Wp 340 Wp
    Preis pro Modul 358 € 358 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller Fronius Fronius Fronius
    Bezeichnung Symo Symo Symo
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo zusammen,


    zur Planung unserer PV-Anlage habe ich ein erstes Angebot vorliegen.


    Es soll Süd (-22° Azimuth / 40° Neigung) und Norddach (+158° Azimuth / 21° Neigung) belegt werden.


    Leider sind im Angebot keine genaueren Informationen zum Wechselrichter und Montagesystem.

    Laut Anbieter geht auf der Gaube kein PV, weil mind. 6 Module für den String verbaut werden müssten, was nicht passt.


    Im Angebot sind noch diese Positionen aufgeführt

    • Dynamische Leistungsreduzierung/Bidirektionaler Zähler 395€
    • Wechselrichter Überwachung 259€
    • Generatorzähler für Hutschienenmontage 99€
    • Überspannungsschutz 249€
    • Umbau/Modernisierung Zähleranlage 395€



    Unsicher bin ich bzgl. der Realisierbarkeit - realistisch wäre wohl erst Anfang 2021 - aber wie sieht es dann mit dem EEG aus?


    Was meint Ihr dazu?

  • Generatorzähler für Hutschienenmontage 99€

    ist doch Kappes. Wozu soll der gut sein?

    Wechselrichter Überwachung 259€

    Bitte was ist das?

    Umbau/Modernisierung Zähleranlage

    Foto davon?

    Die 13 Module Süd mit der 6 Gaube in einen String packen. Nicht optimal aber besser als Gaube frei lassen! Monsmusik - das sollte doch passen bei 21 zu 40° auf Süd? Süd o.re. noch eins quer dazu.


    Und, ganz wichtig: 21° Nord bitte sinnVOLL belegen!!!

  • Monsmusik - das sollte doch passen bei 21 zu 40° auf Süd?

    Ja, das passt in einen String, kleiner 1% Mismatchverlust. Auch weil die Sonne im Sommer häufig gerade zwischen den beiden Höhen (50 und 69 Grad über dem Horizont) steht, und die somit fast denselben Winkel zur Sonne haben.

    "1.21 Gigawatt - Tom Edison, wie erzeugt man soviel Strom? Das ist unmöglich! Unmöglich!"

  • Vielen Dank schon mal für die schnellen Antworten!


    ist doch Kappes. Wozu soll der gut sein?

    Laut Angebotstext "misst der Generatorzähler für Hutschienenmontage als geeichter Zähler die von der PV-Anlage erzeugte Elektrische Energie". (Foto im Anhang)



    ... ich dachte, die Infos bekommt man über die App von Wechselrichter?


    Bitte was ist das?


    Wechselrichter Überwachung: "Die Überwachung der PV-Anlage sowie der Wechselrichter erfolgt über den vorhandenen Kunden DSL-Anschluss oder alternativ per LTE-Karte auf das Portal des Wechselrichterherstellers."

    (Foto im Anhang - scheint eine Steckplatine zu sein)




    Foto davon?


    Foto von Zählerschrank (BJ 2015):




    Die 13 Module Süd mit der 6 Gaube in einen String packen. Nicht optimal aber besser als Gaube frei lassen!

    Soweit ich das verstanden habe, passen keine 6 Module auf die Gaube - sondern nur 4.
    Die Dachneigung der Gaube müsste ich noch ausmessen.

  • es geht bei der Gaube darum, die darauf möglich zu montierenden Module zusammen in den Süd-String zu packen. Daher ist es irrelevant, ob 4 oder 6 Module drauf passen. Die Ausrichtung ist ja dieselbe, lediglich durch die unterschiedlichen Dachneigungen kommt es zu einem Missmatsching, welches sich im geringen einprozentigen Bereich bewegt.

    Und nicht an 10kwp hängen bleiben...die Grenze zur EEG-Umlage fällt eh zum 01.01.21.

    1.SMA STP 8.0:

    3,9kwp: 12 x 325Wp SO -30°, mit 10° aufgeständert

    4,25kwp: 13 x 325Wp SW +60°, 45° DN

    2.SMA STP 6.0:

    8,125kwp: 25 x 325Wp NO -120°, 45° DN


    dazu SMA SHM 2.0

  • Der geeichte Erzeugungszähler ist zwar ganz nett, aber nicht notwendig!

    Und die WR-Überwachung...die werden dir da keine Platine verbauen...damit meinen die, dass die aus dem jeweiligen Portal heraus Fehlermeldung bekommen und dir ggf.Hilfestellung geben.

    1.SMA STP 8.0:

    3,9kwp: 12 x 325Wp SO -30°, mit 10° aufgeständert

    4,25kwp: 13 x 325Wp SW +60°, 45° DN

    2.SMA STP 6.0:

    8,125kwp: 25 x 325Wp NO -120°, 45° DN


    dazu SMA SHM 2.0

  • Der geeichte Erzeugungszähler ist zwar ganz nett, aber nicht notwendig!

    Und die WR-Überwachung...die werden dir da keine Platine verbauen...damit meinen die, dass die aus dem jeweiligen Portal heraus Fehlermeldung bekommen und dir ggf.Hilfestellung geben.

    Also ist das Monitoring für mich auch ohne die "WR-Überwachung" möglich? Wird also nicht benötigt - die Fehlermeldungen kann ich auch selbst in der App sehen und dem Solarteur mitteilen, oder?


    Ich habe mal auf Basis des Angebotspreises von 13.185 netto mit dem XLS-Tool des Münchener Umweltinstituts durchgerechnet - komme da aber nur dann auf einen (annähernd) positiven Kapitalwert, wenn ich entweder keine laufenden Kosten ansetze und/oder einen Diskontsatz von 0% annehme (s. Anhang)

  • Frag nach und lass es dir erklären...beim Fronius solltest du nen SO-Zähler verbauen lassen, damit du auch deinen Verbrauch und den Netzbezug visualisieren lassen kannst. Sofern du das willst.

    Wenn du dieses Jahr noch baust, wirds knapp - EWE oder Avacon als VNB? Vermutlich Avacon, sonst wäre noch nen APZ-Feld mit im Angebot.

    Lass dir nen Angebot für nen volles Dach machen...dann geht der Preis pro kwp auch runter. Zudem sind das auch keine FullBlackModule...da sollte preislich noch was gehen.

    Ich komme bei 9,86kwp*822kwh/kwp*21a*0,0825€ auf ca.14.000€. Damit wäre die Anlage schon mal bezahlt. Je nach Eigen-/Direktverbrauch kommt da noch gut was drauf an Ersparnis an Netzbezug.

    EEG-Umlage wird ab 2021 bis 20kwp-NeuAnlagen wegfallen.

    Wo wird der WR verbaut? Der 10er Fronius ist dafür bekannt, dass er nicht so leise ist.

    1.SMA STP 8.0:

    3,9kwp: 12 x 325Wp SO -30°, mit 10° aufgeständert

    4,25kwp: 13 x 325Wp SW +60°, 45° DN

    2.SMA STP 6.0:

    8,125kwp: 25 x 325Wp NO -120°, 45° DN


    dazu SMA SHM 2.0

  • Schrank passt. ÜSA dazu und gut.

    1,3 ist etwas teuer für 10 kWp.

  • Zitat

    beim Fronius solltest du nen SO-Zähler verbauen lassen,

    Ist das nicht der in #4 genannte "Generatorzähler für Hutschienenmontage"?



    Zitat

    Vermutlich Avacon, sonst wäre noch nen APZ-Feld mit im Angebot.

    Ja, Avacon



    Zitat

    FullBlackModule

    Wollte ich eigentlich für das Süddach aus optischen Gründen in Erwägung ziehen, nur wird es dann deutlich teuer (1551€/kWp).


    Zitat


    Lass dir nen Angebot für nen volles Dach machen

    Ich lasse das mal mit 17 Modulen (incl. 4 auf Gaube) für Süd und 24 für Nord kalkulieren. Grob hochgerechnet komme ich dann wahrscheinlich auf 811 kWh pro kWp bei 13,94 kWp für 17.736 € --> also 1272€ / kWp



    Zitat


    Ich komme bei 9,86kwp*822kwh/kwp*21a*0,0825€ auf ca.14.000€.

    Zum Verständnis: Die Rechnung basiert auf einer angenommenen Volleinspeisung über 21 Jahre, oder? Gilt diese Rechnung dann auch noch, wenn die Installation erst im Januar erfolgt?



    Zitat


    Wo wird der WR verbaut?

    Im Keller (ist ein Altbau von ca. 1960) neben der Gastherme. Zugang zum Keller unter der Treppe im Erdgeschoss